"Verborgene Spuren. Annäherungen an eine zerstörte Welt"

Günther Androsch liest im Zeitgeschichte Museum Ebensee aus seinem dokumentarischen Roman.
06.12.2017  |  19:00  -  21:00   |  

Der 1953 in Wels geborene Autor stellt seinen Roman mit Bezug zum Salzkammergut (Spitz-Villa) vor. Die Zusammenhänge des früheren jüdischen Lebens in Oberösterreich führen den Autor nach Rosenberg an der Moldau, nach Wien und nach Galizien. Im Salzkammergut, wo seine Erkundungen ihren Ausgang genommen haben, schließt sich der Kreis.

Kombinat Media Gestalteer GmbH