Ian Kershaw: Das Ende. Kampf bis in den Untergang - NS-Deutschland 1944/45

Der britische Historiker geht in seinem neuen Buch der Frage nach, warum das "Dritte Reich" bis Mai 1945 kämpfte.

Das »Dritte Reich« kämpfte nicht nur bis zum bitteren Ende, bis zur totalen Niederlage, es funktionierte auch bis zum Schluss. Bis die Rote Armee vor den Pforten der Reichskanzlei stand, wurde die öffentliche Ordnung in Deutschland, das täglich ein Stück mehr unter alliierte Besatzung geriet, weitgehend aufrechterhalten. Löhne wurden bezahlt und die Verwaltung lief – wenngleich unter großen Schwierigkeiten – weiter. Die Gründe dafür, warum Hitlers Deutschland militärisch zusammenbrach, sind bekannt, die Frage, wie und warum das »Dritte Reich« bis zum Schluss funktionierte, ist dagegen bis heute nicht beantwortet. Zentral bei der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie das Regime bis zum Ende durchhalten konnte, so der renommierte NS-Historiker Ian Kershaw, ist Hitlers Art der charismatischen Herrschaft. 

Originaltitel: The End. Hitler's germany, 1944-45
Originalverlag: Allen Lane an imprint of Penguin Books
Aus dem Englischen von Klaus Binder, Bernd Leineweber, Martin Pfeiffer. Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 704 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
mit Abbildungen
ISBN: 978-3-421-05807-2  € 29,99 [D] | € 30,90 [A] | CHF 40,90* (* empf. VK-Preis)

Verlag: DVA Sachbuch 

Interview mit dem Autor (welt online, 15.8.2011): - link

abgelegt unter:
Das neue Buch von Ian Kerhaw - Das Ende
Das neue Buch von Ian Kerhaw - Das Ende
Kombinat Media Gestalteer GmbH