Rede von Agnes Heller: Eine Welt, die Helden brauchte

Rede zur Enthüllung des Widerstandsmahnmals in Bregenz (14.11.2015)

In gefährlichen Zeiten braucht es mutige Menschen, die eine Ausnahme und nicht die Regel sein wollen.

"In Brechts Drama Galilei klagt der erschütterte Galilei mit den folgenden Worten über seine Zeit: "Unglücklich sind die Zeiten, die keine Helden haben!" Worauf sein junger Freund antwortet: "Unglücklich sind die Zeiten, die Helden brauchen!" Dieses Mahnmal, dieses Denkmal spricht über Menschen, die in einer solchen Zeit lebten, die Helden brauchte, doch sehr wenig Helden hatte. Es steht für die Ausnahme, nicht für die Regel.

Was ist ein Held? Wer ist ein Held?..." - link

(Kommentar der Anderen, ÁGNES HELLER, (derStandard. at,15. November 2015)

abgelegt unter:
Agnes Heller, Eröffnungsansprache
Agnes Heller, Eröffnungsansprache
Kombinat Media Gestalteer GmbH