International

Linksammlung international

United Nations - Remembrance and Beyond Website der UN zum 27. Jänner.

International Memorial Database
Internationale Holocaust Gedenkstätten - Datenbank

http://www.holocaust-history.org/

The Holocaust History Project is a free archive of documents, photographs, recordings, and essays regarding the Holocaust, including direct refutation of  Holocaust-denial.

 

AUS

The Australian Institute for Holocaust and Genocide Studies

 

Deutschland

Familie Chotzen
Die Geschiche einer Berliner jüdischen Familie im 20. Jahrhundert
Interaktive Parallelsetzung der Geschichte einer Familie mit der Geschichte des Jahrhunderts

Deutsches Historisches Museum - NS-Geschichte
Überblickstexte und Dokumente

Deutschland - ein Denkmal
Die Arbeit besteht aus drei miteinander in Beziehung stehenden Bereichen
- Datenbank
- Detailkarten
- Übersichtskarten.
Die Datenbank verzeichnet die bisher nachweisbaren und in der deutschsprachigen Literatur beschriebenen oder in Verzeichnissen aufgelisteten Orte des nationalsozialistischen Lager- und Haftstättensystems.

Institut für Diaspora- und Genozidforschung. Ruhr-Universität Bochum. Herausgabe der Zeitschrift für Genozidforschung.

Jüdisches Museum Berlin. Anlässlich der Eröffnung richtete das Archiv der New Yorker Leo Baeck Institute eine Dependance ein. Damit wurde eines der größten Archive zur deutsch-jüdischen Geschichte in Deutschland zugänglich.

HaGalil
Nachrichten über Judentum, Deutschland, Israel, Antisemitismus, Naher Osten, Rassismus...
Enthält u.a. Programm zum Wilna Ghetto (Vilnius, Litauen) - Ghetto Wilna

Holocaust - Der nationalsozialistische Völkermord und die Motive seiner Erinnerung.
Ausstellung des Deutschen Historischen Museums Berlin, 2002

Keine Ruhe den NS-Kriegsverbrechern

Madeon

Medaon, das „Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung“ ist ein wissenschaftliches Periodikum, das die Forschung von institutionell und außerinstitutionell wirkenden Forscherinnen und Forschern, darüber hinaus aber auch von Lokalhistorikerinnen und Lokalhistorikern sowie Studierenden zu verbinden sucht.

Memory-Loops

400 Audiodokumente zu NS-Verbrechen, die auf Orte in München bezogen sind. Bei den Tonspuren handelt sich um Zeitzeugnisse und Dokumente wie Briefe, Zeitungsartikel oder Gesetze, die neu - meist von jungen Menschen im Alter zwischen 9 und 13 Jahren - eingesprochen und mit Musik hinterlegt wurden. Anders als bei zeitzeugengeschichte.de ist nicht erkennbar, welchen konkreten Personen die Stimmen geliehen wurden. Es befinden sich darunter auch SS-Männer, Polizisten, Kinder von Tätern, Nachbarn und Freunden, die Verbrechen beobachteten.
 
 
Offenes Webportal  der Initiative für Offenes Gedenken in Radolfzell. Nicht nur für die Stadt Radolfzell, sondern für den Bodenseeraum. 
 

Das Dokumentationszentrum Prora in der Anlage des ehemaligen "KdF-Seebades" Rügen

In der Anlage des als "Koloss von Rügen"  bekannt gewordenen ehemalige "KdF-Seebades" Rügen in Prora befindet sich das Dokumentationszentrum Prora. Die etwa 4,5 km lange Anlage („KdF-Bad der Zwanzigtausend“) wurde im Auftrag der "NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude" zwischen 1936 und 1939 gebaut und zu großen Teilen auch vollendet. Sie ist neben dem "Reichsparteitagsgelände" in Nürnberg die größte geschlossene architektonische Hinterlassenschaft der nationalsozialistischen Zeit. Die Stiftung NEUE KULTUR ist seit 1992 mit dem ehemaligen "KdF-Seebad der Zwanzigtausend" befasst und führt seit 1994 eine Reihe von Tagungen und Symposien durch.

Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas im Zentrum Berlins ist die zentrale Holocaust-Gedenkstätte Deutschlands, ein Ort der Erinnerung und des Gedenkens an die bis zu sechs Millionen Opfer. Das Denkmal besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld sowie dem unterirdischen Ort der Information und wird von einer Bundesstiftung unterhalten.

Link zu den Publikationen: - link

Synagogen in Deutschland (und Österreich)
Database

Vor dem Holocaust.  Fotos zum jüdischen Alltagsleben in Hessen

Dieses Internetportal präsentiert Fotos vom Alltagsleben jüdischer Menschen in ihren hessischen Heimatorten. Das Portal zeigt aber auch Fotos zur nationalsozialistischen Verfolgung und vor allem Fotos zu den Reaktionen jüdischer Menschen auf die nationalsozialistische Bedrohung in Hessen. Die Fotos können über Themen oder über die einzelnen Städte und Dörfer, über die Region eines Landkreises und auch über eine Hessen-Karte erschlossen werden 

Zeitzeugengeschichten.de

Mit dem Webportal dokumentieren Jugendliche die erlebte und erzählte Geschichte.Sie interviewen Zeitzeugen und Zeitzeuginnen des Nationalsozialismus, nehmen diese per Video oder Audio auf und schneiden das Material in thematische Interviewausschnitte, in sogenannte Clips. Zeitzeugengeschichte.de ist ein offenes Webportal und.damit auch andere Gruppen, Klassen Interviews für das Portal produzieren können, haben wir einen Leitfaden geschrieben, der jeden Schritt genau erklärt.Sehr gerne sind wir bei der Produktion behilflich. Auch schon bereits geführte Zeitzeugeninterviews können auf dem Portal veröffentlicht werden.

