Buchpräsentation "Die Christen und der Antisemitismus"

Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft lädt zur Buchpräsentation von Univ. Prof. Dr. Maximilian Gottschlich: „Unerlöste Schatten - Die Christen und der neue Antisemitismus“, am Mittwoch, 15. Juni 2016 um 19:30 Uhr im Musil-Haus Klagenfurt, Bahnhofstraße 50, 1. Stock.
15.06.2016  |  19:30  -  21:30   |  

Prof. Gottschlich, Autor zahlreicher Bücher, wird zu einem seiner Hauptanliegen sprechen, denn der neue Antisemitismus hat in Europa dramatische Ausmaße erreicht. Dies kann und darf niemanden gleichgültig lassen. Am allerwenigsten die Christen. Drei Generationen nach der Shoah stehen gerade Christen vor der Herausforderung, jene solidarische Grundhaltung mit dem jüdischen Volk aufzubringen, die sie in der Nazi-Zeit so schmerzlich vermissen ließen. Der Autor macht deutlich: Antisemitismus ist die Perversion des Christentums – der furchtbare Selbstwiderspruch, in den das Christentum seit seiner Entstehung verstrickt ist. Antisemitismus zielt auf die Zerstörung des Judentums und zerstört damit zugleich die jüdische Herzmitte des christlichen Glaubens.

 

Das Gespräch führt Univ. Prof. Dr. Peter Stöger (Universität Innsbruck), ein ausgewiesener Fachmann für interkulturelle und interreligiöse Themen.

Kombinat Media Gestalteer GmbH