Wanderausstellung "Darüber sprechen" für oberösterreichische Schulen

Ab 7. Jänner 2019 steht die erinnern.at-Wanderausstellung "Darüber sprechen" oberösterreichischen Schulen für einige Monate zur Verfügung. Die Ausstellung verknüpft Zitate und Fotos von Verfolgten der NS-Zeit mit Videosequenzen und mit Bezügen zur Gegenwart.

Die Ausstellung beruht auf Erfahrungen von 14 ZeitzeugInnen, die darüber sprechen, was ihnen während der NS-Zeit widerfahren ist: Wie SchulfreundInnen mit ihnen umgingen, wie die NachbarInnen zu Feinden wurden, der Staat zum Mörder, wie sie überleben konnten und wie es ihren Familien erging. Zitate aus diesen Erinnerungen und historisches Bildmaterial führen zu kurzen Videosequenzen, die mit Smartphone, Tablet oder Computer über QR-Links oder Internet-Links aufgerufen werden können. Die Erinnerungen werden auf der Rückseite jeder Tafel in jeweils verschiedene Zusammenhänge gestellt: Fachleute regen dazu an, von einer bestimmten Perspektive aus nachzudenken.

Eine didaktische Handreichung steht zur Verfügung.

Die Ausstellung ist sehr einfach auf- und abzubauen. Sie kann flexibel in vielen Varianten aufgestellt werden und etwa zwei Wochen an einer Schule bleiben. Die nachfolgende Schule holt die Ausstellung in der Regel in Eigenregie ab. Zum Transport reicht ein PKW mit etwas Stauraum.

Inhaltliche Informationen zur Ausstellung "Darüber sprechen"

Kontakt zur Terminvereinbarung:

Christian Angerer
angerer.ch@aon.at
0664/4111675

Attachments
Wanderausstellung "Darüber sprechen"
Wanderausstellung "Darüber sprechen"
Kombinat Media Gestalteer GmbH