Lichtenwagner, Mathias: Fehlende Jahre. Die Orte und das Netzwerk der NS-Militärjustiz in Wien

Die Diplomarbeit verweist auch auf des vom bmukk genutzte Amtsgebäude Concordiaplatzt 1, das Wehrmachts-Kommandeurstandort und Gerichtsherrensitz war.

Die Diplomarbeit von Mathias Lichtenwagners: Fehlende Jahre. Die Orte und das Netzwerk der NS-Militärjustiz in Wien (Universität Wien 2011; Betreuung Univ.-Prof. Dr. Walter Manoschek) erhellt wichtige neue Aspekte der NS-Militärjustiz.

Aus dem Vorwort: "Der Fokus der Arbeit liegt auf dem fehlenden Wissen um und die fehlende Auseinandersetzung mit der NS-Militärjustiz; und damit mit der für das NS-Regime typischen, nach innen und außen gerichteten Verfolgung von GegnerInnen der totalen ‚Wehrgemeinschaft‘. An den rund zwanzig Orten der NS-Militärjustiz, die ich in der Arbeit bearbeitet habe, klafft für die Jahre 1938-1945 eine Wissenslücke. Dabei handelt es sich um Kasernen,  egierungsgebäude, Bezirksämter, Botschaften, Stadtparks, Gefängnisse und Wohnhäuser und auch jenes Institutsgebäude, in dem ich meine Diplomprüfung ablegen werde. In den oft umfassenden Gebäudedokumentationen, auf den Homepages und dem Gedenken kommt die Zeit 1938-1945 nicht vor."  - download

Zur Militärjustiz siehe: - link

Kombinat Media Gestalteer GmbH