75 Jahre Kriegsende

ein interessanter Leserbrief als Kommentar zu 75 Jahre Kriegsende

In einem Leserbrief bringt der Obmann des Melker Vereins Merkwürdig Alexander Hauer den Sinn einer differenzierten Betrachtung von Zeitgeschichte auf den Punkt. Sein Aufruf richtet sich gegen das Relativieren der NS Zeit, weil in manchen Berichten zum Kriegsende vor allem das "Chaos" nach Ende des WK II in den Vordergrund gestellt wird ohne die Vorgeschichte genauer zu beleuchten. Gerade in Bezug auf Lernprozesse im Zusammenhang mit NS Terror und Holocaust muss von der sogenannten "Opferthese" Abstand genommen werden. Die Frage nach den Handlungsspielräumen eröffnet die Möglichkeit einer differenzierten Betrachtung.

Der Leserbrief ist rund um den 75. Jahrestag des Kriegsendes in der Melker Ausgabe der NÖN erschienen.

https://www.facebook.com/MelkMemorial/photos/pb.925106080971870.-2207520000../1599131260236012/?type=3&theater

Kombinat Media Gestalteer GmbH