Der Wein des Vergessens

Robert Streibel und Bernhard Herrman haben im Residenz Verlag einen historischen Roman über die Arisierung der Winzer Krems verfasst.

1938 befindet sich die Riede Sandgrube – eines der berühmtesten Weingüter der Wachau – im Besitz des jüdischen Geschäftsmanns Paul Robitschek, sein Partner ist August Rieger, Robitschek und der angebliche Baron sind Geschäftsfreunde und zugleich ein glamouröses Liebespaar. Die Denunziationen, dass Rieger der „Bettknabe des Juden“ sei, erleichtern die Arisierung jenes Besitzes, der zur Grundlage der berühmten Winzergenossenschaft Krems wird - ein Begriff für Wein & Kultur weit über die nationalen Grenzen hinaus. Diese Arisierung ist bis heute noch nie Thema der Forschung gewesen. Bernhard Herrman und Robert Streibel konnten einen Schatz an Dokumenten sicherstellen, der ihnen ermöglicht, eine unglaubliche Geschichte von Verrat und Treue, Liebe und Geschäft, Vernichtung und Verdrängung zu erzählen. Gerade rechtzeitig, denn 2018 feiert der österreichische Vorzeigebetrieb das 80. Jubiläum seiner Gründung.

 

https://www.residenzverlag.com/buch/der-wein-des-vergessens?_translation=de

 
ganz aktuell, die beiden Autoren über ihren Roman auf Ö1 bei Philipp Blom, hier zum Nachhören
 
weitere aktuelle Artikel und Beiträge dazu:
 
 
Bernhard Herrman und Robert Streibel
Bernhard Herrman und Robert Streibel
Kombinat Media Gestalteer GmbH