10. Gedenkfahrt nach Engerau

Am 28. März 2010 veranstaltet die Zentrale österreichische Forschungsstelle Nachkriegsjustiz eine Gedenkfahrt anlässlich des Jahrestages des "Todesmarsches" ungarisch-jüdischer Zwangsarbeiter vom Lager Engerau (heute Petrzalka/Bratislava) über Hainburg nach Deutsch-Altenburg.

Ziel dieser 10. Gedenkfahrt ist es, die von Österreichern begangenen Verbrechen im Lager Engerau sowie während des "Todesmarsches" auf heute österreichischem Gebiet als Gedächtnisort in der öffentlichen Wahrnehmung zu etablieren und mit anderen Gedenkinitiativen zu vernetzen.

- link

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH