Der Dameron Report

Der lange verschollene und 2002 wiederentdeckte Bericht des US-amerikanischen Ermittlungsteams unter Major Charles Haywood Dameron, das 1945 in Schloss Hartheim Beweismittel sicherte, wurde nun mit Kommentaren als Buch veröffentlicht.

Der Dameron-Bericht ist eine wichtige Quelle zur Rekonstruktion der Ereignisse im Schloss Hartheim, in dem zwischen 1940 und 1944 etwa 30.000 Menschen in einer Gaskammer ermordet wurden - Insassen von psychiatrischen Kliniken, KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter.

Das Datenmaterial ermöglicht auch einen Blick auf die Täter. Auf dieser Basis soll im Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim neben der existierenden Opferdatenbank auch eine Täterdatenbank aufgebaut werden, um der Frage nachzugehen, wie Menschen zu Tätern wurden.

Andrea Kammerhofer, Brigitte Kepplinger, Irene Leitner: Dameron Report: Bericht des War Crimes Investigating Teams No. 6824 der US-Army vom 17. Juli 1945 über die Tötungsanstalt Hartheim. Studienverlag, 320 Seiten, 33,90 Euro

Dameron Report
Dameron Report
Kombinat Media Gestalteer GmbH