ERÖFFNUNG DER GEDENKSTÄTTE ZUR ERINNERUNG AN DIE EHEMALIGE JÜDISCHE GEMEINDE MATTERSBURG

Eröffnung der Gedenkstätte auf dem Grundstück der ehemaligen Synagoge, im Zentrum von Mattersburg durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Gedenken an die Pogromnacht vom 9. November 1938.
05.11.2017  |  11:00  -  12:30   |  

Weitere Redner*innen werden Isaac Ehrenfeld, Oberrabbiner der orthodoxen Gemeinde Kyriat Mattersdorf bei Jerusalem und Enkel des letzten Oberrabbiners von Mattersburg, Talya Lador-Fresher, Botschafterin des Staates Israel, Bgm.in Ingrid Salamon und Dr. Gert Tschögl, Historiker der burgenländischen Forschungsgesellschaft, sein.
Als musikalische Untermalung werden Aliosha Biz, Geige, und Sasha Danilov, Klarinette, spielen. Der Oberkantor des Wiener Stadttempels Shmuel Barzilai wird das Totengebet „El Maleh Rachamim“ singen.
Eine Veranstaltung von "wir erinnern-Begegnung mit dem jüdischen Mattersburg" und Michael Feyer
I
 

Kombinat Media Gestalteer GmbH