"Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh. Eine Überlebensgeschichte"

Anlässlich des 99. Geburtstages von Marko M. Feingold, dem langjährigen Leiter der IKS, legte der Otto Müller Verlag die Biografie in unveränderter Form neu auf.

Die Präsentation fand am 29. Mai  in der Synagoge in der Lasserstraße 8 statt, wo Marko M. Feingold gemeinsam mit dem Verleger Arno Kleibel, Herausgeber Albert Lichtblau und Bgm. Heinz Schaden sprach.

Buch:

Marko M. Feingold: "Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weh. Eine Überlebensgeschichte", Hg.: Birgit Kirchmayr und Albert Lichtblau. Otto Müller Verlag. www.omvs.at

 

Gespräch Marko M. Feingold mit Thomas Trenkler:

Thomas Trenkler: "Das ist deutsche Hygiene!" (Der Standard, 3. November 2012): - link

Kombinat Media Gestalteer GmbH