Neues Buch: "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten"

Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška. Eine empirische Studie über gegenwärtige Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus in Schule und Gesellschaft.

Nadja Danglmaier, _erinnern.at_ Netzwerkkoordinatorin in Kärnten/Koroška, hat ein neues Buch über Erinnerungskulturen in Kärnten/Koroška mitherausgegeben.

In einer Zeit, in der sich Zeitzeuginnen und Zeitzeugen kaum noch und bald nicht mehr am Diskurs beteiligen können, widmet sich der Sammelband thematisch der Generation jener jungen Menschen, die als letzte mit diesen unmittelbaren AugenzeugInnen des Zweiten Weltkriegs und des Nationalsozialismus in Austausch treten kann. Mit Kärnten/Koroška wird dabei eine besondere Region in den Blick genommen: Hier treffen auf kleinstem Raum „Erinnerungsgemeinschaften“ aufeinander, die deutlich unterscheidbare Erinnerungskulturen pflegen.

Wie gehen Schulen mit der Geschichte des Nationalsozialismus um?
Vorgestellt werden die Resultate eines mehrjährigen Forschungsprojekts an der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Dabei fokussiert sich die Forschungsgruppe auf den Umgang mit dem Nationalsozialismus und dem Zweiten Weltkrieg an den Schulen in Kärnten/Koroška. Der Sammelband richtet sich mit konkreten Handlungsempfehlungen und Good-Practice-Beispielen insbesondere auch an Lehrerinnen und Lehrer.

 

Leseprobe: -link

Buch bestellen: -link

Nadja Danglmaier/  Andreas Hudelist/ Samo Wakounig/ Daniel Wutti (Hg.):
Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška. Eine empirische Studie über gegenwärtige Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus in Schule und Gesellschaft

Links: ORF Kärnten über die Buchpräsentation und die Forschungsergebnisse

abgelegt unter:
Neues Buch über Erinnerungskulturen in Kärnten/Koroška
Neues Buch über Erinnerungskulturen in Kärnten/Koroška
Kombinat Media Gestalteer GmbH