News Österreich

Projekt "Mobiles Erinnern" von 2004 von Christian Gmeiner.
18.11.2019  |  19:00  -  20:30   |   Wien

Veranstaltung: Mobiles Erinnern. Zu den Todesmärschen ungarisch-jüdischer ZwangsarbeiterInnen

Eine Veranstaltung im Rahmen des 25-Jahre-Depot-Programms, in dem zehn Veranstaltungen aus 25 Jahren Depot "wieder aufgelegt" werden, um nachzufragen: was hat sich verändert? Anschließend: kleines ...
mehr lesen »

“We celebrated 20 years of our successful cooperation with the International School of Holocaust Education of Yad Vashem” – Martina Maschke, Obfrau von _erinnnern.at_ und Leiterin der Abteilung Bilaterale internationale Angelegenheiten, Bildung & Holocaust-Education, erhielt von Yad Vashem eine Ehrenmenorah.

20 Jahre Kooperation mit Yad Vashem – Ehrung für _erinnern.at_-Obfrau Martina Maschke

20 Jahre Kooperation mit Yad Vashem. _erinnern.at_ besuchte die israelische Gedenkstätte für eine zweitägige Arbeitssitzung.
mehr lesen »

Die Widerstandskämpferin Elisabeth (Lisl) Jäger im Interview

Zeitzeugin Elisabeth (Lisl) Jäger verstorben

„So wies jetzt ist, kann's auch nicht bleiben. Die Welt ist so ungerecht geordnet.“ (Elisabeth Jäger 1998)
mehr lesen »

An die Lebensgeschichten von Josef Adler, Gertrud Weiss und Felix Adler wird in der App „Novemberpogrom 1938 in Innsbruck“ erinnernt. (Foto Niko Hofinger)
05.11.2019  |  19:00  -  20:00   |   Österreichweit

Präsentation des Projekts „Novemberpogrom 1938 in Innsbruck“: Opfer und Schauplätze des Terrors

Präsentation des virtuellen Rundganges zu den Orten des Novemberpogroms in Innsbruck. Ein Vermittlungsprojekt der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg in Kooperation mit ...
mehr lesen »

Cover
12.11.2019  |  19:00  -  20:15   |   Tirol

Buchpräsentation Horst Schreiber: Gedächtnislandschaft Tirol

Zeichen der Erinnerung an Widerstand, Verfolgung und Befreiung 1938-1945
mehr lesen »

EUROPEANS FOR PEACE  ist ein Förderprogramm der Stiftung EVZ

Förderprogram für Internationale Jugendprojekte: EUROPEANS FOR PEACE

Das Förderprogram der deutschen Stiftung EVZ ist auch für österreichische Schulen offen. EUROPEANS FOR PEACE fördert internationale Austauschprojekte für Jugendliche und junge Menschen aus Mittel-, ...
mehr lesen »

Herbert Traube mit den SchülerInnen der Mittelschule Thüringen. (Foto: Stephanie Dockal)

Zeitzeuge Herbert Traube in Vorarlberg

Eigens aus dem Süden Frankreichs angereist, besuchte Herbert Traube verschiedene Schulen des Landes, um über seine Lebensgeschichte zu berichten. SchülerInnen und LehrerInnen zeigten sich ...
mehr lesen »

Walter Fantl-Brumlik © Karin Berger ("A letter to the stars")

Walter Fantl-Brumlik verstorben

Der Holocaust-Überlebende und Zeitzeuge ist im 96. Lebensjahr verstorben
mehr lesen »

Visualisierung Grundansicht Gedenkstätte © Wehofer Architekten

Gedenkmauer mit allen Namen von österreichischen Shoah-Opfern wird zeitlich verzögert realisiert

Die Regierung Bierlein hält am Versprechen der Umsetzung und Finanzierung fest
mehr lesen »

Aba Lewit beim "Fest der Freude" 2014 am Heldenplatz © MKÖ/Sebastian Philipp

Urteil des EGMR: Holocaust-Leugnung ist in Europa kein Menschenrecht

Zwei Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sind kürzlich ergangen – u.a. verurteilen sie Holocaust-Leugnung
mehr lesen »

Das Symposium findet im Rahmen der Ausstellung "Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung" statt.
16.10.2019  |  09:30  -  17:00   |   Österreichweit

Wissenschaftliches Symposium: Grenzüberschreitend gedenken – Erinnerungskulturen in und über Maly Trostinec

_erinnern.at_ stellt auf dem Symposium ein Video-Interview mit einem Überlebenden von Maly Trostinec vor.
mehr lesen »

Buchcover "Die Ehemaligen"

Neuerscheinung: „Die Ehemaligen. Der Nationalsozialismus und die Anfänge der FPÖ“

Das Buch „Die Ehemaligen“ der Historikerin Margit Reiter setzt sich mit der Entstehungsgeschichte der von ehemaligen Nationalsozialisten mitbegründeten FPÖ auseinander.
mehr lesen »

Startseite Website

Start der Website stopantisemitismus.de

Ein neues Angebot im Web soll Hilfe gegen Antisemitismus rasch zugänglich machen und die Gesellschaft als Ganzes sensibilisieren. Eine Hilfestellung für Betroffene, SchülerInnen und LehrerInnen.
mehr lesen »

Noch gibt es ZeitzeugInnen die Schulen besuchen. 2018 haben fast 200 Schulbesuche im Rahmen des ZeitzeugInnen-Programms von _erinnern.at_ stattgefunden. Hier im Bild: Gertraud Fletzberger am ZeitzeugInnen-Seminar 2019.

Arbeitsgruppe „Zukunft der Zeitzeugenschaft“ – Schulgespräche mit der Zweiten Generation?

_erinnern.at_ hat eine Arbeitsgruppe etabliert, die pädagogische Empfehlungen zu Schulgesprächen mit „ZeitzeugInnen der Zweiten Generation“ erarbeiten wird.
mehr lesen »

Langer Tag der Flucht, Sujet 2016
27.09.2019   -  28.09.2019   |   Österreichweit

Langer Tag der Flucht 2019

Langer Tag der Flucht mit zahlreichen Veranstaltungen am 27. September 2019 in ganz Österreich. _erinnern.at_ bietet mehrere Lernmaterialien zum Thema.
mehr lesen »

Buchcover Christian Rabl: "Am Strang"

„Betrifft Geschichte“: Ö1-Sendereihe über die Mauthausen-Prozesse

Schwerpunkt zur juristischen Verfolgung von NS-Verbrechen nach 1945
mehr lesen »

Anna Bertha Königsegg: Widerstand gegen das NS-Euthanasieprogramm

Doku-Drama über den Widerstand einer Salzburger Ordensfrau gegen das NS-Euthanasieprogramm

„kreuz und quer“-Sendung „Schwester Courage“ am 24. September um 22.35 Uhr in ORF 2
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar 2019.

Marko Feingold ist im 107. Lebensjahr in Salzburg verstorben

„Man wollte mich in den Tod befördern, von Lager zu Lager. Aber ich sitze immer noch da und habe die meisten von denen, die damals auf ihren Posten gesessen sind, überlebt.“ (Marko Feingold)
mehr lesen »

Logo Uni Salzburg

Ausschreibung: „Workshop on the History and Memory of National Socialist Camps and Killing Sites“

Im Oktober 2020 findet eine Tagung für NachwuchswissenschafterInnen in Salzburg statt
mehr lesen »

Grundriss des Erdgeschoßes von Block 17 aus dem Jahre 1941. Foto: APMAB/Turkiewicz/Nationalfonds

Sanierungsarbeiten für Österreich-Ausstellung in der Gedenkstätte Auschwitz beginnen

Im September 2019 hat der Nationalfonds der Republik Österreich die Sanierung von Block A-17 auf dem Gelände der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau beauftragt.
mehr lesen »

Victoria Kumar beim Interview mit Robert Perels im April 2019 in Tel Aviv

Victoria Kumar neu im Team von _erinnern.at_

Projekt „Digitale Erinnerungslandschaft - digitale Erinnerungspädagogik im Umgang mit den Opfern des Nationalsozialismus“ startet nun.
mehr lesen »

„Jüdische Studierende und Absolventen der Wiener Tierärztlichen Hochschule 1930 – 1947: Wege – Spuren – Schicksale“ erschien im Wallebstein Verlag (© Wallstein Verlag )

Publikationen über die „Wiener Tierärztliche Hochschule“ im Nationalsozialismus

Die NS-Geschichte der Vetmeduni Vienna wurde umfassend aufgearbeitet, 2019 wurden die Ergebnisse in zwei Publikation vorgestellt.
mehr lesen »

Das "Internationale Mahnmal" am Grazer Zentralfriedhof erinnert an über 2400 NS-Opfer aus der Steiermark. Das Zentrale Seminar beleuchtet immer den Seminarort selbst und diskutiert lokale Gedenkprojekte.

Zentrales Seminar 2019 - "Grenz/überschreitungen. Transnationale Perspektiven auf Geschichte und ihre Vermittlung"

Das Zentrale Seminar ist die größte LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust, Nationalsozialismus und Antisemitismus und findet 2019 in Schloss Seggau in der Steiermark statt. 28.-30. November ...
mehr lesen »

Logo der Gedenkstätte Melk
22.09.2019  |  10:00  -  22:00   |   Niederösterreich

12 Stunden Konzert wider Gewalt und Vergessen

Zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins „MERKwürdig“ findet am Sonntag, den 22. September 2019, erstmals ein „12h-Konzert wider Gewalt und Vergessen“ statt. Es ist den rund 14.400 ehemaligen ...
mehr lesen »

"Stories that Move" - eine pädagogische Toolbox gegen Rassismus.
28.10.2019 14:00   -  28.01.2020 18:00   |   Niederösterreich

Anmeldungen für Fortbildungen an der KPH Wien/ Krems und der PH Niederösterreich

_erinnern.at_ bietet im Wintersemester 2019/2020 sechs Fortbildungen in Niederösterreich an. Die Anmeldung läuft bis zum 16.09.2019
mehr lesen »

08.09.2019  |  15:00  -  17:00   |   Burgenland

Eröffnung der Prof. Rudolf Gelbard-Bibliothek

Eröffnung in Eisenstadt, im Österreichischen Jüdischen Museum, Unterbergstraße 6, 7000 Eisenstadt
mehr lesen »

„When the war broke out … I was scared to death”, berichtet Solomon J. Salat, er hat den Kriegsausbruch nahe Krakau erlebt.

Vor 80 Jahren begann der Zweite Weltkrieg – ZeitzeugInnen erinnern sich

Am 1. September 1939 begann mit dem deutschen Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg.
mehr lesen »

Der Wettbewerb zur Politischen Bildung richtet sich an Schulklassen von der 4. bis zur 12. Schulstufe.

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2019

Der größte deutschsprachige Wettbewerb zur Politischen Bildung richtet sich an Schulklassen von der 4. bis zur 12. Schulstufe. Einsendeschluss ist der 9. Dezember 2019!
mehr lesen »

EHRI besteht seit 2010 als Projekt und soll nun zu einer permanenten Institution werden.

Neue europäische Institution zur Erforschung des Holocaust entsteht – EHRI wird zur permanenten Institution

Das Projekt European Holocaust Research Infrastructure (EHRI) wird laut einer Aussendung vom August 2019 zur permanenten Institution.
mehr lesen »

Ausstellungsansicht Hacker Haus

Das Hacker Haus in Bad Erlach - Zeitgeschichte im ländlichen Raum

Die aktuelle Sonderausstellung „Mit Ohne Juden“ widmet sich der jüdischen Geschichte der gesamten Region Bucklige Welt und Wechselland. Das Hacker Haus in Bad Erlach ist ein Museum für Zeitgeschichte
mehr lesen »

   Das Foto zeigt das Taharahaus am jüdischen Friedhof Göttsbach/Ybbs. (CC BY-SA 3.0)

Jüdischer Friedhof Göttsbach/Ybbs geschändet

Laut einem Bericht der NÖN und des Nationalfonds wurde der jüdische Friedhof in Ybbs im August 2019 Opfer eines Vandalenaktes.
mehr lesen »

21 Fluchtgeschichten enthält der aktuelle Band der Buchrreihe „Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus“.

Lebensgeschichten: „Exil in Australien“

Das Buch über Lebensgeschichten von Verfolgten des Nationalsozialismus erschien 2018 als 5. Band der Buchreihe „Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus“. Herausgegeben wird ...
mehr lesen »

Das KZ Steyr-Münichholz bestand von 1942 bis 1945. Im August 2019 wurden die letzten Überreste entfernt. (Foto: USHMM & MKÖ)

Letzte Überreste des KZ Steyr-Münichholz entfernt – verpasste Chance für lokales erinnern?

Die letzten baulichen Überreste des Außenlagers von Mauthausen wurden am 13. August 2019 vom Eigentümer entfernt. Auf dem Gelände soll nicht, wie vom Mauthausenkomitee Steyr gefordert, ein Denkmal ...
mehr lesen »

Carl Lutz 1943 in seinem Büro. (Bildquelle: Wikimedia Commons)
08.11.2019   -  29.11.2019   |   Vorarlberg

Ausstellung „Carl Lutz und das legendäre Glashaus“

Ausstellung über den Schweizer Diplomaten Carl Lutz. Er rettete während des 2. Weltkriegs zehntausenden JüdInnen das Leben.
mehr lesen »

Am 1. September findet der Europäischer Tag der jüdischen Kultur statt.
01.09.2019  |  10:30  -  19:00   |   Burgenland

Europäischer Tag der jüdischen Kultur 2019

Zum bereits zwanzigsten Mal finden heuer am 1. September europaweit Veranstaltungen zum „Europäischen Tag der jüdischen Kultur“ statt; und zum bereits sechsten Mal werden Geschichte, Traditionen und ...
mehr lesen »

Zeitzeugin Daisy Koeb ist in Israel verstorben. (C Mariposa Verlag)

Zeitzeugin Daisy Koeb mit 92 Jahren in Israel verstorben

„Der Aufstieg der Rechten in Deutschland und Österreich ist schrecklich. Man weiß noch nicht, was das noch bringen wird.“ Daisy Koeb (1927 - 2019)
mehr lesen »

Suzanne-Lucienne Rabinovici wurde 86. Sie überlebte das Ghetto von Wilna und zwei Konzentrationslager. Ihre Überlebensgeschichte verarbeitet sie in ihrer Autobiographie „Dank meiner Mutter“. (Foto CC C. Michelides)

Zeitzeugin Suzanne-Lucienne Rabinovici verstorben

„Vergesst uns nicht! Erzählt es weiter!“ - Suzanne-Lucienne Rabinovici (1932 - 2019)
mehr lesen »

Gertraud Fletzberger überlebete die NS-Verfolgung im Exil in Schweden.

Zeitzeugin Gertraud Fletzberger im ZiB 2 Interview

Die ZiB 2 sendet über den Sommer bis zum 1. September, dem Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs, mehrere ZeitzeugInnen-Interviews jeweils am Donnerstag.
mehr lesen »

"darüber sprechen" an einer Wiener Schule.

Wanderausstellung „darüber sprechen“ für steirische Schulen

Ab September 2019 steht die Ausstellung „‚darüber sprechen‘. Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen“, die von _erinnern.at_ gestaltet wurde, für Schulen in ...
mehr lesen »

Das Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen befasst sich im September 2019 mit Gegenwartsbezügen.
20.09.2019 10:00   -  21.09.2019 15:30   |   Oberösterreich

11. Dialogforum Mauthausen: „hinschauen - NS-Gedenkstätten und Gegenwartsbezüge“

Am 20. und 21. September 2019 findet das 11. Dialogforum Mauthausen mit dem Thema „#hinschauen - NS-Gedenkstätten und Gegenwartsbezüge“ statt. Zentrale Fragestellungen der pädagogischen Theorie und ...
mehr lesen »

Ausschreitungen gegen Juden, eine Filmszene von 1924.  (© Filmarchiv Austria)

Handreichung zum Film „Stadt ohne Juden“

Zur neu restaurierten Version des Stummfilms DIE STADT OHNE JUDEN (1924), der heute weltweit als erstes filmkünstlerisches Statement gegen den Antisemitismus gilt, wurde eine Handreichung für den ...
mehr lesen »

Am Cover des Jahresberichtes ist der Zeitzeuge Zwi Nigal zu sehen. Nigal besuchte im November 2018 seine ehemalige Schule in Wien, von wo er 1938 vertrieben wurde.

Jahresbericht 2018

Hier können Sie den Jahresbericht 2018 herunterladen. Die gedruckte Version können Sie mit einem E-Mail an office@erinnern.at bestellen.
mehr lesen »

Das Projekt "Forgotten Cosmopolitans" erfoschte zwei Jahre lang das Schicksal von Zirkusleuten in Europa zur Zeit des Nationalsozialismus.

Fortbildung: Vergessene Kosmopoliten: Das Schicksal europäischer Zirkusleute während des Nationalsozialismus.

Eine Fortbildung an der PH Burgenland in Kooperation mit der Universität Helsinki und _erinnern.at_. Die Fortbildung richtet sich an Lehrpersonen, Studierende und interessierte. Reisekosten und ...
mehr lesen »

Karl Pfeifer besuchte Schulen in Oberösterreich.

Zeitzeuge Karl Pfeifer besuchte Schulen in Oberösterreich

„Mein Bezirk“ berichtet über die Schulgespräche des Zeitzeugen aus Baden bei Wien.
mehr lesen »

Das temporäre Denkmal „Zu spät“ von Carola Dertnig und Julia Rode (Foto: Stephan Wyckoff / KÖR 2010)

Denkmal für homosexuelle NS-Opfer – Standort in Wien fixiert

Nach langer Standortsuche soll nun ein Denkmal für die homosexuellen und transgender Opfer des Nationalsozialismus im Resselpark im 4. Wiener Gemeindebezirk entstehen. Ein Wettbewerb soll im April ...
mehr lesen »

Erstmals ist in Österreich eine Ausstellung über den Vernichtungsort Malyj Trostenez zu sehen. 14.6. bis 27.10.2019 im Haus der Geschichte Österreich – Eintritt frei. Hier im Bild: Ein Foto der sowjetischen Ermittlungsbehörden dokumentiert nach 1945 den Weg zur Erschießungsstätte.

Ausstellung: Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung

Erstmals ist in Österreich eine Ausstellung über den Vernichtungsort Malyj Trostenez zu sehen. 14.6. bis 27.10.2019 im Haus der Geschichte Österreich – Eintritt frei. Im Vernichtungsort südlich von ...
mehr lesen »

Synagoge Kobersdorf

Land Burgenland kauft Synagoge Kobersdorf

Die 1860 errichtete Synagoge wurde vom Land Burgenland gekauft und soll nun renoviert werden.
mehr lesen »

erinnern.at_-Niederösterreich hat das Projekt mit einem Workshop von Christian Gemeiner begleitet.

Erinnern an das „Spezialkinderheim“ in Pressbaum – ein Projekt des Sacré Coeur

Ein Schulprojekt des Sacré Coeur erinnert an die Opfer des „Spezialkinderheims“, das sich während des Nationalsozialismus auf dem Gelände der Schule befand.
mehr lesen »

Das Österreichisch-Israelische Schulbuchkomitee in Tel Aviv.

Österreichisch-Israelisches Schulbuchkomitee – ein Zwischenbericht

Ein Zwischenbericht zur Arbeit des Österreichisch-Israelischen Schulbuchkomitees wurde auf Public History Weekly veröffentlich.
mehr lesen »

(c) hdgö
13.06.2019  |  19:00  -  21:00   |   Wien

Ausstellungseröffnung: Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung

Haus der Geschichte Österreich Neue Burg - Heldenplatz, 1010 Wien
mehr lesen »

 Mit acht Veranstaltungen, Konzerten, Theaterstücken und Vorträgen vermittelt und feiert das Festival im Juni 2019 die jüdische Kultur.
04.06.2019 18:00   -  25.06.2019 21:30   |   Wien

Festival der jüdischen Kultur 2019

Ein Festival der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. Mit acht Veranstaltungen, Konzerten, Theaterstücken und Vorträgen vermittelt und feiert das Festival die jüdische Kultur. Schwerpunkt des ...
mehr lesen »

Buchcover

Antisemitismus in Europa. Fallbeispiele eines globalen Phänomens im 21. Jahrhundert

Eine neue Publikation über Antisemitismus in Europa. Ein Buch von Helga Embacher, Bernadette Edtmaier und Alexandra Preitschopf: Antisemitismus in Europa. Fallbeispiele eines globalen Phänomens im ...
mehr lesen »

Bereits zum dritten Mal wurden Portraitfotos von Verfolgten des Nationalsozialismus der Ausstellung „Gegen das Vergessen“ beschädigt.

Vandalismus an der Ausstellung „Gegen das Vergessen“ – Portraitfotos von Verfolgten des Nationalsozialismus zerschnitten

Beschädigung der Foto-Ausstellung über Verfolgte des Nationalsozialismus bereits zum dritten Mal.
mehr lesen »

"Mahnmal für Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus" in Salzburg enthüllt

Das bestehende Denkmal für Rosa Hofmann wurde erweitert und neu eröffnet.
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar 2019.

_erinnern.at_ gratuliert Marko Feingold zum 106. Geburtstag!

Der Holocaustüberlebende Marko Feingold feiert am 28. Mai seinen 106. Geburtstag. Feingold ist noch immer als Zeitzeuge aktiv, regelmäßig besuchen Schülerinnen und Schüler Feingold in der Salzburger ...
mehr lesen »

Das Buch von Gisela Hormayr ist im Studienverlag erscheinen.

"Verfolgung, Entrechtung, Tod. Studierende der Universität Innsbruck als Opfer des Nationalsozialismus" von Gisela Hormayr

Ein Buch von _erinnern.at_-Tirol über die dreißig aktive und ehemalige Studentinnen und Studenten der Universität Innsbruck die in der NS-Zeit vom Regime verfolgt wurden.
mehr lesen »

Das Denkmal zu Ehren der Soldaten der Sowjetarmee (auch als Befreiungsdenkmal bekannt) wurde am 19. August 1945 eingeweiht. Quelle: WStLA, Fotos des Presse- und Informationsdienstes, FC1: 67127/2

8. Mai – Jahrestag der Bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit einer bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Der Tag ist in vielen Staaten ein Feiertag.
mehr lesen »

Das "Fest der Freude" feiert das Ende der NS-Herrschaft und gedenkt der Opfer.
08.05.2019  |  19:30  -  22:00   |   Österreichweit

Fest zum bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht und des offiziellen Endes des Zweiten Weltkrieges: „Fest der Freude“

Eine Veranstaltung des Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ).
mehr lesen »

128 NS-Opfer kamen an Innsbrucker Anatomie

Die Anatomie in Innsbruck ist nicht Teil des NS-Regimes gewesen, profitierte aber davon.
mehr lesen »

Zum Projekt erschien einen Publikation.

„MuslimInnen gegen Antisemitismus“ – Ein Projekt der Muslimischen Jugend Österreich

Das Projekt wurde unter anderem von Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) begleitet und erreichte etwa 1000 Jugendliche.
mehr lesen »

Jom HaShoah ist der staatliche Holocaust-Gedenktag in Israel.

Jom HaShoah 2019: „Krieg im Krieg – Der Überlebenskampf der Juden im Holocaust“

Am 2.Mai 2019 gedenkt Israel der sechs Millionen Opfer des Holocaust. Jom HaShoah ist der staatliche Holocaust-Gedenktag in Israel.
mehr lesen »

Die Aktionstage Politische Bildung finden 2019 von 23.04 bis 09.05 statt.

Antisemitismuskritischer Unterricht – Materialienauswahl im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung 2019

_erinnern.at_ stellt im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung 2019 eine Auswahl an Unterrichtsmaterialien und Anregungen für die Bearbeitung von Antisemitismus in der Schule bereit.
mehr lesen »

19.05.2019  |  13:30  -  14:30   |   Burgenland

Denkmaleröffnung: Ritzing gedenkt den NS-Opfern

Um den 18 Roma sowie den drei Menschen, Opfer der NS-Euthanasie, ein Erinnerungs-Denkmal zu setzen, wird in Ritzing eine Skulptur von Christian Gmeiner errichtet. Eine Initiative von ...
mehr lesen »

76 Jahren begann der Warschauer Ghettoaufstand

Der Aufstand im Warschauer Ghetto wurde zu einem Symbol des jüdischen Widerstandes.
mehr lesen »

In 24 Audioguidestationen wird die Geschichte des KZ Mauthausen erzählt.

Virtueller Rundgang der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

In 24 Audioguidestationen wird die Geschichte des KZ Mauthausen erzählt.
mehr lesen »

Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier KZ-Gedenkstätte Mauthausen (Foto: MKÖ - Sebastian Philipp)
05.05.2019  |  11:00  -  13:00   |   Oberösterreich

Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Am 5. Mai 2019, 11.00-13.00 Uhr, findet an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen die Internationale Gedenk- und Befreiungsfeier statt. Sie steht unter dem Thema "Niemals Nummer. Immer Mensch".
mehr lesen »

Fast 200.000 Menschen besuchen die Gedenkstätte Mauthausen jährlich. (CC BY-NC-ND 2.0 Alejandro Matos)

Pflichtbesuche in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen?

Staatsekretärin Karoline Edtstadler forderte den verpflichtenden Besuch der Gedenkstätte Mauthausen für Muslime. Bertrand Perz, Professor am Institut für Zeitgeschichte Wien und Mitglied des ...
mehr lesen »

Einsendeschluss ist der 30. April 2019  ( © Sarah Filipová)

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten: „Europa – 30 Jahre grenzenlos“

Zum siebenten Mal wird der Geschichtswettbewerb, der unter der Patronanz des österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen steht, ausgeschrieben. Das Thema des neuen Wettbewerbs für ...
mehr lesen »

Auch 2019 finden die Aktionstage Politische Bildung wieder im gewohnten Zeitraum vom Welttag des Buches am 23. April bis zum EUropatag am 9. Mai statt.

Aktionstage Politische Bildung 2019

Die Aktionstage finden im Zeitraum 23. April bis 9.Mai statt. Die Aktionstage werden vom Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule koordiniert, ein Online-Kalender bietet eie Übersicht über alle ...
mehr lesen »

Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost

Ein Lernmaterial von _erinnern.at_ über die Verflechtung der Geschichte Europas mit der des Nahen Osten. Anhand von sieben Lebensgeschichten werden die Themen Antisemitismus, Rassismus, Flucht und ...
mehr lesen »

In dieser Ausstellung werden exemplarisch sechs Lebensgeschichten ehemaliger SchülerInnen des GRG Kundmanngasse präsentiert, die 1938 von der Schule vertrieben wurden. Ergänzt werden die Lebengeschichten von aufwändig gestalteten Portraitzeichnungen von Mary Yin, Schülerin der Klasse 8b.

"Erinnern ist nicht genug" - Gedenkprojekt Kundmanngasse

Enthüllung einer Gedenktafel und Präsentation einer Ausstellung anlässlich des 150jährigen Schuljubiläums des GRG 3 Kundmanngasse. In der Ausstellung werden exemplarisch sechs Lebensgeschichten ...
mehr lesen »

Das Massaker von Rechnitz – Eine Ö1 Sendung zum 74. Jahrestag

Ö1 strahlt zum 74. Jahrestage des Endphaseverbrechens an ungarischen Jüdinnen und Juden eine Sendung mit einem Gespräch und einem Text von Doron Rabinovici aus. Die Sendung ist bis zum 31.03.2019 ...
mehr lesen »

Eine Fotoausstellung in der VHS Hietzing.
15.03.2019 18:00   -  24.04.2019 18:00   |   Wien

Ausstellung: "Griechenland: Besetzt und jetzt"

Eine Fotoausstellung in der VHS Hietzing.
mehr lesen »

Auf der Videoplattform weiter_erzählen finden sich derzeit 80 Video-Interviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus.

ZeitzeugInnen berichten vom "Anschluss" 1938

Vor 81 Jahren am 12. März 1938 ergriffen die Nationalsozialisten in Österreich die Macht. Drei ZeitzeugInnen berichten in Video-Interviews auf weiter_erzählen über den „Anschluss“ und die der ...
mehr lesen »

Eine sog. "Reibepartie" in Stockerau im März 1938.

Der "Anschluss" 1938 – neues Lernmodul auf IWitness

IWitness ist das ZeitzeugInnen-Video-Portal des USC Shoah Foundation Institute. _erinnern.at_ hat seine Kooperation mit dem Shoah Foundation Institute for Visual History and Education der University ...
mehr lesen »

"Der Kampf um das Gedächtnis" - Neue Publikationen zu Niederösterreich

Aktuell erschienene Publikationen beschäftigen sich mit zeitgeschichtlichen Themen, die vor allem Niederösterreich betreffen.
mehr lesen »

„... um alle nazistische Tätigkeit und Propaganda in Österreich zu verhindern“ (Artikel 9 des Österreichischen Staatsvertrages von 1955)

„... um alle nazistische Tätigkeit und Propaganda in Österreich zu verhindern“ – Publikation über NS-Wiederbetätigung im Spiegel von Verbotsgesetz und Verwaltungsstrafrecht

Das von Mathias Lichtenwagner und Ilse Reiter-Zatloukal herausgegebene Buch dokumentiert die aktuelle Debatte über NS-Verbotsgesetz und Verwaltungsstrafrecht.
mehr lesen »

Die Ausstellung „Letzte Orte vor der Deportation“ ist im Amtshaus des Bezirks Leopoldstadt zu sehen.

Ausstellung & Vermittlungsangebot: Letzte Orte vor der Deportation

Die Ausstellung „Letzte Orte vor der Deportation“ ist am neuen Ausstellungsstandort im Amtshaus Wien Leopoldstadt noch bis zum 31.11.2019 zu sehen. _erinnern.at_ bietet ein kostenloses ...
mehr lesen »

Jüdinnen und Juden aus dem Irak bei ihrer Ankunft am Flughafen Lod/Lydda in Israel (© 1951 Wikimedia Commons/ The National Photo Collection Israel)
26.03.2019  |  19:00  -  20:30   |   Österreichweit

Nahostkonflikt im Klassenzimmer – Präsentation eines Lernmaterials

Wie über den Nahostkonflikt unterrichten? Wie hängt das mit der Flucht- und Migrationsbewegung zusammen und welche Rolle spielt der Antisemitismus? Wie können Lebensgeschichten zwischen Europa und ...
mehr lesen »

Vor 24 Jahren: Rohrbomben-Attentat von Oberwart

Bei dem Rechtsextremen Terroranschlag starben 1995 vier Oberwarter Roma. Unter den Ermordeten waren auch zwei Enkelsöhne eines Mauthausen-Überlebenden.
mehr lesen »

Das sogenannte "Russendenkmal" am Villacher Zentralfriedhof

Pläne zur Erweiterung des "Russendenkmals" am Villacher Zentralfriedhof

Das sogenannte "Russendenkmal" in Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangene am Villacher Zentralfriedhof soll um einen Namensteil erweitert werden.
mehr lesen »

Zeitzeuge und Widerstandskämpfer Josef „Pepi“ Wurzer ist verstorben

Sabine Wallinger hat einen Nachruf auf den Osttiroler Zeitzeugen Josef „Pepi“ Wurzer verfasst, der im 93. Lebensjahr verstorben ist.
mehr lesen »

Zum Internationalen Holocaust-Gedenktage 2019 und zum 25-jährigen Filmjubiläum wird der Film „Schindlers Liste“ in zahlreichen Kinos in ganz Österreich gezeigt.
27.01.2019  |  15:00  -  23:45   |   Österreichweit

„Schindlers Liste“: Zahlreiche Filmvorführungen anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages

Zum Internationalen Holocaust-Gedenktage 2019 und zum 25-jährigen Filmjubiläum wird der Film „Schindlers Liste“ in zahlreichen Kinos in ganz Österreich gezeigt. „Schindlers Liste“ gehört zu den ...
mehr lesen »

Was waren die Verbrechen der Verurteilten? Was geschah mit den NS-Tätern nach der Verurteilung? Mit diesen Fragen befasst sich das neu erschienene Buch "Am Strang" von Christian Rabl.

"Am Strang. Die österreichischen Angeklagten in den Dachauer Mauthausen-Prozessen" von Christian Rabl

38 Männer österreichischer Herkunft mussten sich vor US-Militärgerichten wegen meist schwerer Verbrechen im KZ-System Mauthausen verantworten. Deren auf umfangreichem Quellenmaterial basierende ...
mehr lesen »

Die Website weiter_erzählen ist seit Jänner 2019 online und mach mehr als 100 Video-Interviews mit Überlebenden zugänglich.

Die online ZeitzeugInnen-Interviewsammlung weiter_erzählen

_erinnern.at_ veröffentlicht teils vergessene und bislang schwer zugängliche Videointerviews auf der Website weiter_erzählen. Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages präsentierte ...
mehr lesen »

Von den 446 Jüdinnen und Juden Eisenstadts überlebten etwa 250 die Shoah. Nur einige Eisenstädter Juden kehrten nach 1945 wieder zurück.

Projekt „Mitten Unter Uns“ macht auf die lange Geschichte des jüdisch-christlichen Zusammenlebens in Eisenstadt aufmerksam

Ein Gedenkprojekt dokumentiert in neun Videos die Biographien von jüdischen Verfolgten des Nationalsozialismus aus Eisenstadt.
mehr lesen »

Gedenkakt der Stadt Wien am 27.01.2015 - Foto: The Apex Archive (CC BY-NC-SA 2.0)
14.01.2019 17:00   -  02.02.2019 22:00   |   Österreichweit

Internationaler Holocaust-Gedenktag (27.01) - Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungen zum Internationalen Holocaust-Gedenktag (27.01) im Überblick.
mehr lesen »

Denkmal „Für das Kind - Rettung jüdischer und nichtjüdischer Kinder 1938“ am Wiener  Westbahnhof. (Foto: Wien Wiki)

Überlebende der Kindertransporte erhalten eine symbolische Entschädigung

Nach Verhandlungen der Conference on Jewish Material Claims Against Germany mit der deutschen Bundesregierung erhalten Überlebende der Kindertransporte 2500 Euro Entschädigung. Diese Entscheidung ...
mehr lesen »

Logo der PH Wien

"Was darf Politische Bildung?": Handreichung der PH Wien

Die neu erschienene Publikation „Was darf Politische Bildung?“ des Zentrums für Politische Bildung an der Pädagogischen Hochschule Wien beschäftigt sich mit den Grenzen und den Potenzialen der ...
mehr lesen »

Buchcover

Buch über die Bund-Deutscher-Mädel-Generation: "Sind wir eigentlich schuldig geworden?" von Claudia Rauchegger-Fischer

Lebensgeschichtliche Erzählungen von Tiroler Frauen der Bund-Deutscher-Mädel-Generation. Die erste Monografie zum Bund Deutscher Mädel in Tirol bietet erhellende Einblicke in die Bedeutung und ...
mehr lesen »

Innenansicht einer Baracke mit Kleidungsstücken, die wahrscheinlich über Nacht zum Trocknen auf den in der Bildmitte sichtbaren Kaminofen gelegt wurden. Vermutlich das derzeit einzig bekannte Bild aus dem „Zigeunerlager“ in Auschwitz-Birkenau. Deutsches Bundesarchiv Koblenz/Deutschland.

76 Jahre Auschwitz-Dekret: Völkermord an den Roma und Sinti

Das Auschwitz-Dekret von Heinrich Himmlers leitete die letzte Phase zur Ermordung der Roma und Sinti während des Holocaust ein.
mehr lesen »

Deutsche Gedenkstätten zur Erinnerung an die NS-Verbrechen rufen zur „Verteidigung der Demokratie“ auf

Die deutschen Gedenkstätten zur Erinnerung an die NS-Verbrechen wenden sich, angesichts der Zunahme von Antisemitismus und Rassismus, mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit.
mehr lesen »

SchülerInnen des Gymnasiums Kurzwiese in Eisenstadt haben ein mobiles Mahnmal entwickelt.

SchülerInnen entwickeln Holocaust-Mahnmal: Projekt „Wanderndes Mahnmal“ in Eisenstadt

SchülerInnen des Gymnasiums Kurzwiese in Eisenstadt haben ein Shoah-Mahnmal entwickelt, das das Erinnern an ehemalige jüdische Schülerinnen und Schüler lebendig hält. Das Projekt besteht aus 13 ...
mehr lesen »

Univ. Prof. Dr. Thomas Hellmuth ist Professor für Didaktik der Geschichte an der  an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

"Späte Einsicht, intensives Erinnern: Österreich heute" von Univ. Prof. Dr. Thomas Hellmuth

Univ. Prof. Dr. Thomas Hellmuth schreibt auf Public History Weekly über den Wandel der Erinnerungskultur und -pädagogik in Österreich und geht dabei auch auf die Aktivitäten von _erinnern.at_ ein. ...
mehr lesen »

 30 % der Befragten geben an, dass sie in den letzten Jahren rassistischen Belästigungen ausgesetzt waren.

FRA-Studie: Rassismus ist für viele Schwarze in der EU Alltag

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) befragte 6000 schwarze Menschen in der EU über ihre Erfahrungen mit Rassismus. 30 % der Befragten geben an, dass sie in den letzten Jahren ...
mehr lesen »

Die Studie befragte 16 500 Jüdinnen und Juden in 12 europäischen Staaten - rund 90 % der Befragten sind der Meinung, dass Antisemitismus in ihrem Land zunimmt.

Anhaltender Antisemitismus in der EU: Neue FRA-Studie belegt steigenden Antisemitismus in Europa

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) präsentierte am 10.12.2018 eine Studie über persönliche Erfahrungen von Jüdinnen und Juden mit Antisemitismus. Auch 80 Jahre nach dem ...
mehr lesen »

Denkmal in Maly Trostinec (2012, Foto: Homoatrox, CC BY-SA 3.0)

Heute vor 77 Jahren: Erster Deportationszug nach Maly Trostinec

Im Vernichtungsort Maly Trostinec wurden bis zu 10.000 Jüdinnen und Juden aus Österreich ermordet.
mehr lesen »

Wiener Neustädter Synagoge in 360°- Ansichten online verfügbar

Der Erinnerungsort: Synagoge Wiener Neustadt. Die Synagoge wurde 1902 errichtet und 1952, trotz geringer Schäden, abgerissen.
mehr lesen »

Worlddidac Award wurde am 7. November in Bern verliehen.

Worlddidac Award 2018 für die Lern-App „Fliehen vor dem Holocaust“

Der renommierte Bildungspreis wurde am 7. November in Bern verliehen. Die App wurde von _erinnern.at_ in Kooperation mit der PH Luzern und der FH Dornbirn entwickelt.
mehr lesen »

SchülerInnen präsentieren ihr Gedenkprojekt bei der Gedenkveranstaltung (Foto: Herbert Brettl)

Gedenken an den Genozid an den Roma und Sinti: SchülerInnen beteiligen sich an der Gedenkveranstaltung in Lackenbach

Im burgenländischen „Zigeunerlager Lackenbach“ wurden zwischen 1940 und 1943 273 Menschen ermordet.
mehr lesen »

Der Innsbrucker Wilhelm Bauer wurde in der Pogromnacht ermordet. (Foto: Horst Schreiber)

Der Novemberpogrom in Tirol – Mindestens 38 Juden und Jüdinnen wurden verletzt, vier starben

Vor 80 Jahren begann mit dem Novemberpogrom die systematische Vertreibung, Enteignung und dann Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus. Aus diesem Anlass möchten wir Geschichten der ...
mehr lesen »

Plan der Stollenanlage Roggendorf, Zeichnung: Pater J. Eisenbauer © erlauferinnern.at

Sind NS-Stollensysteme Erinnerungsorte?

Der ORF Report hat drei NS-Stollensysteme, in denen Zwangsarbeit geleistet wurde und in denen tausende Menschen gestorben sind, besucht und stellt die Frage, wie man mit diesen Erinnerungsorten ...
mehr lesen »

Synagoge Krems kurz vor dem Abriss  im Jahr 1978 (Quelle: judeninkrems.at / Dr. Robert Streibl)

Das Novemberpogrom in Niederösterreich – Die Kremser Synagoge wurde schon zuvor verwüstet

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Schätzungen zufolge gibt es über 100.000 Video-Zeugnisse mit Opfern des Nationalsozialismus. Doch wie können sie für die Bildungsarbeit verwendet werden?
19.11.2018  |  18:00  -  20:15   |   Wien

Buchpräsentation: Interactions. Explorations of good practice in educational work with videotaped testimonies of victims of National Socialism.

Neues Buch von _erinnern.at_ und der Stiftung EVZ wird im Wiener Wiesenthal Institut (VWI) vorgestellt.
mehr lesen »

Innenansicht der Hohenemser Synagoge aus der Zwischenkriegszeit (Quelle: Jüdisches Museum Hohenems)

Der Novemberpogrom in Vorarlberg - Die Ereignisse in Hohenems im Kontext der NS-Verfolgung

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Innenansicht der Hohenemser Synagoge aus der Zwischenkriegszeit (Quelle: Jüdisches Museum Hohenems)

Der Novemberpogrom in Vorarlberg - Die Ereignisse in Hohenems im Kontext der NS-Verfolgung

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Richard Schoens Bruder wurde während des Novemberpogroms ermordet.

Das Novemberpogrom in Wien - zwei Brüder sehen sich zum letzten Mal

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Das von antisemitischen Randalierern zerstörte Geschäft von Anna Pollak in den Tagen nach dem Pogrom. Bildnachweis: Stadt Archiv Salzburg.

Novemberpogrom in Salzburg – "Rings um uns waren nur Feinde.“

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Die ausgebrannte Synagoge mit Schaulustigen und Feuerwehrleuten. Die Feuerwehr ist zwar beim Brand anwesend, sorgt aber nur dafür, dass das Feuer nicht auf benachbarte Gebäude übergreift. (Bildnachweis: Archiv der Stadt Linz)

Der Novemberpogrom 1938 in Linz – Ausschreitungen in der ganzen Stadt

Vor 81 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Aus diesem Anlass möchten wir ...
mehr lesen »

Zwi Nigal im Gespräch mit SchülerInnen in seiner ehemaligen Schule. (Foto: BMBWF)

Gedenken an den Novemberpogrom: Israelische ZeitzeugInnen besuchten Schulen in Wien

Auf Einladung des Bildungsministeriums besuchten mehr als 20 Überlebende des Holocaust aus Israel Schulen in Wien. _erinnern.at_ hat die Schulbesuche organisiert und Materialien zur pädagogischen ...
mehr lesen »

Nachkriegsjustiz: Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann gestartet

In Deutschland steht ab dem 06.11.2018 ein ehemaliger SS-Mann vor Gericht.
mehr lesen »

Die Lichtskulpturen des Projektes „OT“ möchten an zerstörte Wiener Synagogen erinnern. 25 „Sternstelen“ werden in Wien vor ehemaligen Synagogen aufgestellt.  (c) Jüdisches Museum Wien
05.11.2018 10:00   -  17.11.2018 23:00   |   Österreichweit

Terminübersicht: Gedenken an den Novemberpogrom 1938 – 2018

Veranstaltungen zum Gedenken an den Novemberpogrom 1938
mehr lesen »

Prof. Rudolf Gelbard (1930 – 2018) Foto: Christian Michelides CC 4.0

Zeitzeuge und Theresienstadt-Überlebender Rudolf Gelbard in Wien verstorben

„Widerstehe den Anfängen, denn wenn eine Entwicklung sehr weit gediehen ist, muss man sehr viel Mut aufbringen“ - Prof. Rudolf Gelbard (1930 – 2018)
mehr lesen »

1840 Erinnerungszeichen sind auf der Karte zu finden.

Digitale Karten der Erinnerung für den Stadtraum Wien

Erstmals wurden alle Wiener Erinnerungsorte, die an die Verbrechen des Nationalsozialismus erinnern, einheitlich dokumentiert und stehen in zwei Online-Karten der Öffentlichkeit zur Verfügung. ...
mehr lesen »

Historisches Lernen in der Oberstufe. Bausteine zum neuen Lehrplan der AHS-Oberstufe

Zeitschrift für historische Sozialkunde: Historisches Lernen in der Oberstufe. Bausteine zum neuen Lehrplan der AHS-Oberstufe

Das Heft 3/2018 der Zeitschrift für historische Sozialkunde befasst sich mit dem historischen Lernen in der Oberstufe, u.a. mit den Themen "Von Wikipedia zu MrWissen2go - Geschichtsdarstellungen in ...
mehr lesen »

Eine Tagung des Bundeszentrum für Gesellschaftliches Lernen der PH Salzburg Stefan Zweig.

Call for Papers und Tagung: "Historisches Lernen in der Primarstufe: Standpunkte - Herausforderungen - Perspektiven"

Eine Tagung des Bundeszentrum für Gesellschaftliches Lernen der PH Salzburg Stefan Zweig. Einsendungen bis 31.Oktober 2018.
mehr lesen »

Begleitpublikation zur Ausstellung: Küche des Austrian Centre, Glasgow, v.l.n.r.: Edith Königsberg und Hilde Geffner, 1940er-Jahre © Estate of Wolf Suschitzky
01.10.2018 18:00   -  10.01.2019 17:00   |   Wien

Ausstellung: "Küche der Erinnerung. Essen und Exil"

Eine Ausstellung der Österreichische Exilbibliothek im Literaturhaus Wien.
mehr lesen »

Nach mehreren Präsentationen in Deutschland wird die Ausstellung zum ersten Mal auch in Österreich gezeigt.
10.10.2018 17:00   -  15.03.2019 18:00   |   Wien

Ausstellung „Im Totaleinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung für das Dritte Reich mit Erweiterung um Zwangsarbeit auf österreichischem Gebiet“

Während des Zweiten Weltkriegs wurden mehr als 400 000 Tschechinnen und Tschechen als ZwangsarbeiterInnen im Ausland eingesetzt. Die Ausstellung ist in der Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte der ...
mehr lesen »

Der Wettbewerb zur Politischen Bildung richtet sich an Schulklassen von der 4. bis zur 12. Schulstufe.

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2018

Der größte deutschsprachige Wettbewerb zur Politischen Bildung richtet sich an Schulklassen von der 4. bis zur 12. Schulstufe.
mehr lesen »

Wien, 1942: Ein Mann schützt einen Jungen vor der Deportation, indem er ihn jahrelang versteckt – Anna Goldenberg auf Spurensuche über die Rettung ihres Großvaters.

„Warum hat dieser Mann mich gerettet?“ – Anna Goldenbergs bewegendes Buch über ihre Großeltern

Eine Rezension von Martin Krist, _erinnern.at_ Wien. "Versteckte Jahre. Der Mann, der meinen Großvater rettete" von Anna Goldenberg ist im Zsolnay Verlag erschienen. Die Autorin stellt ihr Buch auch ...
mehr lesen »

Das Jugendbuch „Wir sind die Adler“ liegt nun in einer deutschen Übersetzung vor.

Jugendbuch: „Wir sind die Adler“ von Michael Gruenbaum

Die Lebensgeschichte des Theresienstadt-Überlebenden Michael Gruenbaum liegt nun in einer deutschen Übersetzung vor. Zum Buch hat der Rowohlt Verlag Unterrichtsmaterialien angefertigt.
mehr lesen »

_erinnern.at_ hat in Kooperation mit dem USC Shoah Foundation Institute nun das erste deutschsprachige Lernmodul für IWitness erstellt.

IWitness nun auch für österreichische Schulen

_erinnern.at_ hat seine Kooperation mit dem Shoah Foundation Institute for Visual History and Education der University of Southern California vertieft und bietet nun die erste deutschsprachige ...
mehr lesen »

Gespräche mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sind für Schülerinnen und Schüler wertvolle Erfahrungen

Israelische ZeitzeugInnen besuchen Schulen in Wien

Interessierte Wiener Schulen können sich bis 20.10. für ein Gespräch mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen am Donnerstag, 8.11. vormittags, anmelden. Ein Angebot im Rahmen des Gedenkjahres 1938-2018.
mehr lesen »

Eine Fachtagung des Kompetenzzentrums für Diversitätspädagogik der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig.
12.10.2018 09:00   -  13.10.2018 15:00   |   Salzburg

„Nationalpopulismus bildet?“ – Internationale Fachtagung

Eine Fachtagung des Kompetenzzentrums für Diversitätspädagogik der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig. 12. und 13. Oktober 2018 in Salzburg
mehr lesen »

Eine Exkursion des Zentralen Seminars besuchte Spuren der Konzentrationslager und NS-Zwangsarbeit in Wien, hier zusehen vor einer Bunkeranlage in Floridsdorf.

Zentrales Seminar 2018: "Wien 1938"

Themen: 80 Jahre „Anschluss“ und Novemberpogrom, Wien im Nationalsozialismus, Gedenkjahr 2018. Das Seminar fand von 15. bis 17. November 2018 in Wien statt.
mehr lesen »

 Gertraud Fletzberger
28.09.2018  |  09:30  -  11:30   |   Wien

Langer Tag der Flucht - Flucht nach/aus Österreich: ZeitzeugInnengespräch mit Gertraud Fletzberger

Eine Veranstaltung von wienxtra für SchülerInnen der 5. bis 9. Schulstufe, NMS und PTS.
mehr lesen »

 Gertraud Fletzberger
28.09.2018  |  09:30  -  11:30   |   Wien

Langer Tag der Flucht - Flucht nach/aus Österreich: ZeitzeugInnengespräch mit Gertraud Fletzberger

Eine Veranstaltung von wienxtra für SchülerInnen der 5. bis 9. Schulstufe, NMS und PTS.
mehr lesen »

06.11.2018  |  19:00  -  21:00   |   Burgenland

Die jüdische Familie Wallenstein-Benkö „Ich habe nie verstanden, warum er zurückkam und blieb“

Buchpräsentation von Martin Pieber - Ort: Neusiedl/ See - Weinwerk - Haus im puls - Anmeldung: 0 21 72/ 88 06
mehr lesen »

„Stolpersteine“ nun auch in Pitten

Am 7. August 2018 wurden in Wiener Neustadt und in Pitten „Stolpersteine“ vom Künstler Gunter Demnig persönlich verlegt (http://www.stolpersteine.eu/).
mehr lesen »

„Am Seil – eine Heldengeschichte“ ist im Diogenes Verlag im Sommer 2018 erschienen.

Erich Hackls „Am Seil“: Ein Bergfreund rettet Lucia Heilman und ihre Mutter vor dem Holocaust

„Reinhold ist der Held meiner Geschichte, nur seinetwegen erzähle ich sie … Ihm verdanke ich natürlich mein Leben“. (Lucia Heilman)
mehr lesen »

Call for Publication: "Neue Konzepte des Humanismus für die Schule von morgen"

Ein CfP der Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig in Kooperation mit der Université de Lorraine-Metz (Frankreich) und der Long Island University-New York (USA).
mehr lesen »

Gedenkstätte Treblinka  (CC Wikipedia))

76 Jahre Aufstand von Treblinka

Im August 1943 fand die Häftlingsrevolte von Treblinka statt. Etwa 300 Häftlinge konnten fliehen, lediglich 100 überlebten die folgende Menschenjagd der SS. Die jüdische Widerstandsaktion jährt sich ...
mehr lesen »

Neues internationales Forschungsprojekt zur Analyse und Vermittlung von filmischen Darstellungen des Holocaust

Das Projekt „Digitales Kuratieren: Visuelle Geschichte des Holocaust“ möchte mittels digitalen Technologien filmische Dokumente des Holocaust bewahren, erschließen und Möglichkeiten der Vermittlung ...
mehr lesen »

romasintigenocide.eu informiert in elf Sprachen

Mehrsprachige Lernwebsite zum Genozid an den Roma und Sinti in 11 Sprachen verfügbar

Anlässlich des Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma, dem 2. August 2018, präsentieren wir unsere Lernwebsite romasintigenocide.eu in fünf weiteren Sprachen. Die ...
mehr lesen »

Flyer der Veranstaltung
02.08.2018  |  18:00  -  20:00   |   Österreichweit

Gedenkveranstaltung: Dikh he na bister! Schau und vergiss nicht!

Eine Gedenkveranstaltung zum internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma. Ceija Stojka Platz - Wien. Eine Veranstaltung des Romano Centro.
mehr lesen »

Prototyp Projekt "OT" (c) Jüdisches Museum Wien

Projekt "OT" - Lichtskulpturen erinnern an zerstörte Synagogen

Das Projekt "OT" des Jüdischen Museum Wien in Kooperation mit der TU Wien und der Klasse für Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst möchte an die von den Nationalsozialisten ...
mehr lesen »

Der amerikanische Abgesandte Myron Taylor auf der Konferenz (© annefrank.de)

80 Jahre Evian Konferenz. Eine "verpasste Chance"?

1938 fand die Evian Konferenz statt, mit dem Ziel eine Lösung für die zahlreichen jüdischen Flüchtlinge aus Österreich und Deutschland zu finden.
mehr lesen »

Call for Papers: “Facing Antisemitism - multidimensionale Strategien im Umgang und der Prävention mit Antisemitismus an Schulen”

Ein Call for Papers der ÖH Bundesvertretung. Der Call richtet sich an Studierende insbesondere an den PHs.
mehr lesen »

Karl Pfeifer am ZeitzeugInnen-Seminar-

Zeitzeuge Karl Pfeifer erhielt das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Pfeifer ist seit Jahren als Zeitzeuge im ZeitzeugInnen-Programm des BMBWF tätig.
mehr lesen »

Claude Lanzmann 2018 auf einer UNESCO Tagung in Paris. © UNESCO/Christelle ALIX (CC BY-NC-ND 2.0)

„Shoah“-Regisseur Claude Lanzmann verstorben

Der einflussreiche Regisseur Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren in Paris verstorben. Sein Hauptwerk "Shoah" erschien 1985.
mehr lesen »

© Ramesch Daha, 2018 Foto: Vincent Entekhabi

Kunst im öffentlichen Raum erinnert an die „Kremser Hasenjagd“

Kunstinstallation an der Gefängnismauer der Justizanstalt Stein erinnert an die ermordeten Häftlinge, die in den letzten Kriegstagen 1945 in einem Massaker in der Justizanstalt Stein und im Umland ...
mehr lesen »

23. Comenius-Edu-Media-Award für digitale Bildungsmedien

Presseaussendung: Bedeutende Auszeichnungen für digitale Lernmaterialien des Holocaust Education Instituts des BMBWF

Digitale Lernmaterialien „Stories that move“ und „Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten“ werden als besonders innovativ gewürdigt
mehr lesen »

Antisemitischen Stuckaturen in Krems (Foto Robert Streibel)

Der unentdeckte Antisemitismus. Die „Judensau“ im Kremser Fellnerhof.

Antisemitische Stuckaturen aus der frühen Neuzeit sollen kontextualisiert werden, fordert Dr. Streibel.
mehr lesen »

23. Comenius-Edu-Media-Award für digitale Bildungsmedien

Ausgezeichnet: Comenius-EduMedia-Medaille für digitales Lernmaterial „Stories that Move“

Digitales Lernmaterial „Stories that Move“ mit Preis für digitale Bildungsmedien ausgezeichnet.
mehr lesen »

Das Material wurde von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Zusammenarbeit mit der Universität Augsburg und der Universität Hamburg erstellt.

Neue Bildungsmaterialien zum Thema „Koloniales und rassistisches Denken und Handeln im Nationalsozialismus“

Das Bildungsmaterial wurde von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, der Universität Augsburg und der Universität Hamburg entwickelt und möchte Verflechtungsgeschichte von Kolonialismus und ...
mehr lesen »

Stories that Move ist eine interaktive Online-Toolbox

Zum Weltflüchtlingstag: Stories that Move

Zum Weltflüchtlingstag, präsentieren wir Videos von unserer Lernwebsite „Stories that Move“. Jugendliche berichten über ihre Erfahrungen.
mehr lesen »

“Holocaust der Kugeln – Holocaust by bullets“ LehrerInnenfortbildung von Yahad-In Unum und dem Mémorial de Caen

23.11 bis 25.11.2018 in Caen (Frankreich). Anmeldung bis 23.09.2018 an j.garmash@yahadinunum.org.
mehr lesen »

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg, Ulm. (© DZOK Ulm)

Tagung: Gedenkstätten an Orten früher Konzentrationslager

Bestandsaufnahme, Perspektiven und Vernetzung. Eine Tagung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. 24.09 bis 26.09.2018 in Bad Urach. Anmeldung bis bis zum 20. Juli 2018.
mehr lesen »

Handbuch von ODIHR und der UNESCO zu Bildungsarbeit über Antisemitismus

Wie Antisemitismus durch Bildung vorbeugen? „Addressing Anti-Semitism through Education“ bietet Richtlinien, _erinnern.at_ war an der Entwicklung des Handbuchs beteiligt.
mehr lesen »

Internationale Jugendbegegnung an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Erinnerungs-Exkursion

Vom 30. Juli – 13. August 2018 findet an der Gedenkstätte Mauthausen eine internationale Jugendbegegnung statt. Eine Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Mauthausen in Kooperation mit dem Volksbund ...
mehr lesen »

Ausschreibung: Exil-Literaturpreise 2018 - Schulprojekte

Ein Wettbewerb zur Förderung der Literatur von AutorInnen, die aus einer anderen Kultur und Erstsprache kommen und in deutscher Sprache schreiben. Schulprojekte/ Jugendtexte werden ebenso gefördert.
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar

_erinnern.at_ gratuliert Marko Feingold zum 105. Geburtstag!

Der Holocaustüberlebende Marko Feingold feierte am 28. Mai seinen 105. Geburtstag. Feingold ist noch immer im Rahmen des ZeitzeugInnenprogramms des BMBWF und von _erinnern.at_ aktiv, regelmäßig ...
mehr lesen »

07.05.2018 17:00   -  31.07.2018 17:00   |   Steiermark

Ausstellung: Was will der Staat von der Schule? Bildungseinrichtungen zwischen Faschismus und Demokratie

Ein Gedenkprojekt des Landtages Steiermark anlässlich des Österreichischen Gedenktages gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus – 5. Mai auf Initiative von: ...
mehr lesen »

Presseaussendung zur Lern-App "Fliehen vor dem Holocaust"

Presseaussendung des BMBWF und von _erinnern.at_
mehr lesen »

Paul Grünberg besuchte bis ins hohe Alter Schulklassen.

Zeitzeuge Paul Grünberg ist im 95 Lebensjahr in Wien verstorben

„Wir waren im Keller … und haben unten gewartet, was da sein wird. Da haben wir beim Fenster rausgeschaut, in der Früh, da haben wir bei der nächsten … vielleicht 200 Meter … Brücke gesehen, dass die ...
mehr lesen »

17.05.2018  |  17:00  -  19:00   |   Österreichweit

Ein Mensch ist ein Mensch. Lernen gegen Antisemitismus anhand erfolgreicher EU-Projekte

17.5.2018, Haus der EU (Wien) Eine Veranstaltung zu Geschichtsbewusstsein und Bildungsarbeit gegen Antisemitismus.
mehr lesen »

Am 6. Mai 2018 findet an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen zur Erinnerung an die Befreiung des Lagers am 5. Mai 1945 die internationale Gedenk- und Befreiungsfeier statt. Sie steht heuer unter dem Motto "Flucht und Vertreibung".
25.04.2018   -  12.05.2018 22:30   |   Österreichweit

Terminübersicht zum Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus 5. Mai

Der Nationalrat erklärte 1997 den 5. Mai zum nationalen Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. Seither wird der 5. Mai jährlich als Gedenktag von ...
mehr lesen »

Aktionstage Politische Bildung 2018: Mitmachen. Vernetzen. Dranbleiben

Vom 23. April bis zum 9. Mai gibt es österreichweit zahlreiche Bildungsangebote. Auch _erinnern.at_ beteiligt sich mit Veranstaltungen.
mehr lesen »

Elisabeth Hirsch mit Zeitzeuge Kurt Rosenkranz am ZeitzeugInnen-Seminar 2018

Elisabeth Hirsch verlässt _erinnern.at_ in den Ruhestand - Katharina Müller folgt ihr nach.

Wechsel im Bregenz-Team von _erinnern.at_: Katharina Müller tritt die Nachfolge von Elisabeth Hirsch an.
mehr lesen »

Der Sammelband zu Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus wurde von _erinnern.at_ im Auftrag der Stiftung EVZ herausgegeben.

Neues Buch über ZeitzeugInnen-Video-Interviews: Interactions. Explorations of Good Practice in Educational Work with Videotaped Testimonies of Victims of National Socialism

Was ist ein gutes Video-Interview mit ZeitzeugInnen? Welche pädagogischen Möglichkeiten bieten Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus? Was macht eine gute Lernumgebung aus? Und vor ...
mehr lesen »

Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018: Vortrag an den Ministerrat

Überblick über die Aktivitäten des BMBWF zum Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018, mit einigen Projekten von _erinnern.at_.
mehr lesen »

Alois Kaufmann ist im 84. Lebensjahr gestorben.

Zeitzeuge Alois Kaufmann verstorben

Alois Kaufmann überlebte die Kindereuthanasieanstalt „Am Spiegelgrund“ und besuchte als Zeitzeuge Schulen.
mehr lesen »

Schulprojekt „Fluchtpunkte – Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost“

Bericht über ein Schulprojekt mit der Wiener AHS Theodor-Kramer-Straße.
mehr lesen »

Die Lernwebsite mit Zeitzeugen ist nun online

Lernwebsite über_leben – ZeitzeugInnen erzählen in Video-Interviews ihre Geschichten

Die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen die noch an österreichische Schulen gehen, erzählen auf der Lerbwebsite über_leben ihre Geschichte und über ihre Erfahrungen während der NS-Zeit. Die ...
mehr lesen »

Das Gedenkprojekt startet am 19. März.

Gedenkprojekt: Mexikoplatz. Platz der gekreuzten Geschichten.

Im Gedenkjahr 2018 finden am und um den Wiener Mexikoplatz anlässlich Mexikos Protest gegen den „Anschluss“ vor 80 Jahren Veranstaltungen, Ausstellungen, Filmabende und Vermittlungsprogramme statt. ...
mehr lesen »

Wiener SchülerInnen bei einer Gedenkkundgebungen zum Jahrestag der Annexion Österreichs.
06.03.2018 20:00   -  25.04.2018 22:00   |   Österreichweit

Übersicht: Veranstaltungen zum 80. Jahrestages des „Anschlusses“

Veranstaltungen in Erinnerung an den „Anschluss“ vom 12. März 1938.
mehr lesen »

Foto © Kurier/Gilbert Novy; Montage: Lost in the Garden
11.03.2018 18:00   -  12.03.2018 18:00   |   Wien

Zeituhr 1938: 24-stündige Multimedia-Dokumentation zum Gedenken an den „Anschluss“

Das Projekt „Zeituhr 1938“ zeichnet die ersten 24 Stunden der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten am 11. und 12. März am Ballhausplatz, am Smartphone sowie im Web nach.
mehr lesen »

Eine Ausstellung zum Republiksjubiläum im Film Archiv Austria.

Ausstellung: Die Stadt ohne

Eine Ausstellung zum Republiksjubiläum im Film Archiv Austria. Die Ausstellung DIE STADT OHNE begleitet die Veröffentlichung der neu restaurierten Version des Stummfilms DIE STADT OHNE JUDEN (1924), ...
mehr lesen »

Orte und Zeichen der Erinnerung

Neuerscheinung: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark

Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Georg Rigerl: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark. Herausgegeben vom Landtag ...
mehr lesen »

Gertrude Pressburger / Marlene Groihofer: "Gelebt, erlebt, überlebt". € 19,60 / 208 Seiten. Zsolnay, Wien 2018

Gelebt, erlebt, überlebt – "Frau Gertrudes" Memoiren

Die Lebensgeschichte von Frau Gertrude, deren Video zur Bundespräsidentenwahl 2016 von Millionen im In- und Ausland gesehen wurde, ist nun im Zsolnay Verlag erschienen.
mehr lesen »

Dr. Werner Dreier, Geschäftsführer von _erinnern.at_, hielt ein Impulsreferat im Grazer Landtag. (C Frankl)

„Schule 1938" - Gedenkveranstaltung anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages im Grazer Landhaus

"Die selbstkritische Auseinandersetzung mit den Verbrechen des eigenen Volkes und der eventuellen Beteiligung von Angehörigen der eigenen Familie kann wohl als große kulturelle Leistung verstanden ...
mehr lesen »

BM Heinz Faßmann und IKG-Präsident Oskar Deutsch

Bildungsminister Faßman zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

Presseaussendung des BMBWF zum Internationalen Holocaust-Gedenktag 2018. Aktive Erinnerungspolitik in Schulen erhalten: _erinnern.at_ fördert angemessene Auseinandersetzung mit der Zeit des ...
mehr lesen »

Gedenkakt  der Stadt Wien am 27.01.2015 - Foto: The Apex Archive (CC BY-NC-SA 2.0)
24.01.2018 08:00   -  31.01.2018 23:55   |   Österreichweit

Internationaler Holocaust-Gedenktag (27.01) - Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungen zum Internationalen Holocaust-Gedenktag im Überblick
mehr lesen »

Sieben ZeitzeugInnen berichten auf der Lernwebsite über ihr Leben.
11.03.2018  |  19:00  -  21:00   |   Österreichweit

Präsentation der Lernwebsite über_leben

Die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen die noch an österreichische Schulen gehen, erzählen auf der Lerbwebsite über_leben ihre Geschichte und über ihre Erfahrungen während der NS-Zeit. Die ...
mehr lesen »

SchülerInnen der WIMO Klagenfurt bei der Eröffnung der Ausstellung

Fotoausstellung in Erinnerung an das KZ Mauthausen an der WIMO Klagenfurt

Die WIMO Klagenfurt zeigt noch bis März eine Foto-Ausstellung, die im Zuge einer Exkursion ins ehemalige KZ Mauthausen entstanden ist. Kontaktperson für Ausstellungsbesuche ist Ilse Geson-Gombos ...
mehr lesen »

Überlebende des Holocaust im Gespräch
11.03.2018 14:00   -  12.03.2018 15:30   |   Österreichweit

ZeitzeugInnen-Seminar 2018: Generationen im Gespräch

Überlebende des Holocaust erzählen ihre Geschichten. Das Seminar findet am 11./12. März 2018 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt. Anmeldeschluss war der 9. Februar, mehr Informationen zu Ihrer ...
mehr lesen »

Nachruf Reinhard Krammer (1949 - 2017)

Reinhard Krammer ist im 68. Lebensjahr verstorben.
mehr lesen »

alte-neue-heimat.at - Eine Lernwebsite für SchülerInnen

alte-neue-heimat.at - Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, ihre Flucht ...
mehr lesen »

alte-neue-heimat.at - Eine Lernwebsite für SchülerInnen

alte-neue-heimat.at - Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, ihre Flucht ...
mehr lesen »

Neues Buch über Erinnerungskulturen in Kärnten/Koroška

Neues Buch: "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten"

Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška. Eine empirische Studie über gegenwärtige Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus in Schule und Gesellschaft.
mehr lesen »

Broschüre zur Antisemitismus-Prävention: JUGEND, MIGRATION UND ANTISEMITISMUS Präventive Arbeit zu menschenfeindlichen Haltungen

Soeben ist die Broschüre zur Antisemitismus-Prävention, die im Projekt „Vorurteile überwinden“ verfasst wurde, erschienen. Die Broschüre versteht sich als Unterstützungsangebot, um ...
mehr lesen »

Die Lernwebsite alte-neue-heimat.at wird am 28.11.2017,  19:00, im Innsbrucker Rathaus (Maria-Theresien-Straße 18, Plenarsaal, 6.Stock Rathaus Galerien) vorgestellt.
28.11.2017  |  19:00  -  20:30   |   Österreichweit

alte-neue-heimat.at - Präsentation der Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, ihre Flucht ...
mehr lesen »

Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte

Call for Papers – Aufruf zur Teilnahme an zwei Arbeitsgruppen zum Thema „Nachkommen von NS - Verfolgten“

Der Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte (Deutschland) ruft zur Teilnahme an zwei Arbeitsgruppen auf.
mehr lesen »

Bis Ende 2017 wird für jedes Jahr seit 1918 jeweils eine Geschichte aus Österreichs Vergangenheit online sein.

100. Jahre Republik: Webprojekt oesterreich1918plus erzählt aus Österreichs Zeitgeschichte

Online-Angebot zum Erinnerungs- und Gedenkjahr 2018. Eine Lernwebsite für Schulen.
mehr lesen »

"Stories that move" ist nun online.

„Stories that move“ präsentiert: Europäische Toolbox gegen Diskriminierung nun online.

„Stories that Move“ wurde von einem multidisziplinären Team aus sieben Ländern entwickelt, _erinnern.at_ ist Teil dieses Teams. Die Online-Toolbox wird in sieben Sprachen verfügbar sein.
mehr lesen »

Das Novemberpogrom jährt sich zum 79. Mal.
08.11.2017 18:00   -  13.11.2017 20:00   |   Österreichweit

Gedenken an das Novemberpogrom: Alle Gedenkveranstaltungen 2017

Am 9./10. November 1938 und an den darauffolgenden Tagen fanden im gesamten Deutschen Reich Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt. Die Nationalsozialisten prägten dafür den euphemistischen ...
mehr lesen »

Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinden Österreichs, wird wüst antisemitisch beschimpft.

Antisemitismus im Internet ist keine Seltenheit, _erinnern.at_ bietet Bildungsmaterial zur Aufklärung über Antisemitismus und Rassismus.
mehr lesen »

Vortrag beim Dialogforum Mauthausen 2017

Kitsch und Kunst. Das KZ Mauthausen in der Literatur

Der Germanist Christian Angerer (_erinnern.at_) sprach beim 9. Dialogforum Mauthausen am 18. September 2017 zum Thema "Kitsch und Kunst - Das KZ Mauthausen in der Literatur". Eine Videoaufzeichnung ...
mehr lesen »

Foto: © Iris Ranzinger / KÖR GmbH, 2017

Denkmal in U-Bahn-Station: Herminengasse

Am 19. Oktober 2017 wurde in der Wiener U-Bahn-Station Schottenring ein Denkmal für die vom Nationalsozialismus ermordeten jüdischen Bewohner der Herminengasse enthüllt.
mehr lesen »

30. Seminar in Israel.

30. Seminar in Israel - Seminarbericht

Reisend lernen - das 30. Israel-Seminar von _erinnern.at_ Vom 8. bis 21. Juli 2017 reiste die 30. Seminargruppe von _erinnern.at_ nach Israel, um dort über Nationalsozialismus und Holocaust und den ...
mehr lesen »

Die Beratungsstelle #GegenHassimNetz bietet Beratungen für Betroffene.

Beratungsstelle #GegenHassimNetz - counteract.or.at

Informationen, Tools, Handlungsanleitungen, Bildungsangebote und Beratung zu Hass und Hetze im Netz.
mehr lesen »

Die „Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit“ (FIPU) forscht zu Rechtsextremismus.

Freiheitlicher Antisemitismus?

Ein Text von Heribert Schiedel, Rechtsextremismusforscher am Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) und Mitglied der „Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit“ ...
mehr lesen »

Freigelegte Überreste von Lagerbaracken im Lager Liebenau, 2017

Lager Liebenau – wie umgehen mit einem Ort nationalsozialistischen Terrors?

Eine Reflexion von Gerald Lamprecht, _erinnern.at_ Netzwerkkoordinator Steiermark und Leiter des Centrum für Jüdische Studien an der Karl-Franzens-Universität Graz, zu den aktuellen Debatten in ...
mehr lesen »

Der Zukunftsfonds wurde 2005 gegründet.

Zukunftsfonds erhält bis 2023 zusätzlich 10 Millionen Euro

Der im Jahr 2005 eingerichtete Zukunftsfonds wird bis 2023 verlängert.
mehr lesen »

Exkursion am Zentralen Seminar

16. Zentrales Seminar: weg-gesperrt. Gefängnis und Kriegsendverbrechen

Das 16. Zentrale Seminar von _erinnern.at_ fand vom 23. bis 25. November 2017 in Krems in Niederösterreich statt.
mehr lesen »

Yehuda Bauer

Yehuda Bauer veröffentlicht Stellungnahme zu Charlottesville

Professor Yehuda Bauer, der Ehrenvorsitzende der Internationalen Holocaust Remembrance Association (IHRA) veröffentlichte eine Stellungnahme zum rechtsextremen Terroranschlag in Charlottesville ...
mehr lesen »

"Keeping The Memory Alive - Our Shared Responsibility”

Internationaler Posterwettbewerb: "Keeping The Memory Alive - Our Shared Responsibility”

Der internationale Posterwettbewerb ist ein Projekt des Holocaust and the United Nations Outreach Programme der Vereinten Nationen in Kooperation mit Yad Vashem mit Unterstützung der International ...
mehr lesen »

Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Call for applications: Seminar des Europarates zum Thema NGOs und Holocaust-Erinnerung

“Role of NGOs in the remembrance of the Holocaust and prevention of crimes against humanity” an der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau, 22. bis 28. Oktober 2017.
mehr lesen »

Steine für Bikernieki & Gedenk- und Erinnerungsreise nach Riga

Im Rahmen dieses durch Vermittlung von _erinnern.at_ zustande gekommenen Projekts am G19 beschäftigten sich SchülerInnen mit den Schicksalen zweier ehemaliger Absolventen des Döblinger Gymnasiums und ...
mehr lesen »

Irma Trksak überlebte das KZ-Ravensbrück und das KZ-Uckermark (© österreichischen Mediathek)

Widerstandskämpferin und KZ-Überlebende Irma Trksak ist verstorben

„Wir haben fast geweint. Wir haben gewusst, was auf uns zukommt. Denn in Deutschland war er [Hitler] ja schon seit 1933 an der Macht und wir wissen was er dort gemacht hat. Wir haben überall ...
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2017

Österreichische Schulen ab der 4. Schulstufe sind wieder herzlich eingeladen, auch in diesem Jahr beim größten deutschsprachigen SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung mitzumachen. Der ...
mehr lesen »

Am 3. September 2017 findet der europäische Tag der jüdischen Kultur statt.
03.09.2017  |  10:00  -  22:00   |   Burgenland

Europäischer Tag der jüdischen Kultur 2017 im Burgenland

Zum achtzehnten Mal wird heuer der Europäische Tag der jüdischen Kultur in 35 Ländern Europas begangen, und das Burgenland ist zum vierten Mal mit dabei. Es erwartet Sie ein reichhaltiges Programm in ...
mehr lesen »

Österreichischer Zeitgeschichtetag. Einreichungen bis 15. September 2017 möglich.

Call for Papers: Österreichischer Zeitgeschichtetag. Geschichte wird gemacht.

05.–07. April 2018 Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien Einreichungen bis 15. September 2017 möglich.
mehr lesen »

Antisemitischen Hassverbrechen begegnen – jüdische Gemeinden schützen: Ein Leitfaden der OSZE

Antisemitischen Hassverbrechen begegnen – jüdische Gemeinden schützen: Ein Leitfaden der OSZE

Der Leitfaden wurde 2017 veröffentlicht und beinhaltet Empfehlungen und "good practice" Beispiele.
mehr lesen »

Gideon Eckhaus floh als überzeugter Zionist nach Palästina. Schon seit 1935 war die Ausreise im Rahmen der Jugend-Alijah für ihn ein Ziel. Doch die Umstände hatte er sich anders vorgestellt, denn 1938 wurde aus der freiwilligen Ausreise eine Flucht vor den Verfolgern

Zum Weltflüchtlingstag: Neue Heimat Israel

Zum Weltflüchtlingstag, präsentieren wir Videos von unserer Lernwebsite „Neue Heimat Israel“. Heute erscheint Österreich in der öffentlichen Wahrnehmung eher als Zielland von Flüchtlingen. Doch das ...
mehr lesen »

Buchcover

Neue Studie zum Umgang mit Nationalsozialismus, Holocaust und Erinnerungskultur in Salzburger Schulen

Eine quantitative Untersuchung bei Lernenden und Lehrenden an Salzburger Schulen aus geschichtsdidaktischer Perspektive. Eine Studie von Christoph Kühberger und Herbert Neureiter.
mehr lesen »

Stories that Move

Call for Participation: Stories that Move. Toolbox gegen Diskriminierung

Fortbildung für LehrerInnen und MultiplikatorInnen der außerschulischen Bildung in Berlin, 18. – 20. Oktober 2017 Einladung für TeilnehmerInnen aus Österreich und Deutschland
mehr lesen »

08.05.2017 18:00   -  14.07.2017 18:00   |   Steiermark

Ausstellung: Wie entstehen autoritäre Regimes?

Die Ausstellung wurde – begleitet von einer Kooperation der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus mit _erinnern.at_ – von Schülerinnen und Schülern aus sechs steirischen Schulen sowie von Lehrlingen ...
mehr lesen »

Call for Participation
17.09.2017 08:00   -  21.11.2017 17:00   |   Österreichweit

Call for Participation/ Workshop: How to teach „the Holocaust by Bullets“. 24.-26. November 2017.

Seminar: How to teach „the Holocaust by Bullets“. 24.-26. November 2017. Anmeldeschluss: 17. September 2017.
mehr lesen »

Alois Kaufmann im Gespräch mit SchülerInnen.

Als Kind am Spiegelgrund: Zeitzeuge Alois Kaufmann

Zeitzeugengespräch mit Alois Kaufmann ORF-Beitrag in der Sendung „Heimat Fremde Heimat“ vom 07.05.2017
mehr lesen »

"Anschlussdenkmal" in Oberschützen soll zum Mahnmal werden

Bei Oberschützen/Bez. Oberwart steht das größte sogenannte "Anschlussdenkmal" Österreichs. Bereits wenige Wochen nach der Machtübernahme entschlossenn sich die örtlichen NS-Parteiführer als Dank für ...
mehr lesen »

"Vertrieben. Juden und Jüdinnen aus dem Burgenland im Interview“, ein Projekt der BFG.

Neue Videointerviews auf der Videoplattform „Vertrieben. Juden und Jüdinnen aus dem Burgenland im Interview“ online.

Seit 2001 führt die Burgenländische Forschungsgesellschaft (BFG) lebensgeschichtliche Interviews mit vertriebenen Juden und Jüdinnen des Burgenlandes durch. Die Videoplattform der BFG präsentiert ...
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar 2017, mit Lucia Heilmann und Kurt Rosenkranz.

_erinnern.at_ gratuliert Marko Feingold zum 104. Geburtstag!

Der Holocaustüberlebende Marko Feingold feierte am 28. Mai seinen 104. Geburtstag. Feingold besucht im Rahmen des ZeitzeugInnenprogramms des BMB und von _erinnern.at_ noch immer regelmäßig Schulen.
mehr lesen »

Stellungnahme zur Studie "NS-Geschichtsbewusstsein und autoritäre Einstellungen in Österreich"

Eine Stellungnahme von _erinnern.at_ zur im April 2017 veröffentlichten SORA-Studie.
mehr lesen »

Kolloquium am 19. Mai 2017 in Wien. Teilnehmende: Helga Embacher, Ariane Sadjed, Achim Rohde, Bianca Ely, Yariv Lapid, Michael Bodenstein, Adrienne Homberger, Werner Dreier, Axel Schacht, Andreas Schrabauer

Neues Projekt: „Bewegte Familiengeschichten – Die Suche nach einem neuen Zuhause in einer sich verändernden Welt"

Familienbiographien mit Flucht- und Migrationserfahrungen sollen die Verflechtung der deutschen und österreichischen Geschichte mit der Geschichte des arabisch-jüdischen Nahen Ostens in der ersten ...
mehr lesen »

Mehr als 250 Interessierte kamen zur Buchvorstellung.

