Alpen Adria Manifest "war is over"

Drei-Länder-Veranstaltung »100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs« am Sonntag, 11. November 2018, 14 bis 18 Uhr im Kärntner Landesarchiv, Klagenfurt/Celovec, St. Ruprechter Straße 7. Präsentation des Alpen-Adria-Manifestes
11.11.2018  |  14:00  -  18:00   |  

Die Drei-Länder-Veranstaltung will die Lehre der Weltkriege, dass Rassismus und eine Kultur der Gewalt immer wieder zu Krieg, Verelendung und Feindschaft führen, auf die Gegenwart anwenden. Sie soll zu einem Plädoyer für ein demokratisches, ökolo gisches und friedliches geeintes Europa werden. Ein Europa, das sich an völkerrechtliche Normen des Asylschutzes hält, eine humane Politik gegenüber den AsylantInnen einschlägt, die Fluchtursachen bekämpft; das die sozialen Rechte aller Menschen auf diesem Kontinent schützt und das mit der sozial-ökologischen Wende die Basis für eine nachhaltige Zukunft schafft. Und die Friedensregion Alpen-Adria als regionale Umsetzung der Grundidee: »War is over, if you want it«.


Schirmherrschaft
Alexander van der Bellen, Präsident der Republik Österreich
Borut Pahor, Präsident der Republik Slowenien


Präsentation
Manifest für eine Friedensregion Alpen-Adria Werner Wintersteiner

Hauptrednerinnen
Anna Baar, Schriftstellerin, Klagenfurt/Celovec: Und Heimweh hab ich nur zuhaus …
Ignacija Fridl Jarc, PEN Slovenija, Ljubljana: Der Widerstand der slowenischen Kulturschaffenden gegen die sprachliche Gewalt des Krieges
Anna Di Gianantonio, Historikerin, Gorizia/Gorica/Görz: Dreißig Jahre Krieg an der Ostgrenze. Politische Spaltungen und Nationalismen zwischen Erinnerung an die Vergangenheit und Gestaltung der Zukunft


Statements von
Cristina Beretta, Universität Klagenfurt/Celovec und Obfrau von Vobis
Sandro Cargnelutti, presidente regionale Legambiente
Rudolf Dörflinger, Direktor der Landarbeiterkammer Kärnten
Mira Miladinović Zalaznik, Inštitut Nove revije
Dino Spanghero, Regional-Präsident von ANPI, Udine/Udin
Giorgio Zanin, Pordenone per la vicenda I fucilati di Cercivento – I fusilâz di Çurçuvint


Runder Tisch zur Zukunft des Alpen-Adria-Raums
Horst Peter Gross, Universitäts.Club| Wissenschaftsverein Kärnten
Franco Uda, Friedenssprecher von ARCI
Ernest Petrič, ehemaliger Botschafter, ehemaliger Präsident des Verfassungsgerichtshofs Sloweniens


Musik EXTRA3 TRILATERAL
ALEKSANDER IPAVEC »IPO«, IT Akkordeon/akordeon/fisarmonica
MATEJ ŠPACAPAN, SI trompete/trobenta/tromba
STEFAN GFRERRER, AT Bass/bas/basso
EMIL KRIŠTOF, AT Perkussion/perkusija/percussioni


Künstlerische Installation Ulrich Kaufmann
Buffet
Dreisprachig mit Simultanübersetzung Deutsch / Italienisch / Slowenisch


Eintritt frei


Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich:
zso@slo.at

Kombinat Media Gestalteer GmbH