Zeugen der Shoah. Das Visual History Archive in der schulischen Bildung 

Mit dem Projekt „Zeugen der Shoah. Das Visual History Archive in der schulischen Bildung“ macht die Freie Universität Berlin das lebensgeschichtliche Video-Archiv mit Überlebenden und Zeugen des Holocaust für Schülerinnen und Schüler zugänglich.

Frankreich

France in World War II
(auf der Website von AMGOT)

Mémorial de la Shoah

Das "Centre de documentation juive contemporaine, CDJC" ist seit 2005 der zentrale Gedenkort an den Holocaust in Frankreich.  

Großbritannien

 "The Holocaust Explained“.

Dieses Bildungsportal (2011) setzt einen bewussten Schulschwerpunkt. Die Homepage bietet umfangreiches Unterrichtsmaterial zum Holocaust (u.a. Zeitzeugeninterviews mit Österreich-Bezug). 

Italien

Giorgio Perlasca
- ein Italiener, der ungarische Juden rettete.

Shoah
- italienischsprachiger Überblick, u.a. mit Anton Schmid als Beispiel für einen "Gerechten", einen Retter von Jüdinnen und Juden.

Olocaustos
- italienischsprachige Site zum Holocaust, u.a. mit Täter-Biographien.

Fossoli. Die ostwestfälisch-lippische Arbeitsgemeinschaft Fossoli forscht zu Karl Friedrich Titho, dem Kommandanten der Durchgangslager Fossoli und Bozen

Israel.

Jom haShoah
Über den israelischen Holocaust-Gedenktag.

Survivors of the Holocaust Visual History Foundation

Jewishgen: The Official Home of Jewish Genealogy

The Ghetto Fighters House-Beit Lohamei Hagetaot

Jewish Research

Vilnius International Forum on Holocaust-Era Looted Cultural Assets

Grodno Online

Givat Haviva Website

 

This site of the Jewis-Arab Center for Peace Givat Haviva promotes dialogue among people and nations and can be read in three languages: Hebrew, Arabic and English. UNESCO Prize for Peace Education 2001 to Givat Haviva. Ende 2002 publizierte Givat Haviva die Ergebnisse einer Umfrage unter der arabischen Bevölkerung Israels, 2 Jahre nach Ausbruch der 2. Intifada.-download

The Center for Monitoring the Impact of Peace, (CMIP)
Enthält u.a. Analysen von israelischen und ägyptischen Schulbüchern

European Jews for a Just Peace in Middle East
EJJP was founded in September 2002 when representatives of sixteen Jewish peace organisations from eight European countries gathered in Amsterdam and formulated a set of common principles for a just peace in the Middle East.

Litauen

Jugendliche auf der Suche nach einer Antwort
Auf dieser Website finden Sie eine Auswahl von Aufsätzen polnischer Jugendlicher zum Thema Warum Auschwitz? Warum Kolyma? Warum Kosovo?

Shtetls in Litauen

Niederlande

Justiz und NS-Verbrechen
Die deutschen Strafverfahren wegen nationalsozialistischer Tötungsverbrechen 1945-1999. Zusammengestellt im Institut für Strafrecht der Universität von Amsterdam.

Auf vergessenen Spuren
Internetplattform zur neuen Publikation zu NS-Lagern in den Niederlanden/Gedenkstätten in BeNeLux; enthält neben weiterführenden Informationen auch zahlreiche Abbildungen, Linklisten und Literaturempfehlungen sowie ausgewählte aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise aus niederländischen Gedenkstätten.

Polen

http://www.polin.org.pl

 

Schweiz

 
AKTION KINDER DES HOLOCAUST ist ein internationaler Zusammenschluss von Nachkommen Überlebender der nationalsozialistischen Judenverfolgung und des antifaschistischen Widerstands sowie deren Angehörige und Freunde. 
 

CICAD. Zentrum in der Romandie gegen Antisemitismus und Verleumdung (in französischer Sprache)

GRA. Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus

 

United Kingdom

The Imperial War Museum
Holocaust-exhibition.

The National Yad Vashem Charitable Trust
The Yad Vashem Charitable Trust UK promotes Holocaust awareness and works closely with other Holocaust-oriented organizations.

Leo Baeck Institut London. Die nach Leo Baeck (dem letzten hohen Repräsentanten der jüdischen Gemeinde im nationalsozialistischen Deutschland) benannten Institute (Jerusalem/New York/London) wurden 1955 vom "Council of Jews from Germany" gegründet. Ziel war es, die Geschichte und Kultur des deutschsprachigen Judentums schriftlich festzuhalten.

USA

United States Holocaust Memorial Washington

Holocaust and Genocide Studies
Published by Oxford University Press on behalf of the United States Holocaust Memorial Museum.

The Stanford Prison Experiment
Wie aus gewöhnlichen Studenten Täter und Opfer wurden.
 

Kombinat Media Gestalteer GmbH