Buchpräsentation „Nationalsozialismus in Wien“

Am 8. Mai 2017 wurde unter großen Publikumsandrang das Buch „Nationalsozialismus in Wien“, als 8. Band der Jugendsachbuchreihe von _erinnern.at_ im Wien Museum präsentiert.
mehr lesen »

Der Lehrgang beinhaltet ein zweiwöchiges Seminar in Israel, u.a. an der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem (Foto: ©Yad Vashem)

Anmeldung für den Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten" mit Israel-Seminar

Bis 23. Juni 2017 ist die Anmeldung für den Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten" (2018/19) möglich, der von der Pädagogischen Hochschule OÖ in Kooperation mit _erinnern.at_ veranstaltet wird und ...
mehr lesen »

Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017 ausgeschrieben

Das Bundesministerium für Bildung verleiht 2017 den Staatspreis für Erwachsenenbildung. Dieser wird in den drei Kategorien „ErwachsenenbildnerIn 2017“, „Themenschwerpunkt: Qualitätsentwicklung“ und ...
mehr lesen »

BildungsministerInnen am "March of the Living"

The Auschwitz-Birkenau Declaration on combating Holocaust denial and combating Antisemitism - MOTL 2017

Europäische BildungsministerInnen auf Einladung Hammerschmids in Polen, um der Opfer des Holocaust zu gedenken. FBM Hammerschmied verlass gemeinsame Erklärung gegen Antisemitismus und ...
mehr lesen »

Bildungsministerin Hammerschmid mit dem israelischen Bildungsminister Naftali Bennett und dem Präsidenten der IKG Oskar Deutsch

Presseaussendung von Bildungsministerin Hammerschmid zum „March of the Living“

Europäische BildungsministerInnen auf Einladung Hammerschmids in Polen, um der Opfer des Holocaust zu gedenken.
mehr lesen »

March of the Living

March of the Living: Interview mit FBM Hammerschmid in der Jerusalem Post

“Listen empathically to what survivors have to tell, explore carefully the sites of Nazi crimes and analyze thoroughly what happened in society and politics in the past that has allowed all these ...
mehr lesen »

Befreiungsfeier an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen (KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)
07.05.2017  |  08:30  -  13:00   |   Oberösterreich

Gedenk- und Befreiungsfeier an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Am 7. Mai 2017 findet an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen zur Erinnerung an die Befreiung des Lagers am 5. Mai 1945 die internationale Gedenk- und Befreiungsfeier statt. Sie steht heuer unter dem Motto ...
mehr lesen »

Holocaust im Comic (c Gabriel Nemeth)
21.04.2017 19:00   -  31.08.2017 17:00   |   Oberösterreich

Ausstellung "Holocaust im Comic"

Am 21. April 2017 wurde am Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim die Ausstellung "Holocaust im Comic" in Anwesenheit des Kurators Ralf Palandt eröffnet. Die Ausstellung wurde bis zum 31. August ...
mehr lesen »

Ausstellungsplakat "Sobibór. Erinnerung verjährt nicht"
30.03.2017 18:00   -  05.06.2017 18:30   |   Österreichweit

Ausstellung: "Sobibór. Erinnerung verjährt nicht" in Wien

Die Ausstellung ist von 30. März bis 5. Juni 2017 im Foyer der Hauptbibliothek der Universität Wien und im Gang vor der Bibliothek zu sehen.
mehr lesen »

Forschungsprojekt über die jüdische Bevölkerung im südlichen Niederösterreich

Zurzeit wird fleißig an einem umfangreichen Forschungsprojekt gearbeitet, dessen Ziel darin besteht, die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in der Region der Buckligen Welt und des Wechsellandes ...
mehr lesen »

"Together" - UN Kampagne gegen Diskriminierung

#FightRacism: Internationaler Tag gegen Rassismus

Die Vereinten Nationen erklärten 1966 den 21. März zum international Tag gegen Rassismus. Zum diesjährigen Tag gegen Rassismus ruft die UN zur Prävention und Bekämpfung von Rechtsextremismus auf.
mehr lesen »

„Holocaust in public memory and in education in Austria: Merly a matter of political correctness or lessons learnt?”, Johannesburg Holocaust and Genocide Centre.

Dr. Werner Dreier in Südafrika: Vorträge und Workshops

Dr. Werner Dreier, Geschäftsführer von _erinnern.at_, befindet sich derzeit auf Vortrags- und Workshopstour in Südafrika
mehr lesen »

02.06.2017  |  09:00  -  13:00   |   Österreichweit

Roma Dialogplattform zum Thema "Erinnerungs- und Gedenkarbeit"

Roma Dialogplattform
mehr lesen »

05.05.2017  |  16:00  -  20:00   |   Steiermark

Symposion: 72 Jahre dannach: Was ist geblieben, wohin gehen wir?

Ein Symposion im Rahmen des Gedenkprojektes: "72 /17 - 72 Jahre nach den Todesmärschen in der Oststeiermark. Ein Gedenkprojekt an 72 Tagen"
mehr lesen »

ICEAH International conference in 2015 (Foto: Auschwitz Memorial)

CfP International Education Conference on Auschwitz and the Holocaust – “Awarness – Responsibility – Future”.

The International Center for Education about Auschwitz and the Holocaust at the Auschwitz-Birkenau State Museum will hold an expert conference on education about Auschwitz and the Holocaust from 4-5 ...
mehr lesen »

„Also erstens, ich war eine, bin’s heute weniger glühend, aber damals war ich eine glühende Antifaschistin. Toleranz, ja, aber nicht gegenüber den Faschisten. Nicht gegenüber den Faschisten“ - Elisabeth Jäger

Zum Internationalen Frauentag: Widerstandskämpferin Elisabeth Jäger erzählt aus ihrem kämpferischen Leben.

„Also erstens, ich war eine, bin’s heute weniger glühend, aber damals war ich eine glühende Antifaschistin. Toleranz, ja, aber nicht gegenüber den Faschisten. Nicht gegenüber den Faschisten“.
mehr lesen »

Call for Papers Lausanne

CfP Teaching about and Learning from the Holocaust

Practices and Experiences in Education 22 and 23 January 2018 – University of Teacher Education, Canton Vaud, Lausanne (Switzerland)
mehr lesen »

Denkmal für die Verfolgten der NS-Militärjustiz in Wien

Neues Unterrichtsmaterial zu den Verfolgten der NS-Militärjustiz

15 biographische Fallgeschichten von Verfolgten der NS-Militärjustiz.
mehr lesen »

Gedenkveranstaltung anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages 2017 im Steiermärkischen Landtages.

„Lebendige Erinnerungskultur in der Steiermark“ - Eine neue Gedenkinitiative in der Steiermark

Am Donnerstag, dem 26. Jänner 2017, präsentierte die Präsidentin des Landtages Steiermark, Bettina Vollath, gemeinsam mit Rektorin Elisabeth Freismuth (Kunstuniversität Graz), Daniela Grabovac ...
mehr lesen »

Innenraum des Block 20, 2. Februar 1945 (Foto: KZ-Gedenkstätte Mauthausen)

Flucht vor dem sicheren Tod - Heute vor 73 Jahren fand die "Mühlviertler Hasenjagd" statt.

In der Nacht des 2. Februars 1945 überwältigten 500 mehrheitlich sowjetische Kriegsgefangene ihre Bewacher und flohen. Daraufhin rief die SS die "Mühlviertler Hasenjagd" aus, nur elf überlebten.
mehr lesen »

ZeitzeugInnen erinnern sich an Auschwitz

Internationaler Holocaust-Gedenktag – Überlebende des Holocaust berichten

ZeitzeugInnen erinnern sich an das KZ Auschwitz. Vor 73. Jahren, am 27.01.1945, wurde das KZ Auschwitz von der Roten Armee befreit.
mehr lesen »

Neuer Standort des VWI am Rabensteig 3 in Wien

Wiener Wiesenthal Institut eröffnet neuen Standort

Neue Räume werden für die Vermittlung des Holocausts eröffnet.
mehr lesen »

Was ist ein gutes Video-Interview mit ZeitzeugInnen?

Internationaler ExpertInnen-Workshop im Wien zu ZeitzeugInnen-Videos.
mehr lesen »

Gedenkstätte Auschwitz I
27.01.2017  |  12:00  -  22:00   |   Österreichweit

27. Jänner: Terminsammlung zum internationalen Holocaust-Gedenktag

Im November 2005 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Jänner, den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahr 1945, zum Internationalen Holocaust-Gedenktag ...
mehr lesen »

Online-Ausstellung  romasintigenocide.eu

Mehrsprachige Lernwebsite zum Genozid an den Roma und Sinti

Anlässlich des 72. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz präsentieren wir die Lernwebsite romasintigenocide.eu in Kalderasch.
mehr lesen »

Gedenkstätte Auschwitz I
27.01.2017  |  10:00  -  11:00   |   Österreichweit

27. Jänner: Internationaler Holocaust-Gedenktag am Wiener Heldenplatz

Gedenkveranstaltung des Bündnisses „Jetzt Zeichen setzen!“
mehr lesen »

Ari Rath, 2012 (Foto & Copyright: Paul Zsolnay / Leonhard Hilzensauer)

Ari Rath ist im 92. Lebensjahr in Wien gestorben

"Ich konnte mich in den letzten zwanzig Jahren langsam mit meiner Geburtsstadt Wien versöhnen, da eine neue Generation von Frauen und Männern in Politik, Kunst und Wissenschaft sich mit der ...
mehr lesen »

Naftali Fürst folgte einer Einladung von Joachim Wiesner (re)

Naftali Fürst. Ein Überlebender von Buchenwald besuchte Vorarlberg

Naftali Fürst war auf Einladung von Prof. Joachim Wiesner wieder zu Besuch in Vorarlberg. Die Veranstaltung am 1. Dezember 2017 an der BHAK und BHAS Bregenz stieß auf enormes Interesse.
mehr lesen »

Überlebende des Holocaust im Gespräch

ZeitzeugInnen-Seminar 2017: Generationen im Gespräch

Überlebende des Holocaust erzählen ihre Geschichten. Das Seminar findet am 12./13. März 2017 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt. Mit den Autoren Erich Hackl und Katarina Bader.
mehr lesen »

Überlebende des Holocaust im Gespräch

ZeitzeugInnen-Seminar 2017: Generationen im Gespräch

Überlebende des Holocaust erzählen ihre Geschichten. Das Seminar fand am 12./13. März 2017 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt. Mit den AutorInnen Erich Hackl und Katarina Bader.
mehr lesen »

Presseaussendung von Bildungsministerin Hammerschmid zum 15. Zentralen Seminar

Die Schaffung von Feindbildern kann durch Bildung überwunden werden.
mehr lesen »

„Den Blick hinrichten“ – Neuer Schulworkshop zur Geschichte der Kärntner Slowenen im Nationalsozialismus

Themen: Geschichte der Kärntner Slowenen im Nationalsozialismus, Intergenerationelle Weitergabe von Erinnerung. Für SchülerInnen ab 14 Jahren.
mehr lesen »

#uploading_holocaust

#uploading_holocaust

Dokumentarfilm hier ansehen!
mehr lesen »

Website #Uploading_Holocaust

Unterrichtsmaterial zu #uploading_holocaust jetzt online verfügbar!

Ein crossmediales Projekt für Schulklassen mit Beteiligung des ORF und _erinnern.at_ zur Erinnerungskultur im Social-Media-Zeitalter.
mehr lesen »

Ausstellung "Letzte Orte" © Lisa Rastl

Ausstellungseröffnung „Letzte Orte vor der Deportation“

Eine Ausstellung im äußeren Burgtor am Heldenplatz (Krypta des Heldendenkmals) in Wien. 9. November 2016 bis 30. Juni 2017. _erinnern.at_ bietet kostenlose Ausstellungsrundgänge an.
mehr lesen »

Schoschana Rabinovici: „Es war sozusagen ein Leichentanz“

ORF und Mauthausen Komitee Österreich präsentieren Zeitzeugen-Archiv

Neues" ORF-TVthek goes school"-Videoarchiv: "Österreichs Zeitzeugen".
mehr lesen »

Buchpräsentation mit Werner Bundschuh, Moderatorin Sofia Kohmat, Margarethe Ruff und Viktoriya Romanchuk.   - © Margarethe Ruff

Lebensgeschichten von ZwangsarbeiterInnen auf Ukrainisch in Lviv präsentiert

Das Buch von "Margarethe Ruff: Minderjährige Gefangene des Faschismus. Lebensgeschichten polnischer und ukrainischer Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Vorarlberg. Unter Mitarbeit von Werner ...
mehr lesen »

Max Mannheimer (Foto: Fabian Mohr, CC BY-NC-SA 2.0)

Max Mannheimer ist im 96. Lebensjahr in München gestorben

"Ihr seid nicht verantwortlich für das, was geschah. Aber dass es nicht wieder geschieht, dafür schon".
mehr lesen »

Urkunde Ort des Respekts

Schulprojekt der HAK-International Klagenfurt wurde ausgezeichnet.

Anlässlich des 120-Jahr-Jubiläums der HAK 1 International Klagenfurt wurde ein besonderes Zeichen der Erinnerung gesetzt: Das Bild des NS-Schulleiters wurde durch das Portrait Otto Zeichners ersetzt. ...
mehr lesen »

Logo

Neues Unterrichtsmaterial „Romane Thana – Orte der Roma und Sinti“

Romane Thana gibt Einblicke in die Lebenssituation von Roma und Sinti in Österreich und erzählt deren Geschichte und Geschichten.
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar 2015

Marko-Feingold-Preis 2016 an Kunsthistorikerin vergeben

Kunsthistorikerin Annika Wienert würde für ihre Arbeit über die Architektur nationalsozialistischer Vernichtungslager ausgezeichnet.
mehr lesen »

Website #Uploading_Holocaust

#Uploading_Holocaust

Ein crossmediales Projekt für Schulklassen mit Beteiligung des ORF und _erinnern.at_ zur Erinnerungskultur im Social-Media-Zeitalter.
mehr lesen »

12 neue Rundgänge durch das jüdische Burgenland

Eine neue smartphone kompatible Website bietet 12 Rundgänge, welche die reiche jüdische Geschichte des Burgenlandes sichtbarmachen. Begleitet werden die Rundgänge von Zeitzeugeninterviews von ...
mehr lesen »

Dorli Neale bei der Verleihung des Ehrenkreuzes der Stadt Innsbruck in der österreichischen Botschaft in London, Februar 2012 (Foto: Michael Neale)

Zeitzeugin Dorli Neale ist im 93. Lebensjahr in London gestorben

„Wenn ich im Fernsehen Berge oder Schnee gesehen habe, dann hatte ich Heimweh ...“
mehr lesen »

NS-Mahnmal wird in Baden errichtet

Das Denkmal „Counterpoles / Widerstäbe“, welches an die vertriebenen und ermordeten jüdischen BürgerInnen von Baden erinnern möchte, soll bis Jahresende errichtet und eröffnet werden.
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2016

SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung für Schülerinnen und Schüler ab der 4. Schulstufe. Die Themen reichen u.a. von Flucht und Asyl, über Islam und Demokratie bis hin zu LokalpolitikerInnen ...
mehr lesen »

Gedenkstätte Auschwitz I

2. August - Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma

Der 2. August wurde zum internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma ausgerufen. Denkmalenthüllung in Chelmno und Gedenkveranstaltung in Auschwitz.
mehr lesen »

Gedenkstätte Auschwitz I

2. August - Internationaler Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma

Der 2. August wurde zum internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma ausgerufen. Gedenkveranstaltung in Auschwitz.
mehr lesen »

Edeltrud Posiles 1943 (Foto: Yad Vashem Archives, Jerusalem)

Edeltrud Posiles, „Gerechte unter den Völkern“, ist am Samstag, den 23. Juli 2016, 100-jährig in Wien gestorben.

Für die ihre Rettungsaktion erhielt sie die Ehrung „Gerechte unter den Völkern“ von Yad Vashem
mehr lesen »

Israel Stipendien des BMWFW

Das BMWFW bietet zehn monatige Stipendien in Israel an, Bewerbungschluss ist der 24. 07. 2016
mehr lesen »

MKÖ

Neue Online-Meldestelle für rechtsextreme Straftaten

Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) startet systematische Dokumentation
mehr lesen »

Elie Wiesel 2007 UN Messenger of Peace. Foto:CC UN Photo/Paulo Filgueiras, CC BY-NC-ND 2.0

Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel in New York verstorben

Der Holocaust-Überlebende, Friedensaktivist und Kämpfer gegen Antisemitismus und Rassismus ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
mehr lesen »

Ausschreibung: Publikation und internationales Symposium - Exil bildet - leçons d'exil - exil educates

Einreichschluss für die Abstracts ist der 31. Juli 2016. Termin des Symposiums 8.-10. Dezember 2016 an der Université de Lorraine in Metz Frankreich
mehr lesen »

Ausstellung Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

Ausschreibung: Zwangsarbeit in Europa unter NS-Herrschaft. Unfreie Arbeit im transnationalen Vergleich

Call for Papers und Workshop Museum Arbeitswelt Steyr Deadline für Beitrag 10. Juli 2016 Workshop findet am 9. und 10. September 2016 statt.
mehr lesen »

#Uploading_Holocaust - Schulklassen sind zum Mitmachen eingeladen

Uploading_Holocaust - ein multimediales Projekt zum Mitmachen

#Uploading_Holocaust ist ein mulitmediales Projekt der israelischen Filmemacher Sagi Bornstein und Udi Nir. Schulklassen sind zum Mitmachen im Herbst 2016 eingeladen.
mehr lesen »

Stefan Horvath erhält Literaturpreis

„Theodor Kramer Preis“ für Stefan Horvath

Der Oberwarter Autor Stefan Horvath erhält den „Theodor Kramer Preis“ für Schreiben im Widerstand und Exil. Horvath setzt sich in seiner Literatur mit der jüngeren Geschichte der burgenländischen ...
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2016

Die diesjährigen Themen werden mit Ende Juni 2016 feststehen. Der Einsendeschluss ist der 1. Dezember 2016.
mehr lesen »

75 Jahre Überfall auf die Sowjetunion: "Ein verschatteter Fleck in unserer Erinnerung"

Am 22. Juni 1941 überfiel die dt. Wehrmacht die Sowjetunion. Volkhard Knigge im Gespräch mit Michael Köhler.
mehr lesen »

Sechstes überregionales Netzwerk-Seminar für Seminar-Absolvent_innen der International School for Holocaust Studies, Yad Vashem: „NS-Verbrechen und Berufsalltag am Beispiel der Erfurter Firma J. A. Topf & Söhne“

Freitag, den 21.10. bis Sonntag, den 23.10.2016 am Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz. Für Seminar-Absolvent_innen der International School for Holocaust Studies
mehr lesen »

Das Krokus-Projekt

Das Krokus-Projekt ist für Schüler im Alter von 11 bis 18 Jahren gedacht. Der “Holocaust Education Trust Irland” stellt den Schulen Blumenzwiebeln für gelbe Krokusse zur Verfügung, um diese im ...
mehr lesen »

Rechtsextremismusbericht 2016

Die "grünen" Nationalratsbgeordneten Albert Steinhauser, Harald Walser und Karl Öllinger präsentierten einen eigenen Rechtsextremismusbericht.
mehr lesen »

Aktuelles zur (Historisch-)Politischen Bildung – Erlässe

Erlässe der Abteilung Politische Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Frauen
mehr lesen »

29.05.2016  |  16:00  -  18:00   |   Burgenland

Gedenkstätte "Garten der Erinnerung"

Am ehemaligen Standort des jüdischen Tempels in Frauenkirchen wurde eine Gedenkstätte errichtet.
mehr lesen »

Hermine Liska und Landeshauptmann Schützenhöfer

Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark für Hermine Liska

Am 12. Mai 2016 wurde Hermine Liska vom steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer für ihre unermüdliche Tätigkeit als Zeitzeugin das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.
mehr lesen »

31. Seminar in Israel im August 2017: Teil des Lehrgangs "Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" (PH Salzburg in Kooperation mit _erinnern.at_)

Das 31. Seminar in Israel findet vom 18. August bis 1.September 2017 statt. Es ist Teil des neuen Lehrganges "Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" (PH Salzburg in Kooperation mit ...
mehr lesen »

30. Seminar in Israel im Juli 2017: Teil des Lehrgangs "Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" (PH Salzburg in Kooperation mit _erinnern.at_)

Das 30. Seminar in Israel findet vom Sa. 08. Juli bis Fr. 21. Juli 2017 statt. Es ist Teil des neuen Lehrganges "Holocaust. Erinnerungskulturen. Geschichtsunterricht" (PH Salzburg in Kooperation mit ...
mehr lesen »

Gedenkbuch für die Toten des KZ Mauthausen und seiner Außenlager - 3 Bände. Präsentation am 15.5.2016

Rechtzeitig zur Gedenk- und Befreiungsfeier am kommenden Sonntag (15.5.2016) erscheint das dreibändige Werk „Gedenkbuch für die Toten des KZ Mauthausen und seiner Außenlager“. Die Buchpräsentation ...
mehr lesen »

Johannes Hofinger: Nationalsozialismus in Salzburg. Opfer - Täter - Gegner

Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Wer agiert wie und welche Motive gibt es für die unterschiedlichen Handlungs- und Verhaltensweisen? ...
mehr lesen »

Johannes Hofinger: Nationalsozialismus in Salzburg. Opfer - Täter - Gegner

Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Wer agiert wie und welche Motive gibt es für die unterschiedlichen Handlungs- und Verhaltensweisen? ...
mehr lesen »

08.05.2016  |  19:30  -  21:15   |   Wien

Fest der Freude am Heldenplatz

Termin: 8. Mai 2016, ab 19.30 Uhr; Ort: Wien 1., Heldenplatz; Videobotschaften ab 19.10 Uhr
mehr lesen »

Edith Winkler, Wien, Ende der Dreißiger Jahre. (Foto: Jehudith Hübner, Jerusalem)

„Wer ist schuld am Tod von Edith Winkler?“ Völkermord als gesellschaftliche Verantwortung

Unterrichtseinheit für SchülerInnen ab der 8. Schulstufe, basierend auf biographischen Karten, die zur Auseinandersetzung mit Fragen der (Mit)-TäterInnenschaft anregen. Zentrales Ziel ist es, den ...
mehr lesen »

Newsletter

Newsletter von _erinnern_at_ zum Download
mehr lesen »

Folder zum 5. Mai

5. Mai - Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 5. Mai 1945 wurde das Konzentrationslager Mauthausen in Oberösterreich von der US Army befreit. Im KZ Mauthausen wurden mehr als 200 000 Menschen interniert, etwa 100 000 Häftlinge wurden ...
mehr lesen »

Aktionstage 2016

Aktionstage Politische Bildung 2016

Aktionstage Politische Bildung 2016 vom 23. April bis 9. Mai 2016: Schwerpunkt „Frauen und Politik | Frauen in der Politik“
mehr lesen »

Armenische Zivilisten, die von Soldaten durch Harput ins Gefängnis von Elazig getrieben werden, April 1915

24. April - Gedenktag an den Genozid an den Armeniern

Am 24. April 1915 verhafteten die türkischen Behörden mehr als 2000 Mitglieder der armenischen Elite in Istanbul. Dieser Tag gilt als Gedenktag an den Völkermord an den Armeniern 1915/16, dem ...
mehr lesen »

Antisemitismusbericht 2015: Im Vorjahr deutlich mehr Meldungen als 2014

465 Fälle (plus 82 Prozent) wurden dem Forum gegen Antisemitismus 2015 gemeldet – Starke Zunahme von Drohungen, weniger tätliche Übergriffe
mehr lesen »

„Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“ in Österreich exklusiv im Museum Arbeitswelt Steyr

Vom 12. Mai – 18. Dezember 2016 im Museum Arbeitswelt Steyr. Mit ausführlichem Begleitprogramm!
mehr lesen »

Cover - StudienVerlag
09.05.2016  |  18:30  -  20:00   |   Salzburg

Buchpräsentation: Johannes Hofinger - „Nationalsozialismus in Salzburg. Opfer – Täter – Gegner“

Präsentation von Band 5 der Jugendbuch-Reihe "Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern": Montag, 9. Mai 2016, 18.30 Uhr; TriBühne Lehen, Tulpenstraße 1, 5020 Salzburg
mehr lesen »

ZARA - Rassismus-Report 2015

Der Rassismus in Österreich hat eine neue Dimension erreicht. Diese Bilanz zieht der "Rassismus-Reports 2015". Besonders negativ ist der Trend im Internet.
mehr lesen »

Neuer Film über "Das Tagebuch der Anne Frank"

Seit 3. März 2016 ist die Neuverfilmung von Hans Steinbichler in den österreichischen Kinos zu sehen. Derzeit auch im Cinema Dornbirn und in anderen Kinos...
mehr lesen »

Neuer Film über "Das Tagebuch der Anne Frank"

Seit 3. März 2016 ist die Neuverfilmung von Hans Steinbichler in den österreichischen Kinos zu sehen. Im "Kurier" nehmen Martin Krist und SchülerInnen zur Behandlung des Themas im Unterricht ...
mehr lesen »

Die neue Gedenkstätte des Familie-Ulma-Museums in Markowa (Foto: Michał Mielniczuk, Pressebüro des Marschallamtes Rzeszow)
17.03.2016  |  16:00  -  18:00   |   Wien

„Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt“

Am 17. März dieses Jahres wird in Markowa bei Rzeszów, im Südosten Polens, das Familie-Ulma-Museum feierlich eröffnet. Es gedenkt jenen Polinnen und Polen, die während des 2. Weltkrieges Jüdinnen und ...
mehr lesen »

Eröffnung Bistro Mauthausen Memorial - integrativer Betrieb an der Gedenkstätte

Eröffnung des Bistros an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Neues, integratives Gastronomie-Konzept

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen und das Diakoniewerk realisierten "inklusiv geführtes" Gastronomiekonzept. Gastronomiefachkräften arbeiten mit Menschen mit Einschränkungen zusammen. Angebot richtet ...
mehr lesen »

Otto Zeichner - Gedenkfeier

Gedenkfeier an Otto Zeichner (geboren am 19. 2. 1921 in Klagenfurt - ermordet am 11. 8. 1942 in Auschwitz) an der HAK 1 International Klagenfurt

Anlässlich des 120-Jahr-Jubiläums der HAK 1 International Klagenfurt wurde ein besonderes Zeichen der Erinnerung gesetzt: Das Bild des NS-Schulleiters wurde durch das Portrait Otto Zeichners ersetzt. ...
mehr lesen »

KZ-Häftlinge in "Aula" als "Landplage" und "Kriminelle" bezeichnet - fragwürdige Einstellungsbegründung einer Anzeige des NR-Abgeordneten Dr. Harald Walser ("Die Grünen") durch Staatsanwaltschaft Graz

Der "grüne" Abgeordneten Dr. Harald Walser richtet Anfrage an den Bundesminister für Justiz betreffend "Skandalöse Einstellungsbegründung durch Staatsanwaltschaft Graz nach Anzeige der rechtsextremen ...
mehr lesen »

Werner Dreier (r.) im Gespräch mit ZeitzeugInnen

ZeitzeugInnen-Seminar 2016 - Generationen im Gespräch

Das Seminar fand am 13./14. März 2016 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt.
mehr lesen »

10 Jahre Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule

2016 feiert Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule sein zehnjähriges Bestehen.
mehr lesen »

6. Symposium der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs

Bitte Vorschläge für Vorträge in Form von Abstracts (1-2 Seiten) mit Kurz-CV bis 20. Februar 2016 einreichen.
mehr lesen »

Doron Rabinovici: Obergrenze für Stumpfsinn und Vorurteile

Doron Rabinovici kritisiert in seinem "Kommentar der anderen" im "Standard" (27.1.2016, Druck 28.1.) die Haltung des Vorsitzenden der Israelitischen Kultusgemeinde zur Flüchtlingsfrage.
mehr lesen »

Wie mit Hitlers "Mein Kampf" umgehen?

Nach 70 Jahren - am 1.1.2016 - lief der Urheberschutz für dieses politische nationalsozialistische Pamphlet von Adolf Hitler aus. Ein kritische Ausgabe des Münchner Instituts für Zeitgeschichte und ...
mehr lesen »

Hermine Liska und Landeshauptmann Schützenhöfer

Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark für Hermine Liska

Am 12. Mai 2016 wurde Hermine Liska vom steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer für ihre unermüdliche Tätigkeit als Zeitzeugin das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.
mehr lesen »

Die Möglichkeit für Jugendliche,  einen eigenen Filmclub zu gründen. Flucht-Migration-Integration und Gleichberechtigung bzw. Geschlechtergerechtigkeit gehören zur Zeit zu den von den Jugendlichen am meisten nachgefragten Filmthemen.

One world filmclubs

Jugendliche (14-19) in ganz Österreich können einen eigenen Filmclub gründen und ihren FreundInnen und MitschülerInnen Filme zu den Themen Menschenrechte, Gerechtigkeit, Rassismus u.v.m. ...
mehr lesen »

Werner Dreier (r.) im Gespräch mit ZeitzeugInnen
13.03.2016 14:00   -  14.03.2016 14:00   |   Österreichweit

ZeitzeugInnen-Seminar 2016

Das Seminar fand am 13./14. März 2016 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt.
mehr lesen »

Yad Vashem with Tel Aviv University: Free Online Course: The Holocaust – an Introduction

The course, "The Holocaust: An Introduction" will be launched on January 24, 2016 on Coursera. This course is designed for anyone with an interest in the Holocaust, including students, teachers, ...
mehr lesen »

„Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“ in Österreich exklusiv im Museum Arbeitswelt Steyr

Von 12. Mai bis 18. Dezember 2016 im Museum Arbeitswelt Steyr. Mit ausführlichem Begleitprogramm und pädagogischen Workshops.
mehr lesen »

„Memory Gaps“ – Erinnerungslücken als Kunstprojekt

Kunst-Aktion der Malerin Konstanze Sailer gedenkt NS-Opfern mit Ausstellungen in Wiener Straßen, die es geben sollte. Jänner 2016: Erinnerung an Marianne Golz (* 30. Januar 1895 in Wien-Hernals; † 8. ...
mehr lesen »

Rechtsextremismusbericht 2016 von den Grünen

Die "grünen" Nationalratsbgeordneten Albert Steinhauser, Harald Walser und Karl Öllinger präsentierten einen eigenen Rechtsextremismusbericht.
mehr lesen »

Romano Centro: Antiziganismus in Österreich Falldokumentation 2013 – 2015

Informationen für Betroffene und ZeugInnen. Romano Centro, Sonderheft Nr . 83, November 2015; 2. Bericht
mehr lesen »

1. Reihe (v.l.): Deborah Hartmann (Yad Vashem), Verena Ebert, Adelheid Schreilechner, Martina Pieber, Erika Kirchweger, Katharina Kraus, Sonja Danner, Magdalena Brändle-Rathner, Corinna Leitner, Ingrid Tschugg, Klaus Karpf, Iris Frühmann-Pribil 2. Reihe (v.l.): Bianca Hofmann, Axel Schacht, Gerlinde Eckschlager, Martin Pieber, Viktoria Aigner, Brigitte Hörl, Wolfgang Lackner, Claudia Berger, Ursula Mattes-Draxler, Birgit Pichler, Josef Scharnagl, Elisabeth Tschellnig

29. Seminar in Israel

29. Seminar in Israel erfolgreich absolviert
mehr lesen »

1. Reihe (v.l.): Deborah Hartmann (Yad Vashem), Verena Ebert, Adelheid Schreilechner, Martina Pieber, Erika Kirchweger, Katharina Kraus, Sonja Danner, Magdalena Brändle-Rathner, Corinna Leitner, Ingrid Tschugg, Klaus Karpf, Iris Frühmann-Pribil 2. Reihe (v.l.): Bianca Hofmann, Axel Schacht, Gerlinde Eckschlager, Martin Pieber, Viktoria Aigner, Brigitte Hörl, Wolfgang Lackner, Claudia Berger, Ursula Mattes-Draxler, Birgit Pichler, Josef Scharnagl, Elisabeth Tschellnig

29. Seminar in Israel

29. Seminar in Israel erfolgreich absolviert
mehr lesen »

Werner Dreier (r.) im Gespräch mit ZeitzeugInnen

ZeitzeugInnen-Seminar 2016: Generationen im Gespräch

Das Seminar findet am 13./14. März 2016 in Salzburg (Hotel Heffterhof) statt.
mehr lesen »

Lisa Rettl & Magnus Koch: Richard Wadani - Eine politische Biografie „...und da habe ich gesprochen als Deserteur."

Richard Wadani und sein Kampf um die Anerkennung der Deserteure in Österreich. 2015 erschienen im Milena-Verlag.
mehr lesen »

Agnes Heller, Eröffnungsansprache

Rede von Agnes Heller: Eine Welt, die Helden brauchte

Rede zur Enthüllung des Widerstandsmahnmals in Bregenz (14.11.2015)
mehr lesen »

14.11.2015  |  10:30  -  12:00   |   Vorarlberg

Enthüllung des Widerstands-/Deserteursdenkmal in Bregenz

Ort und Zeit: Samstag, 14.11.2015, 10.30 Uhr, Sparkassenplatz, Bregenz. Rednerin: Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Ágnes Heller: „ Eine Welt, die Helden braucht“
mehr lesen »

BesucherInnen setzen sich auf dem Rundgang mit Bild- und Textdokumenten auseinander

KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Vermittlungsprogramm für SchülerInnen

Anregungen zur Vor- und Nachbereitung von Gedenkstättenbesuchen in der Schule. Das Vermittlungsprogramm richtet sich an SchülerInnen ab der 8. Schulstufe (14. Lebensjahr).
mehr lesen »

ZuseherInnen vor der brennenden Zeremonienhalle auf dem jüdischen Friedhof Graz, 10.November 1938 (Foto: Universalmuseum Joanneum Graz/ Multimediale Sammlungen)

Die Novemberpogrome 1938 in Österreich

Am 9./10. November 1938 und an den darauffolgenden Tagen fanden im gesamten Deutschen Reich Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt. Die Nationalsozialisten prägten dafür den euphemistischen ...
mehr lesen »

Nazi-Schmierereien in Hohenems und Altach vermutlich aufgeklärt - Hintergrundinformationen von "Stopp die Rechten!"

Ein 17-jähriger Hohenemser dürfte für die Schändungen des jüdischen Friedhofs in Hohenems und des islamischen in Altach sowie die Nazi-Schmierereien an diversen Gebäuden und Stolpersteinen in ...
mehr lesen »

Einladung zu "Room 28" - Schulpatenschaften

„Aktion Room 28 Schulpatenschaft“ - Einladung an Schulen/Hochschulen in Deutschland und Österreich

Die Tafeln der Ausstellung „Die Mädchen von Zimmer 28“ wurden 2004 zum ersten Mal gezeigt. Sie müssen nun erneuert, aktualisiert und erweitert werden. Deshalb benötigt das Projekt Unterstützung ...
mehr lesen »

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (l.) gratulierte gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider (r.) sowie Stadtrat Andreas Wanker und Gemeinderätin Patrizia Moser den Geehrten bei der Verleihung des Kulturehrenzeichens der Stadt Innsbruck. Bildmitte vorne Irmi Bibermann, dahinter Horst Schreiber

Kulturehrenzeichen der Stadt Innsbruck für Irmi Bibermann und Horst Schreiber

Am 19. Oktober 2015 wurden Irmi Bibermann und unserem Tiroler _erinnern.at_- Netzwerker Horst Schreiber das „Ehrenzeichen für Kunst und Kultur der Stadt Innsbruck“ verliehen.
mehr lesen »

Beschmierte Stolpersteine vor dem Elkan-Haus und dem Jüdischen Museum. Auch der abseits gelegene Stolperstein für Markus Silberstein wurde beschmiert. (Foto: Werner Bundschuh, 5.10.2015)

Erneute Hakenkreuz-Schmierereien in Hohenems: Friedhöfe geschändet

Vergangenes Wochenende (17./18.10. 2015) haben unbekannte Täter auf dem jüdischen Friedhof in Hohenems und dem islamischen Friedhof in Altach rechtsextreme Symbole und ausländerfeindliche Parolen ...
mehr lesen »

Schüler- und Amateur-Theater-Wettbewerb: "Andersartig Gedenken on Stage"

Die Arbeitsgemeinschaft "gedenkort-T4.eu" möchte bundesweit Theatergruppen anregen, eine Biographie eines Opfers der NS-"Euthanasie" ins Zentrum eines selbstentwickelten Bühnenstücks zu stellen. ...
mehr lesen »

Sophie Haber gelang im Oktober 1938 die Flucht in die Schweiz. Dass sie dort bleiben konnte, verdankte sie dem St. Galler Polizeikommandanten Paul Grüninger. Ihre Eltern wurden in Auschwitz ermordet.

Über den Holocaust unterrichten: Flucht und Vertreibung

Damals wie heute sind Menschen auf der Flucht... Nach der nationalsozialistischen Machtergreifung im März 1938 flohen Zehntausende aus Österreich vor der Gewalt auf den Straßen und den ...
mehr lesen »

KulturKontaktAustria: Schuljahr 2015/16 Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie gestalten!“

KulturKontaktAustria: Schuljahr 2015/16 Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie gestalten!“

KulturKontakt Austria bietet im Auftrag des BMBF verschiedene Programme zur Kunst- und Kulturvermittlung mit Schulen an. Unterstützt werden dabei Projekte in Kooperation zwischen Schulen und ...
mehr lesen »

Geraubte Schriften aus Österreich in der Sammlung der IKG Nürnberg - Die Julius Streicher Sammlung

Aufruf zur Mithilfe der IKG Nürnberg. Die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) Nürnberg ist im Besitz der so genannten „Stürmer- oder Streicher-Bibliothek“, einer Sammlung von rund 10.000 durch Nazi ...
mehr lesen »

Neuer Grundsatzerlass Politische Bildung (22. Juni 2015)

Außerdem: Politische Bildung wird im Rahmen des Lehrplans für den Geschichte- und Sozialkunde-Unterricht als Pflichtmodul ab der 6. Schulstufe eingeführt. Ab Herbst 2015 kann bereits nach dem neuen ...
mehr lesen »

Am 23. August 1939 wurde der Deutsch-Sowjetische Nichtangriffspakt vom deutschen Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop und dem sowjetischen Volkskommissar für Auswärtige Angelegenheiten Molotov unterzeichnet

23. August - ein Gedenktag als Ausdruck eines gemeinsamen europäischen Geschichtsbewusstseins oder von Geschichtsklitterung?

