Exkursionen nach Polen – Gedenkstätte Auschwitz

Erfahrungsbericht von Dr. Werner Prückl (Konzeptidee, Organisation und jahrelange Exkursionsleitung) "Es hat sich bewährt 3 Tage zu fahren.; Übernachtung in Krakau. Ich fahre immer mit folgendem Reisebüro (billig, auf Schülerfahrten spezialisiert und kennt sich in Polen aus!): Reisebüro Tassilo Reisen Hannes Schobesberger Desselbrunn/OÖ Traunwang 5 Tel.: 0664/2040650 Strecke Baden Krakau 450 km, Fahrzeit ungefähr 9 – 10 Stunden mit Pausen! Es gibt wenig Essensmöglichkeiten an der Strecke. Folgende Routen bieten sich an: - Über Bratislava-Tschechien- nach Krakau - Über Brünnerstraße-Tschechien-nach Krakau (Grenzaufenthalte meist kurz, oft aber lästig!) In Krakau wenige , aber gute Hotels; ich bevorzuge Hotel Logos, dieses ist aber aufgrund der zentralen Lage oft ausgebucht! Programm: 1.Tag: Anfahrt nach Krakau: Programm im Bus siehe unten 2. Tag: Stadtbesichtigung Krakau: vormittags Altstadt: Alte Universität, Franziskanerkirche, Wawel Marienkirche (Öffnung des gotischen Flügelaltars immer mittags!) Danach 1 -2-Stunden Mittagspause – man kann am Hauptplatz in Krakau in vielen Lokalen günstig essen, auch einen Mc Do gibt es dort! Am Nachmittag Besuch des jüdischen Viertels Kazimirz: Remuh Synagoge und Friedhof, kleiner Rundgang – hier wurden Teile des Films „Schindlers Liste“ gedreht, der ja auch in Krakau spielt! Auf der Rückfahrt ins Hotel kommt man noch bei Resten der alten Ghettomauern vorbei, man kann auch noch das Mahnmal des KZ Plaszow besichtigen! Es bleibt dann noch genügend Freizeit für die Schüler zum shoppen! Stadtführungen über Reisebüro oder direkt über Hotel buchen, die Führungen sind immer topp! 3. Tag: Fahrt nach Auschwitz, Fahrzeit 90 Minuten; ich fahre immer um 8.00 Uhr ab und reserviere eine Führung für 10.30; die Führungen sind immer sehr gut! Standardführung dauert ungefähr dreieinhalb Stunden (davon zweieinhalb in Auschwitz und eine Stunde in Birkenau, dies ist mit dem Autobus in 3 Minuten zu erreichen!) Vorbestellung der Führung ungefähr 3-4 Wochen vorher über Internet – funktioniert immer sehr gut! Danach Rückfahrt über Tschechien. Es gibt am Busparkplatz in Auschwitz einen polnischen Mc und eine kleine Pizzeria – beide sind aber nicht auf Gruppen eingestellt und sehr langsam – es gibt ungefähr eine Stunde Fahrzeit Richtung Grenze direkt an der Strecke einen Mc DO, wo die Abfertigung sehr schnell geht! Rückkunft in Baden immer um ungefähr 22.00 Uhr! Bei der Anreise im Bus nehme ich folgende Themen durch: - Kurzer Abriss: Geschichte des NS in Ö und D - Täter: Biographie, psycholog. Theorien zu den Tätern, Beispiele - Opfer: Geschichte des Antisemitismus… - Zuschauer - Retter - Antisemitismus in der Kunst - Kirche und Nationalsozialismus – Nationalsozialismus und Religion - Theodizeeproblem Dazwischen zeige ich den Film „Schindlers Liste“, da dieser eben in Krakau spielt und gedreht wurde. Danach Filmbesprechung: - Biographie Schindlers - Biographie der wichtigsten handelnden Personen - Historie und Hollywoodfilm - Geschichte des Holocaustfilms


Materialien und Unterlagen sowie Literaturliste auf Anfrage bitte per Tel. und Post:

Dr. Werner Prückl
Gregor Mendel Str.: 11/1/17
2514 Traiskirchen
Tel.: 0664/1360176

Schülerfoto (Georg Kiraly) Auschwitz, 2009
Schülerfoto (Georg Kiraly) Auschwitz, 2009
Kombinat Media Gestalteer GmbH