Einweihung Gedenkstätte ehem. Hauptquartier des Gestapo im Klagenfurter Burghof

Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Kulturreferent Landesrat Dipl.-Ing. Christian Benger laden zur Einweihung der Gedenkstätte für die NS-Opfer im Burggebäude am 8.5.2015, um 9.00 Uhr in den Burghof, Burggasse 8, in Klagenfurt, ein.
08.05.2015  |  09:00  -  10:30   |  

Um Anmeldung bis 4.5.2015 wird gebeten:
christiane.ogris@ktn.gv.at oder 050 536 22852


Ansprachen
Franc Wakounig, Memorial Kärnten - Koroška
Landesrat Rolf Holub
Landesrat Dipl.-Ing. Christian Benger
Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser


Moderation
Dr.in Katja Gasser, ORF


Musikalische Umrahmung
Jörg Errenst

 

Text der Gedenkstätte:
„In diesem Gebäude war in den Jahren 1938-1945 der Sitz der
Geheimen Staatspolizei. Hier wurden Menschen aufgrund ihrer
Weltanschauung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder
ihres Widerstands gegen die NS-Gewaltherrschaft gefoltert.
Das Unrecht, das sie erlitten haben, sei uns Mahnung
und Auftrag im gemeinsamen Ringen um Freiheit,
Demokratie und Menschenrechte.


V tej stavbi je bil v letih 1938-1945 sedež gestapa,
kjer so mučili ljudi zaradi njihovega svetovnega nazora, narodne
pripadnosti ali ker so se uprli nacističnemu nasilju.
Krivica, ki so jo doživeli, naj nam bo opomin in poslanstvo pri skupnem
prizadevanju za svobodo, demokracijo in človekove pravice.“

Die künstlerische Ausgestaltung der Gedenkstätte durch
Mag.a Melitta Moschik ging als 1. Preis aus einem offenen
künstlerischen Wettbewerb des Landes Kärnten hervor.
Im Anschluss an den Gedenkakt wird zur Wettbewerbsausstellung
in das Foyer des MMKK (Museum Moderner Kunst
Kärnten), Burggasse 8, geladen

Kombinat Media Gestalteer GmbH