Kindertransport in eine fremde Welt

Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg rief Großbritannien eine außergewöhnliche Rettungsaktion ins Leben, um die Jüngsten vor dem Nazi-Terror zu bewahren. Zehntausend meist jüdische Kinder wurden von britischen Pflegeeltern aufgenommen.

Die Dokumentation von Mark Jonathan Harris und Deborah Oppenheimer wurde im Jahre 2000 mit dem Oscar ausgezeichnet. - link

Siehe dazu die Publikation von Gerda Hofreiter: "Allein in die Fremde" - link

Erinnerungen von Kindern, Rettern und Pflegeeltern: Kindertransporte nach GB
Erinnerungen von Kindern, Rettern und Pflegeeltern: Kindertransporte nach GB
Kombinat Media Gestalteer GmbH