PH OÖ/erinnern.at-Fortbildungsseminare 2017/18

Für NMS- und AHS-LehrerInnen ist die Anmeldung zu Fortbildungsseminaren, die 2017/18 an der PH OÖ in Kooperation mit erinnern.at angeboten werden, bis 28. September 2017 möglich.

Ein Klick auf den Seminartitel in dieser Übersicht oder im beiliegenden Fortbildungsprogramm führt direkt zur Anmeldung.
 

27F7B0L141 Geschichte vor der Haustür - Zwangsarbeit in Linz im Nationalsozialismus

8. November 2017, 14.00-18.00 Uhr, Zeitgeschichte Museum voestalpine

Seit Herbst 2014 zeigt eine Dauerausstellung in der voestalpine Stahlwelt das System der NS-Zwangsarbeit in den Linzer Hermann Göring Werken im Zweiten Weltkrieg. Im Mittelpunkt stehen die Schicksale der Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen aus vielen Ländern Europas. Die Ausstellung eignet sich sehr gut für den Besuch von Schulklassen. Vielfältige Unterrichtsmaterialien ergänzen das Angebot.
Referentin: Christa Kochendörfer

 

26F7SZGS03 „Wer ist schuld am Tod von Edith Winkler?“ Unterrichtsmaterialien zum Holocaust

16. November 2017, 14.00-17.30 Uhr, PH OÖ

Erzählt wird die Biografie der kleinen Edith Winkler, die im Holocaust ermordet wurde. Wer ist für ihren Tod verantwortlich? Das konkrete Handeln einzelner Beteiligter wird diskutiert. Die Schüler/innen hinterfragen Vorurteile und erfahren, wie durchschnittliche Menschen zum Morden beitrugen - oder zur Rettung von Verfolgten. Sie lernen, den Massenmord als gesellschaftlichen Akt zu begreifen. Lernmaterialien von erinnern.at für Schüler/innen ab der 8. Schulstufe.
Referentin: Ines Brachmann

 

27F8B0L142 "Nationalsozialismus in Oberösterreich" - ein Buch für den Unterricht

17. Jänner 2018, 14.00-18.00 Uhr, PH OÖ

Das von _erinnern.at_ herausgegebene Buch "Nationalsozialismus in Oberösterreich" erzählt die Geschichte dieser Epoche - auch für junge Leser und Leserinnen. Es eignet sich daher gut für den Unterricht. Die Autorin und der Autor erklären im Seminar das Konzept des Buches und zeigen an Beispielen, wie sich die Kapiteltexte, die Kurzbiografien und die Abbildungen im Unterricht verwenden lassen.
Referent und Referentin: Christian Angerer, Maria Ecker-Angerer

 

26F8SZGS01 NS-Zeitzeug/innen im Unterricht

11. April 2018, 14.00-17.30 Uhr, PH OÖ

Es gibt nur noch wenige Zeitzeug/innen der NS-Zeit, die an Schulen über ihre Erfahrungen berichten. Solche Begegnungen hinterlassen bei Schüler/innen oft einen tiefen Eindruck. Eine gute Vor- und Nachbereitung des Zeitzeug/innen-Gespräches ist dazu notwendig. Im Seminar erzählt zunächst ein Zeitzeuge/eine Zeitzeugin aus seinem/ihrem Leben. Anschließend werden die Eindrücke besprochen und Unterrichtsmaterialien von erinnern.at zur Vor- und Nachbereitung vorgestellt.
Referentin: Maria Ecker-Angerer

Attachments
Pädagogische Hochschule OÖ
Pädagogische Hochschule OÖ
Kombinat Media Gestalteer GmbH