Mit 553 Ja-, 44 Nein-Stimmen und 33 Enthaltungen nahm das Europäische Parlament am 4. April 2009 eine Entschließung "zum Gewissen Europas und zum Totalitarismus" an. Der 23. August wurde als ...
mehr lesen »

Sprache als Mittel der Ausgrenzung in der Flüchtlingsdebatte

Unter dem Deckmantel als "Asylkritiker" agitieren Rechtsradikale, die Sprache wird als Mittel der Ausgrenzung missbraucht, "Asylant" wird zum "Killwort" in der Debatte um Migration.
mehr lesen »

Helmut Edelmayr, Lisa Rettl, Gudrun Blohberger, Bundeskanzler Werner Faymann

Hans-Maršálek-Preis 2015

Das Mauthausen Komitee Österreich und die Österreichische Lagergemeinschaft verliehen im Juni 2015 erstmals den Hans-Maršálek-Preis für herausragende Leistungen in der Gedenk-, Erinnerungs- und ...
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2015

Auch in diesem Schuljahr haben österreichische Schulen im In- und Ausland wieder die Möglichkeit, am renommierten Wettbewerb Politische Bildung der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung ...
mehr lesen »

17.09.2015 09:00   -  19.09.2015 15:00   |   Österreichweit

Tagung: Archäologie und Gedächtnis. NS-Lagerstandorte

Zeit und Ort: 17.-19. 9. 2015. Interdisziplinäre Konferenz im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg an der Havel. Mitveranstalter: Universität Wien
mehr lesen »

21.09.2015 10:00   -  22.09.2015 17:00   |   Österreichweit

7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen findet am 21./22. 9.2015 statt. Thema: „Die Befreiung: Zwischen historischem Moment und unabschließbarem Prozess“. Am 21.9. wird anschließend an das ...
mehr lesen »

Rede von Helga Emperger beim Fest der Freude 2015

Beim "Fest der Freude" am 8. Mai hielt Helga Emperger auf dem Heldenplatz ein viel beachtete Ansprache.
mehr lesen »

v. l.:Kulturstadtrat Dr.Andreas Mailath-Pokorny, Mag.a Susanne Trauneck, Generalsekretärin des Jewish Welcome Service, Preisträger Dr. Robert Streibel, Dr. Gerhard Baumgartner (DÖW)

Leon-Zelman-Preis an Robert Streibel verliehen

Robert Streibel, Netzwerker von _erinnern.at_ in Wien, hat für seine vielfältigen Verdienste um die Gedenk- und Erinnerungsarbeit den Leon-Zelman-Preis erhalten. Wir gratulieren herzlich!
mehr lesen »

Ausschreibung eines Förderungspreis des Vereins der Förderer des Josephinums

Förderungspreis im Gesamtrahmen von EUR 7.000.- für Arbeiten über österreichische Ärztinnen und Ärzte sowie Wissenschafterinnen und Wissenschafter die aufgrund des nationalsozialistischen Regimes aus ...
mehr lesen »

07.07.2015 19:00   -  10.07.2015 17:00   |   Niederösterreich

25. Internationale Sommerakademie des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs: „Wer kann den Judentempel brauchen?“ Synagogen in Europa nach 1945

Ort und Zeit: Ehemalige Synagoe St. Pölten/WU Campus Wien; 7.–10. Juli 2015; Eröffnung: 7. Juli 2015, 19 Uhr
mehr lesen »

"Die Frau in Gold" - Klimt-Restitution als Histotainement

Ein Spielfilm, der es mit der historischen Wahrheit nicht so genau nimmt, mit der Restitution von NS-Raubkunst Unterhaltung produziert und eine ehemalige Unterrichtsministerin in eine ...
mehr lesen »

Open call– Aufruf an Künstler zur Teilnahme: ://self~imaging

://self~imaging - eine Ausstellung für Frieden & Menschlichkeit, Künstler zeigen Flagge gegen Intoleranz, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus. Einreichfrist: 30. September 2015
mehr lesen »

Nationalsozialismus in der Steiermark
17.06.2015  |  17:00  -  19:00   |   Steiermark

Buchpräsentation Heimo Halbrainer/Gerald Lamprecht: Nationalsozialismus in der Steiermark

Mittwoch, 17. Juni 2015, 17.00 Uhr in der Aula der Pädagogischen Hochschule Steiermark (Hasnerplatz 12, Graz)
mehr lesen »

06.06.2015  |  11:00  -  18:00   |   Wien

"Eine/r muss die Arbeit ja tun" - Tag der regionalen Geschichts-Expert_innen

Ort: Morzinplatz 1, 1010 Wien; 6. Juni 2015
mehr lesen »

Leon Zelman (1928 - 2007)
09.06.2016  |  18:30  -  20:30   |   Österreichweit

Leon Zelman-Preis 2016

Der Leon Zelman-Preis 2016 wird an Dr.in Gabriele Anderl verliehen. Zeit und Ort: Donnerstag, den 9. Juni 2016 um 18,30 Uhr, Wiener Rathaus, Stadtsenatssitzungssaal
mehr lesen »

Lernen aus der Geschichte - Webseminare

17 Web-Seminare wurden mit einer Webcam aufgezeichnet und sind jetzt abrufbar.
mehr lesen »

VII. Summer School der Freien Universität Berlin: Oral History-Quellen: "Befreit, aber nicht frei". Erinnerungen an das Kriegsende 1945 in Oral History-Quellen

Freie Universität Berlin, 23. bis 29. August 2015. Online-Bewerbung vom 11. Mai bis zum 8. Juni 2015! Möglichkeit für internationale Nachwuchswissenschaftler(innen) interdisziplinäre ...
mehr lesen »

Ari Rath, ehemaliger Chefredakteur der Jerusalem Post, in einer Wiener Schulklasse, in der er als Zeitzeuge über die NS-Zeit spricht
25.05.2015  |  17:40  -  18:05   |   Österreichweit

ORF 2: Im Kampf gegen das Vergessen. Das Vermächtnis der Holocaust-Überlebenden

Eine Dokumentation aus dem Landesstudio Vorarlberg über ZeitzeugInnen des Nationalsozialismus
mehr lesen »

Eine Ausstellung am Heldenplatz und im Äußeren Burgtor, 16. April bis 3. Juli 2015

41 Tage. Kriegsende 1945. Verdichtung der Gewalt.

Ausstellung am Heldenplatz und im Äußeren Burgtor, 16. April bis 3. Juli 2015. _erinnern.at_ ist für das Vermittlungsprogramm für Schulklassen zuständig und bietet Führungen an. ...
mehr lesen »

Ausschreibung: Auschwitz – Geschichte, Gedenken und Bildung. Internationale Sommerakademie. Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau

22. – 28. August 2015. Veranstaltungsort: Oświęcim – Kraków. Mitveranstalter: PH Wien und die AK Wien, Anmeldung für LehrerInnen über PH online bis 31.5.2015.
mehr lesen »

v. l: Karlheinz Kopf (Zweiter Präsident des Nationalrates); Oskar Deutsch (Präsident der IKG Wien) und BM Gabriele Heinisch-Hosek (Foto: Yossi Zeliger/March of the Living)

„Marsch der Lebenden“: Bundesministerin Heinisch-Hosek gedenkt in Auschwitz-Birkenau der Opfer des Holocaust

Bundesministerin Heinisch-Hosek nahm am 16. April 2015 als Vertreterin der Bundesregierung gemeinsam mit rund 500 SchülerInnen und LehrerInnen aus Österreich am jährlichen "Marsch der Lebenden" teil.
mehr lesen »

Weltpremiere: Dokumentarfilm "Zeichen gegen das Vergessen"

Ort und Zeit: 8.05.2015 um 20:00 Uhr im Audimax der HFF (Hochschule für Fernsehen und Film), Bernd- Eichinger Platz 1, 80333 München.
mehr lesen »

06.06.2015  |  09:00  -  18:00   |   Österreichweit

"Tag der regionalen Geschichts-ExpertInnen"

Am 6. Juni veranstalten Into the City, das DÖW und _erinnern.at_ den ersten "Tag der regionalen Geschichts-ExpertInnen". Herausragende Projektarbeit wird mit € 1000.- prämiert! Die Reihe „Into the ...
mehr lesen »

Ausschreibung: The International School for Holocaust Studies: Seminar for European Graduates

Internationales Seminar für AbsolventInnen in Yad Vashem, Jerusalem, 29. November bis 3. Dezember 2015, Bewerbungen bitte bis 1. Juni 2015 einreichen.
mehr lesen »

ZARA Rassismus Report 2014: Gruppenspezifischer Rassismus auf dem Vormarsch – Politik leistet Vorschub

Besonders dominant dabei – auch in Medien und sozialen Netzwerken – war der Generalverdacht, unter den MuslimInnen gestellt wurden. Allein die Anzahl der rassistischen Vorfälle gegenüber als ...
mehr lesen »

 In der Stiftskirche  Mariahilf in Wien ging jahrzehntelang eine Ehrentafel, die an den Kriegsverbrecher Alexander Löhr erinnerte. DieTafel wurde jetzt endlich entfernt!

Löhr-Tafel in der Wiener Stiftskirche endlich entfernt

Eine gemeinsame Protestaktion von den Grünen aus dem Bezirk Neubau, der Stadt Wien und dem Parlamentsklub der im September 2014 brachte nun endlich den Durchbruch: Die Tafel, die an den ...
mehr lesen »

Mai 2015: Studienfahrt nach Auschwitz-Birkenau: Erinnerung wach halten - Lernen für die Gegenwart

Termin: 23.- 29. Mai 2015. Veranstalter: Gesellschaft für politische Aufklärung und BHW - Bildungs- und Heimatwerk NÖ. Studienreise nach Auschwitz-Birkenau. Anmeldung: bis 3. Mai erbeten!
mehr lesen »

Homepage: Das Schicksal der europäischen Roma und Sinti während des Holocaust

Der Völkermord an den Roma und Sinti in Europa - Vorgeschichte, Genozid, Lage der Roma heute (Pestalozzi-Seminar)

27.-29. April 2015, Graz. Ein Seminar für LehrerInnen aus Österreich und Europa über die europäischen Roma und Sinti. Verfolgt im Nationalsozialismus und vielfach marginalisiert danach. Anmeldung ...
mehr lesen »

“Dann bin ich ja ein Mörder”. Ein Dokumentarfilm von Walter Manoschek. Im Februar 2015 ist dazu ein Buch erschienen.

Walter Manoschek interviewt den ehemaligen SS-Unterscharführer Adolf Storms, der im burgenländischen Deutsch Schützen vermutlich an der Erschießung von etwa 60 ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter ...
mehr lesen »

Neuer Film über "Das Tagebuch der Anne Frank"

Seit 3. März 2016 ist die Neuverfilmung von Hans Steinbichler in den österreichischen Kinos zu sehen. Im "Kurier" nehmen Martin Krist und SchülerInnen zur Behandlung des Themas im Unterricht ...
mehr lesen »

Rundgang in der Leopoldstadt (Foto: Maria-Theresia Moritz)

Rundgänge für Schulklassen in Wien: "Leben und Vertreibung der jüdischen Bevölkerung in Wien"

Der zweistündige Rundgang im 2. Bezirk "Leben und Vertreibung der jüdischen Bevölkerung in Wien" wird von VermittlerInnen von _erinnern.at_ betreut und im Rahmen der Wien-Aktion sowie für ...
mehr lesen »

Erlass zu Bildung für De-Radikalisierung: Workshops zur Präventionsarbeit in Schulen

Als Reaktion auf die aktuellen Radikalisierungstendenzen stellt das Bundesministerium für Bildung und Frauen 300 Workshops für Schulen aller Schultypen (VS, Sek I, Sek II) zur Verfügung.
mehr lesen »

Gudrun Blohberger leitet ab 15. Jänner 2015 die Pädagogik an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Gudrun Blohberger – neue pädagogische Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Die bisherige Leiterin der Museumspädagogik am Landesmuseum in Klagenfurt leitet nun die Pädagogik an der Gedenkstätte Mauthausen. _erinnern.at_ wünscht ihr dazu alles Gute!
mehr lesen »

Gudrun Blohberger leitet ab 15. Jänner 2015 die Pädagogik an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Gudrun Blohberger – neue pädagogische Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Die bisherige Leiterin der Museumspädagogik am Landesmuseum in Klagenfurt leitet nun die Pädagogik an der Gedenkstätte Mauthausen. _erinnern.at_ wünscht ihr dazu alles Gute!
mehr lesen »

"Spiegelgrund-Überlebender" Friedrich Zawrel verstorben (1929 – 2015)

Friedrich Zawrel überlebte das NS-Euthanasieprogramm in der Anstalt "Am Steinhof". Als Zeitzeuge legte er unermüdlich Zeugnis über die NS-Verbrechen ab und half bei der Aufarbeitung der Verbrechen in ...
mehr lesen »

Robert Streibel, Netzwerk _erinnern.at._ Wien, erhält am 8. Juni 2015 den Leon Zelman-Preis 2015 überreicht.

Leon Zelman-Preis für Dialog und Verständigung 2015 geht an Robert Streibel

Robert Streibel, Wiener Netzwerker von _erinnern.at_ , erhält den Preis am 8. Juni 2015 überreicht. Die Laudation wird Gerhard Baumgartner, wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationsarchivs (DÖW), ...
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Gesprächsrunde

ZeitzeugInnen-Seminar 2015

15. und 16. März 2015, Salzburg. Das Seminar ist ausgebucht!
mehr lesen »

Das Attentat von Oberwart – Terror, Schock und Wendepunkt

2015 jährt sich das Bombenattentat von Oberwart zum 20. Mal. Am 5. Februar 1995 und in den Tagen danach standen nicht nur die Oberwarter Roma unter Schock. Zum ersten Mal in der Zweiten Republik ...
mehr lesen »

Rudolf Karger (1930 - 2014)

Der "Zeitzeuge" Rudolf Karger (1930 - 2014) verstorben

Als "Zeitzeuge" war Rudolf Karger (1930 - 2014) in den letzten Jahren bereit, seine schrecklichen Erfahrungen in der NS-Kinderanstalt "Am Spiegelgrund" und in der "NS-Erziehungsanstalt Mödling" zu ...
mehr lesen »

Frau BM Gabriele Heinisch-Hosek zu 70 Jahre Befreiung KZ Auschwitz

"Erinnerung aufrecht zu erhalten, geht uns alle an". _erinnern.at_ informiert und sensibilisiert LehrerInnen und SchülerInnen.
mehr lesen »

aces – Academy of Central European Schools: Projektwettbewerb zum Thema Solidarität

Wettbewerbsthema 2015: „Solidarisch handeln“. Der Projektwettbewerb richtet sich an LehrerInnen aller Schultypen (Alter der SchülerInnen: 12-17). Die besten Projektvorschläge werden ausgewählt, bei ...
mehr lesen »

Aktionstage Politische Bildung 2015 vom 23. April bis 9. Mai

Aktionstage Politische Bildung 2015 - Neuer Veranstaltungskalender ab 9.1.2015 online: Schwerpunktthema Macht und Ermächtigung

Die Aktionstage Politische Bildung rücken jedes Jahr von 23. April bis 9. Mai die Politische Bildung in den Fokus der Öffentlichkeit. Zahlreiche Bildungseinrichtungen bringen sich österreichweit mit ...
mehr lesen »

v. l.:Kulturstadtrat Dr.Andreas Mailath-Pokorny, Mag.a Susanne Trauneck, Generalsekretärin des Jewish Welcome Service, Preisträger Dr. Robert Streibel, Dr. Gerhard Baumgartner (DÖW)

Leon-Zelman-Preis an Robert Streibel verliehen

Robert Streibel, Netzwerker von _erinnern.at_ in Wien, hat für seine vielfältigen Verdienste um die Gedenk- und Erinnerungsarbeit den Leon-Zelman-Preis erhalten. Wir gratulieren herzlich!
mehr lesen »

"Alles ist vergeben": Titelblatt von "Charlie Hebdo", 14.1.2015

Die Attentate in Paris und Kopenhagen wollen Hass erzeugen.

Anteilnahme, Solidarität, Analyse - darum geht es. Anteilnahme mit den in Paris und Kopenhagen Getöteten; Solidarität mit den europäischen Jüdinnen und Juden; Analyse der Bedeutung der Attentate für ...
mehr lesen »

Fünftes überregionales Netzwerk-Seminar für SeminarabsolventInnen der International School for Holocaust Studies/Yad Vashem: „Unwanted – jüdische Flüchtlinge und Displaced Persons während und nach der Zeit des NS“

Termin und Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen; 13. bis 15. Februar 2015. Anmeldung bis 13.01.2015 bei der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten. Es sind noch einige Plätze frei!
mehr lesen »

NEVER/FORGET/WHY? - Karten können selbst gestaltet werden

NEVER/FORGET/WHY? - Erinnerungsprojekt zu Kinder in Theresienstadt

NEVER/FORGET/WHY? ist ein Erinnerungsprojekt, in dessen Mittelpunkt 15000 jüdische Kinder, die zwischen 1942 und 1945 in Theresienstadt interniert waren, stehen.
mehr lesen »

10. Dezember 1948: "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte"

1948 einigte sich die UN- Generalversammlung auf die Resolution 217 A – auf die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte"
mehr lesen »

10.12.2014  |  18:00  -  20:00   |   Kärnten

Ausstellungseröffnung: Zwangsweise Aussiedlung slowenischer Familien aus Kärnten 1942 – Pregon koroŝkih Slovencev leta 1942

Am Mittwoch, dem 10. Dezember 2014 um 18 Uhr, wurde am Campus der Universität Wien die Ausstellung "Zwangsweise Aussiedlung slowenischer Familien aus Kärnten 1942 – Pregon koroŝkih Slovencev leta ...
mehr lesen »

Ein Buch über die Geschichte des Nationalsozialismus in Oberösterreich für ein breites Publikum, speziell auch für junge Leser und Leserinnen – wissenschaftlich fundiert, aber in gut lesbarer Sprache.
15.12.2014  |  19:00  -  21:00   |   Oberösterreich

Buchpräsentation "Nationalsozialismus in Oberösterreich"

Am 15. Dezember 2014 präsentierten Christian Angerer und Maria Ecker-Angerer im Wissensturm in Linz das von _erinnern.at_ herausgegebene Buch „Nationalsozialismus in Oberösterreich. Opfer – Täter – ...
mehr lesen »

Das Burgtheaterstück "Die letzten Zeugen" in ORF III

ORF III-Spezial: „Aus dem Burgtheater: Die letzten Zeugen“ - TV-Erstausstrahlung des aktuellen Bühnenstücks über die Erinnerungen der letzten Zeitzeugen

Am Freitag, dem 28. November 2014, zeigt ORF III Kultur und Information um 21.45 Uhr die eindrucksvolle, vom ORF kofinanzierte Aufzeichnung des Burgtheaterabends und hebt damit ein ...
mehr lesen »

13. Zentrales Seminar: Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter – Sklaven der Volksgemeinschaft

Das 13. Zentrale Seminar hat vom 13. - 15. November 2014 im neuen "vorarlberg museum" in Bregenz stattgefunden.
mehr lesen »

Room 28 - Aktionspaket 2014

Um auf das Buch von Helga Pollak-Kinsky „Mein Theresienstädter Tagebuch“ und auf das Projekt "Room 28" aufmerksam zu machen, gibt es bis zum 20. Dezember 2014 das Room 28 - Aktionspaket.
mehr lesen »

Ausstellung: "darüber sprechen". Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Mit Handreichung für Lehrende

Die Ausstellung beruht auf Erfahrungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Sie kann von Schulen angefordert werden. Für Lehrende gibt es dazu eine Handreichung.
mehr lesen »

Zeitgeschichteausstellung 1938-1945 – voestalpine eröffnet Ort der Erinnerung

Die voestalpine setzt sich in einer neuen Dauerausstellung mit dem Schicksal der NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter der ehemaligen Reichswerke Hermann Göring in Linz auseinander – dem heutigen ...
mehr lesen »

ExpertInnen-Treffen in Berlin: Diskussion, wie mit Jugendlichen online zu Antisemitismus, Rassismus und anderen Formen von Diskriminierung gearbeitet werden kann.

"Stories that Move. Discussing Diversity and Discrimination"

Im Juni 2014 trafen sich in Berlin 60 ExpertInnen aus 14 Ländern, um darüber zu diskutieren, wie mit Jugendlichen online zu Antisemitismus, Rassismus und anderen Formen von Diskriminierung gearbeitet ...
mehr lesen »

Zeithistorikerin Erika Weinzierl (1925 - 2014)

Univ. Prof. Dr. Erika Weinzierl verstorben

Die "Doyenne der österreichischen Zeitgeschichte" ist am 28. Oktober 2014 verstorben. Auch erinnern.at trauert um die bedeutende Zeithistorikerin.
mehr lesen »

Denkmal für die Verfolgten der Militärjustiz auf dem Ballhausplatz

Denkmal für die Verfolgten der NS-Militärjustiz in Wien

Am 24. Oktober 2014 wurde am Ballhausplatz das Denkmal für die Verfolgten der NS-Militärjustiz feierlich der Öffentlichkeit übergeben.
mehr lesen »

Bildungsministerin Heinisch-Hosek: "Verantwortung, die Erinnerung lebendig zu halten, geht uns alle an"

Bildungsministerin zu Gast beim Abschluss des "Vienna Project" von Dr. Karen Frostig
mehr lesen »

Wanderausstellung "Holocaust in Europa" im vlm

Ausstellung: "Der Holocaust in Europa"

Vom 21. Oktober bis 23. November 2014 im vorarlberg museum. Bei der Eröffnung am 21.10. sprach Univ.-Prof. Dr. Walter Manoschek über Täter aus Östereich; Dr. Hanno Loewy (Direktor des Jüdischen ...
mehr lesen »

Jugend und Extremismen - Hilfsangebote und Informationen des BMBF in Krisensituationen

Das BMBF bietet Hilfe an, wenn SchülerInnen mit destruktiven Ideologien und Einstellungen wie Rechtsextremismus, Islamismus oder Antisemitismus in Kontakt kommen.
mehr lesen »

Shoah im schulischen Alltag – Historisches Lernen mit Video-Interviews von Überlebenden in einer tabletbasierten Lernumgebung

erinnern.at beteiligte sich am internationalen Forschungsprojekt SISAT. Die Pilotstudie untersucht das durch Video-Interviews angeregte historische Lernen im Geschichtsunterricht in Österreich, ...
mehr lesen »

Film von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky: Das radikal Böse

Stefan Ruzowitzky: Das radikal Böse. Jetzt als DVD erhältlich

Der neue Film von Oscar-Preisträgers Stefan Ruzowitzky ist in den Kinos. Was hat ganz normale Männer dazu gebracht, zweieinhalb Millionen Frauen, Kinder und Greise zu erschießen – jedes Opfer ...
mehr lesen »

Seit November 2013 in den Kinos, auch als DVD erhältlich. Empfehlungen zum Unterrichtseinsatz!

Claude Lanzmann: Der letzte der Ungerechten

Der Film von Claude Lanzmann ("Shoah") über Benjamin Murmelstein, den letzten "Judenältesten" von Theresienstadt, jetzt auch als DVD erhältlich.
mehr lesen »

CoE-Europäischer Workshop für LehrerInnen: “History – Memory – Education. KL Auschwitz a year before liberation”

Dieser Workshop im Rahmen von ’Passing on the Remembrance of the Holocaust and prevention of crimes against humanity: a cross-cutting approach’’ findet vom 18. - 23. Oktober 2014 in Krakau und ...
mehr lesen »

Akte-Grüninger. Geschichte eines Grenzgängers

Ausführliche Lernmaterialien zum Film über den Schweizer Grenzoffizier, der zum Retter jüdischer Flüchtlinge wurde. Vor zwei Jahrzehnten wurde der zu Lebzeiten geächtete politisch rehabilitiert. Im ...
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2014

Auch in diesem Schuljahr haben österreichische Schulen im In- und Ausland wieder die Möglichkeit, am renommierten Wettbewerb Politische Bildung der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung ...
mehr lesen »

SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2014

Auch in diesem Schuljahr haben österreichische Schulen im In- und Ausland wieder die Möglichkeit, am renommierten Wettbewerb Politische Bildung der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung ...
mehr lesen »

Der Anständige - ein Film von Vanessa Lapa über Heinrich Himmler

"Der Anständige“ - Film über Heinrich Himmler in der ORF-Videothek

Der Film von Vanessa Lapa war am 14.11.2014 im ORF zu sehen. Über ORF TVthek eine Woche abrufbar!
mehr lesen »

16.10.2014 14:30   -  18.10.2014 18:30   |   Österreichweit

NECE Conference 2014: „1914 - 2014: Lessons from History? Citizenship Education and Conflict Management“

Ort: Europahaus, Linzer Straße 429, Wien. 16.-18. Oktober 2014, Anmeldung noch möglich!
mehr lesen »

Ausschreibung: Ausstellungsgestaltung für die neue österreichische Länderausstellung im ehemaligen Vernichtungslager und nunmehrigen Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau

Der Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus schreibt in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt die Ausstellungsgestaltung für die neue österreichische ...
mehr lesen »

Vermittlung an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Ausschreibung der pädagogischen Leitung an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das BMI schreibt die Stelle einer pädagogischen Leitung an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen aus. Bewerbungen sind bis 31. August 2014 einzureichen.
mehr lesen »

Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer bei ihrer Präsentationsrede der DVD "Das Vermächtnis" (2008). Foto: Carina Ott

In memoriam Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer (1954 - 2014)

Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer war auf vielfältige Weise mit der Arbeit von _erinnern.at._ verbunden. Wir trauern um sie.
mehr lesen »

Neue österreichische Länderausstellung in Auschwitz-Birkenau: Suchaufruf nach Objekten

Objekte für neue Dauerausstellung gesucht: „Entfernung. Österreich in Auschwitz“
mehr lesen »

1. Reihe: (v.l.): Gitschtaler Bernhard, Aigenbauer Franz, Elisabeth Streibel, Pfeifer Jutta, Walch Andrea, Durakovic Indira, Wiesmayr Michaela, Hartmann Debbie 2. Reihe: Oppolzer Christopher, Koch Thomas, Ketele Andrea, Hladschik Patricia,  Friesacher Petra, Stummer Sonja, Rinderer Ulrike, Koch Andreas 3. Reihe: Gschwendtner Ferdinand, Lux Franz, Wolfgang Gasser, Koch Christoph

27. Seminar vom 21. August - 4. September 2015

Begleitteam: Mag. Elisbath Streibel und Dr. Wolfgang Gasser
mehr lesen »

1. Reihe: (v.l.): Gitschtaler Bernhard, Aigenbauer Franz, Elisabeth Streibel, Pfeifer Jutta, Walch Andrea, Durakovic Indira, Wiesmayr Michaela, Hartmann Debbie 2. Reihe: Oppolzer Christopher, Koch Thomas, Ketele Andrea, Hladschik Patricia,  Friesacher Petra, Stummer Sonja, Rinderer Ulrike, Koch Andreas 3. Reihe: Gschwendtner Ferdinand, Lux Franz, Wolfgang Gasser, Koch Christoph

27. Seminar vom 21. August - 4. September 2015

Begleitteam: Mag. Elisbath Streibel und Dr. Wolfgang Gasser
mehr lesen »

13. Zentrales Seminar: Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter – Sklaven der Volksgemeinschaft

Das 13. Zentrale Seminar hat vom 13. - 15. November 2014 im neuen "vorarlberg museum" in Bregenz stattgefunden.
mehr lesen »

Martina Maschke: "Wir haben Denkweisen aufgebrochen"

Martina Maschke, die Obfrau von _erinnern.at_ spricht mit Marta S. Halpert über den Beitrag des Vereins zur Fortbildung der Lehrerschaft zum Thema Schoa.
mehr lesen »

Helga Pollak-Kinsky: "Mein Theresienstädter Tagebuch 1943-1944"

2014 ist Helga Pollak-Kinskys "Mein Theresienstädter Tagebuch 1943-1944 und die Aufzeichnungen meines Vaters Otto Pollak" in der Edition Room 28 erschienen. Hannelore Brenner hat das Tagebuch ...
mehr lesen »

Der Pongauer Holzarbeiter Karl Rupitsch wurde im Oktober 1944 in Mauthausen ermordet. Er hat den Dienst in der Wehrmacht verweigert. (Foto: Brigitte Höfert, Tochter von Karl Rupitsch)
08.08.2014  |  16:00  -  18:00   |   Salzburg

Goldegg: Deserteursdenkmal

Das viel diskutierte Deserteursdenkmal in Goldegg wird am Freitag, 8. August 2014 um 16.00 Uhr im Rahmen eines feierlichen Aktes der Öffentlichkeit übergeben. Festredner: Univ.-Prof. Dr. Walter ...
mehr lesen »

Einladung zur Mitarbeit am Mauthausen-Jahrbuch 2014: KZ-Gedenkstätten und die neuen Gesichter des Rechtsextremismus

Einladung zur Mitarbeit an HistorikerInnen, PolitikwissenschaftlerInnen, PädagogInnen u.a. am JB 2014 zum Themenschwerpunkt: KZ-Gedenkstätten und die neuen Gesichter des Rechtsextremismus . Abstract ...
mehr lesen »

Viertes überregionales Netzwerk-Seminar für SeminarabsolventInnen der International School for Holocaust Studies/Yad Vashem

Termin und Ort: 30. Oktober bis 2. November 2014; Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald. Ab sofort Anmeldung möglich - Verbindliche Anmeldung bitte bis spätestens 15. September 2014.
mehr lesen »

v.l. Mag. Martin Krist, Preisträger und Lehrer am G19, Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Mag.a Susanne Trauneck, Generalsekretärin des Jewish Welcome Service, Dr. Werner Dreier, Laudator und Geschäftsführer des Vereins erinnern.at (Foto: Walter Schaub-Walzer)

Verleihung des Leon Zelman-Preises 2014 an Martin Krist und das Gymnasium Wien 19

Der Wiener Kulturstadtrat und Vizepräsident des Jewish Welcome Service Vienna Dr. Andreas Mailath-Pokorny überreichte den mit 5000 € dotierten Preis am 12. Juni 2014 im Wiener Rathaus.
mehr lesen »

v.l. Mag. Martin Krist, Preisträger und Lehrer am G19, Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Mag.a Susanne Trauneck, Generalsekretärin des Jewish Welcome Service, Dr. Werner Dreier, Laudator und Geschäftsführer des Vereins erinnern.at (Foto: Walter Schaub-Walzer)

Verleihung des Leon Zelman-Preises 2014 an Martin Krist und das Gymnasium Wien 19

Der Wiener Kulturstadtrat und Vizepräsident des Jewish Welcome Service Vienna Dr. Andreas Mailath-Pokorny überreichte den mit 5000 € dotierten Preis am 12. Juni 2014 im Wiener Rathaus.
mehr lesen »

v.l. Mag. Martin Krist, Preisträger und Lehrer am G19, Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Mag.a Susanne Trauneck, Generalsekretärin des Jewish Welcome Service, Dr. Werner Dreier, Laudator und Geschäftsführer des Vereins erinnern.at (Foto: Walter Schaub-Walzer)

Verleihung des Leon Zelman-Preises 2014 an Martin Krist und das Gymnasium Wien 19

Der Wiener Kulturstadtrat und Vizepräsident des Jewish Welcome Service Vienna Dr. Andreas Mailath-Pokorny überreichte den mit 5000 € dotierten Preis am 12. Juni 2014 im Wiener Rathaus.
mehr lesen »

Vor 85 Jahren wurde Anne Frank geboren

Anne Frank 2014 - ‘Share your story: What Anne Frank means to me.’

Vor 85 Jahren wurde Anne Frank geboren. Ein Projekt des Anne-Frank-Haus in Amsterdam.
mehr lesen »

Lebensgeschichtliche Interviews der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Sprechen trotz alledem - Lebensgeschichtliche Interviews der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas führte lebensgeschichtliche Interviews durch, die ab Mai 2014 zugänglich sind.
mehr lesen »

Filmstart 13. Juni 2014: "Und in der Mitte, da sind wir“

Der Film über Jugendliche aus Ebensee, wo eine Gedenkstätte an das ehemalige KZ erinnert, startet in den österreichischen Kinos am 13. Juni 2014. Mit Unterrichtsmaterial! Er eignet sich insbesondere ...
mehr lesen »

Angebot für Pragaufenthalte - Besuch von Gedenkstätten und ZeitzeugInnengespräche

Ein Vermittlungsangebot der Brücke/Most-Stiftung. Im Rahmen des Prag-Aufenthalts besteht die Möglichkeit, Gedenkstätten zu besuchen und ZeitzeugInnengespräche in der österreichischen Botschaft in ...
mehr lesen »

Weltweite Studie der Anti-Defamation League (ADL) zum Antisemitismus

Der Global 100 Index des Antisemitismus ist das Ergebnis der Befragung in 102 Ländern. Die Studie der ADL wurde im Mai 2014 veröffentlicht und zeigt, dass rund ein Viertel der Bevölkerung weltweit ...
mehr lesen »

Die österreichweiten Aktionstage finden vom 23. April - 9. Mai 2014 statt.

Aktionstage Politische Bildung 2014: Europa gestern | heute | morgen - Nachlese und Vorschau auf 2015

Die Aktionstage fanden vom 23. April - 9. Mai 2014 statt. Veranstaltungsnachlese und Vorschau auf 2015 mit dem Schwerpunkt Macht und Ermächtigung.
mehr lesen »

6. Summer School der Multimedialen Archive an der Freien Universität Berlin zum Thema: "Erinnern an Zwangsarbeit", Freie Universität Berlin, 17.- 23. August 2014

Bewerbungsfrist: bis 15. Juni 2014! "Erinnern an NS-Zwangsarbeit. Oral-History-Interviews als wissenschaftliche Quelle und als Beitrag zu einer europäischen Erinnerungskultur".
mehr lesen »

02.07.2014 09:30   -  04.07.2014 17:30   |   Wien

24. Internationale Sommerakademie des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs: Das Ende der Kindheit? – Jüdische Kindheit und Jugend ab 1900

Tagungsort und -termin: 2.-4. Juli 2014, WU Campus, Wien
mehr lesen »

Der Pongauer Holzarbeiter Karl Rupitsch wurde im Oktober 1944 in Mauthausen ermordet. Er hat den Dienst in der Wehrmacht verweigert. (Foto: Brigitte Höfert, Tochter von Karl Rupitsch)

Deserteursdenkmal in Goldeg

Der Pongauer Holzarbeiter Karl Rupitsch wurde im Oktober 1944 in Mauthausen ermordet. Er hat den Dienst in der Wehrmacht verweigert. Seine Tochter kämpft bis heute um seine Rehabilitation. Aus dem ...
mehr lesen »

Manfred  Bockelmanns "Zeichnen gegen das Vergessen"

Trailer zum Dokumentarfilm "Zeichnen gegen das Vergessen" erhielt GOLD AWARD

Beim New York Festival Worlds Best TV & Films Award wurde der Trailer in der Kategorie Event/Venue mit der Goldmedaille prämiert. Ausgangspunkt ist die Arbeit des Malers Manfred Bockelmann.
mehr lesen »

Wettbewerb für Kinder und Jugendliche anlässlich des 85. Geburtstags von Anne Frank.

Wettbewerb der Bildungsstätte Anne Frank - Einsendeschluss: 2. Mai 2014
mehr lesen »

Wettbewerb für Kinder und Jugendliche anlässlich des 85. Geburtstags von Anne Frank.

Wettbewerb der Bildungsstätte Anne Frank - Einsendeschluss: 2. Mai 2014
mehr lesen »

10.04.2014  |  18:30  -  20:30   |   Wien

Buchpräsentation: "Exil in Afrika"

Ort und Zeit: Palais Mollard, 1010 Wien, Herrengasse 9, 18.30 Uhr. Einladung: Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus
mehr lesen »

Jahresbericht 2013

Downloadmöglichkeit und Text zum Blättern
mehr lesen »

 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Pestalozzi-Seminar: Wert des Lebens/Value of life

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, 7.-9. April 2014. TeilnehmerInnen: 30 LehrerInnnen (15 aus Österreich, 15 international). Anmeldung noch möglich! Anmeldeschluss: 15. März 2014 unbedingt ...
mehr lesen »

Gerhard Baumgartner, der neue wissenschaftliche Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes

Gerhard Baumgartner wird neuer wissenschaftlicher Leiter des DÖW

Gerhard Baumgartner ist der Nachfolger von Brigitte Bailer, die mit April 2014 in den Ruhestand geht.
mehr lesen »

Akte-Grüninger. Geschichte eines Grenzgängers

Nun in den österreichischen Kinos! Dazu gibt es Lernmaterialien und das Jüdische Museum Hohenems bietet ein Vermittlungsprogramm an!
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Gesprächsrunde

ZeitzeugInnen-Seminar 2015

15. und 16. März 2015, Salzburg. Eine einzigartige Möglichkeit, mit ZeitzeugInnen des Nationalsozialismus zu sprechen. Das Seminar ist ausgebucht!
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Gesprächsrunde

ZeitzeugInnen-Seminar 2015

15. und 16. März 2015, Salzburg. Eine einzigartige Möglichkeit, mit ZeitzeugInnen des Nationalsozialismus zu sprechen.
mehr lesen »

Stellungnahme des Vereins Erinnern Gailtal zu den Vorwürfen der FPÖ gegen Erinnern-Gailtal

Hintergrund: Besuch des Gedenkorts Peršmanhof mit Schülerinnen der HLW Hermagor wird zum Politikum.
mehr lesen »

Hermann - Langbein - Symposium 2014: Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus

Termin: 07.4. bis 11.4.2014 in Linz. Kursnummer: 6014ARB001. Anmeldung für LehrerInnen: PH Wien online, bis 30.11.2013
mehr lesen »

Erster Bericht zum Antiziganismus in Österreich

Erster Bericht zum Antiziganismus in Österreich

Der Verein Romano Centro präsentierte am 5.12.2013 den ersten Bericht zu Antiziganismus in Österreich.
mehr lesen »

Die Gerechten - Courage ist eine Frage der Entscheidung. Interviews

UniTV-Salzburg präsentiert Interviews mit den Geretteten Angelica Bäumer und Lucia Heilman. Ihre Retter waren Reinhold Duschka und Balthasar Linsinger.
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Seminar 2014: Generationen im Gespräch

Am 9./10. März 2014 hat in Salzburg das diesjährige ZeitzeugInnen-Treffen stattgefunden.
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Seminar 2014: Generationen im Gespräch

Am 9./10. März 2014 hat in Salzburg das diesjährige ZeitzeugInnen-Treffen stattgefunden.
mehr lesen »

 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim,

Pestalozzi-Seminar: Wert des Lebens/Value of life

Ort und Zeit: Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, 7.-9. April 2014. TeilnehmerInnen: 30 LehrerInnnen (15 aus Österreich, 15 international). Anmeldung ab sofort möglich!
mehr lesen »

Der Holocaust in Europa - Ausstellung mit Österreichteil

Die Ausstellung vom Mémorial de la Shoah wurde mit einem Österreichteil ergänzt. Sie kann von der Homepage heruntergeladen werden!
mehr lesen »

Jagd auf letzte noch lebende Nazi-Verbrecher in Serbien

Ab März 2014 beginnt in Serbien die Operation "Letzte Chancen".
mehr lesen »

Katalog: "Das Konzentrationslager Mauthausen 1938-1945"

Nachdem im Mai 2013 zwei Ausstellungen und ein neuer Gedenkort im Konzentrationslager Mauthausen präsentiert worden sind, gibt es nun einen neuen Katalog: "Das Konzentrationslager Mauthausen ...
mehr lesen »

Katalog: "Das Konzentrationslager Mauthausen 1938-1945"

Der neue Katalog "Das Konzentrationslager Mauthausen 1938-1945" wurde am 19. Dezember 2013 von Bundesministerin Mikl-Leitner vorgestellt.
mehr lesen »

Film von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky: Das radikal Böse

Stefan Ruzowitzky: Das radikal Böse

Der neue Film von Oscar-Preisträgers Stefan Ruzowitzky stellt die Frage, was hat "ganz normale Männer" dazu gebracht hat, zweieinhalb Millionen Frauen, Kinder und Greise zu erschießen – jedes Opfer ...
mehr lesen »

Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder (links) mit Peter Scherrer, Vizerektor für Forschung und Nachwuchsförderung der Uni Graz (rechts) verleihen den Erzherzog-Johann-Forschungspreis an Heimo Halbrainer (2. v. rechts)ks).)

Dr. Heimo Halbrainer erhielt den Erzherzog-Johann-Forschungspreis 2013 und den Grazer Menschenrechtspreis 2013

Dr. Heimo Halbrainer betreut gemeinsam mit Ass.-Prof. Dr. Gerald Lamprecht das _erinnern.at_-Netzwerk in der Steiermark. Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder überreichte ihm am 6. