Kollektion News Burgenland

Samuel Ehrenfeld-Weg entlang der Wulka

Der Weg entlang der Wulka wurde nach Samuel Ehrenfeld, dem letzten Rabbiner von Mattersburg, benannt. Eine Initiative des Vereins: wir erinnern. Begegnung mit dem jüdischen Mattersburg ( ...
mehr lesen »

Wir erinnern Begegnung mit dem jüdischen Mattersburg

Bei einem Spaziergang durch Mattersburg erinnert kaum etwas an das jüdische Leben - abgesehen vom jüdischen Friedhof, dem kleinen Gedenkstein auf dem Brunnenplatz und der Judengasse. Unsere Idee ...
mehr lesen »

Erinnerungsweg - Jüdisches Leben in Rechnitz

Der Erinnerungsweg mit 10 Schautafeln macht Orte einstigen jüdischen Lebens für die lokale Bevölkerung und Besucherinnen und Besucher der Region begeh- und erfahrbar.
mehr lesen »

Burgenland History Blog von Herbert Brettl

Der Blog richtet sich an all diejenigen, die sich in irgendeiner Form für die burgenländische Landesgeschichte interessieren. Hier finden Sie historische Artikel zur Politik, Wirtschaft und ...
mehr lesen »

Das Attentat von Oberwart – Terror, Schock und Wendepunkt

2015 jährt sich das Bombenattentat von Oberwart zum 20. Mal. Am 5. Februar 1995 und in den Tagen danach standen nicht nur die Oberwarter Roma unter Schock. Zum ersten Mal in der Zweiten Republik ...
mehr lesen »

Gedenkstätte für Roma in Goberling errichtet

In der Zeit des Nationalsozialismus sind im Burgenland ganze Roma-Siedlungen ausgelöscht worden, auch jene in Goberling (Bezirk Oberwart). Dort wurde jetzt eine Gedenkstätte für die Opfer des ...
mehr lesen »

Jüdische Lebensspuren an unserer Grenze - Zsidó sorsok a közös határon

Die Eröffnung der Ausstellung fand am 28.5.2014 in der Aula der Höheren Bundeslehranstalt (HBLA) 7400 berwart/Felsöör, Badgasse 5 statt.
mehr lesen »

Der Holocaust entlang der Grenze - Erinnerung an die Tragödie

1944, vor 70 Jahren, begann der Holocaust gegenüber den ungarischen Juden. Das Erinnerungsjahr 2014 war der Anlass für ein bilaterales grenzüberschreitendes Projekt von ungarischen und ...
mehr lesen »

Die Spuren der barocken Synagoge werden im "Garten der Erinnerung" integriert.

Reste der barocken Synagoge Frauenkirchen werden in Gedenkpark integriert

Bei Vorarbeiten zum "Garten der Erinnerung" in Frauenkirchen stieß man auf die Reste der Synagoge. Der Verein "Initiative Erinnern Frauenkirchen" will nun, dass die Spuren der barocken Synagoge im ...
mehr lesen »

Gedenkinitiativen im Burgenland

Bericht: DER STANDARD, 9./10. 3. 2013 http://derstandard.at/1362107916464/Spaetes-Erinnern-an-die-Sheva-Kehillot
mehr lesen »

Judentum erLeben - Workshops rund um das Judentum an Schulen und Bildungseinrichtungen

Kontakt: Verein Tacheles Steiermark Mag.a Kathrin Ruth Lauppert-Scholz M nähere Infos unter erinnern.Steiermark: http://www.erinnern.at/bundeslaender/steiermark/institutionen-projekte
mehr lesen »

Rechnitzer Geschichten von Eva SCHWARZMAYER

In Interviews sprechen 16 Rechnitzerinnen und Rechnitzer über ihre Erinnerungen an den Nationalsozialismus, an die Kriegsjahre und die Zeit des Neubeginns. Erinnerungen werden wach, längst vergessen ...
mehr lesen »

Wo sind sie geblieben? – von Karl STOJKA

Dieses Buch ist ein persönlicher Erlebnisbericht von Prof. Karl Stojka, „Rom-Zigeuner vom Stamme der Bagareschtschi-Lovara und Überlebender des Holocaust", wie er sich selbst beschreibt. Aus seinem ...
mehr lesen »

Die jüdische Gemeinde von Frauenkirchen – von Herbert BRETTL

Das Buch versucht den Aufbau der jüdisch-orthodoxen Kultusgemeinde Frauenkirchen, den kulturellen Ritus, die wirtschaftliche Bedeutung, die Beziehung zur Grundherrschaft und zur christlichen ...
mehr lesen »

Die Roma von Oberwart – von Helmut SAMER

Neben einer historischen Aufarbeitung der drei Oberwarter Roma-Siedlungen versucht das Buch die wichtigsten Etappen auf dem Weg zur Gründung des Vereins Roma Oberwart nachzuzeichnen. Das Attentat von ...
mehr lesen »

Bolivien für Gringos - von Lutz Elija POPPER

Ludwig Popper, prominenter Vertreter der österreichischen Sozialmedizin, dokumentierte in autobiografischen Notizen die vielen Stationen seines Lebens. So entstanden berührende Briefe während seiner ...
mehr lesen »

Last der Erinnerung - von Wolfgang KRUG

Noch immer sorgt das 1938/1939 im burgenländischen Oberschützen errichtete „Anschlussdenkmal" für hitzige Diskussionen. Der Autor legt einen sorgfältig recherchierten Bericht über die ...
mehr lesen »

Zigeuner.Roma.Menschen - von Erich Schneller

Elf Roma haben dem Journalisten Erich Maria Schneller ihre Lebensgeschichte anvertraut und offen über ihre Ängste, Sehnsüchte und Träume geplaudert.
mehr lesen »

Briefe aus einer versinkenden Welt. 1938 /1939- von Lutz Elija POPPER

„.. mit einem geträumten Visum, wird man mich schwerlich nach Amerika einreisen lassen ..." schreibt der Wiener Arzt Ludwig Popper im Jahr 1939 in einem Brief an seine Frau in Wien. Statt in den ...
mehr lesen »

Die Roma von Kemeten - von Dieter Mühl

Das Projekt versucht anhand der Fallstudie Kemeten im Südburgenland das Leben und das Schicksal der ermordeten Roma aufzuzeichnen, die Erinnerung an sie aufrecht zu erhalten und ihnen ihre Identität ...
mehr lesen »

Die jüdische Gemeinde von Oberwart / Felsőőr

Wissenschaftlich fundiert, aber in einer leicht verständlichen Sprache, bringt die Historikerin Ursula Mindler die Geschichte der jüngsten jüdischen Gemeinde des heutigen Burgenlandes einer breiteren ...
mehr lesen »

Als im Burgenland noch das Schofarhorn ertönte

Neuerscheinung: "Als im Burgenland noch das Schofarhorn ertönte. Die Geschichte der jüdischen Gemeinde von Mattersburg und Umgebung" von Gertraud Tometich.
mehr lesen »

Auf verwehten Spuren - Das jüdische Erbe im Burgenland

von Naama G. Magnus Teil 1: Nord- und Mittelburgenland Im Burgenland bestanden bis 1938 viele jüdische Gemeinden, die auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurückblicken konnten und eine ...
mehr lesen »

Stätten des Erinnerns

Vor 75 Jahren, im März 1938, übernahmen die Nationalsozialisten in Österreich die Macht. Mit besonderer Brutalität gingen die burgenländischen Nationalsozialisten gegen ihre jüdischen Nachbarn vor. ...
mehr lesen »

Stätten des Erinnerns

Vor 75 Jahren, im März 1938, übernahmen die Nationalsozialisten in Österreich die Macht. Mit besonderer Brutalität gingen die burgenländischen Nationalsozialisten gegen ihre jüdischen Nachbarn vor. ...
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH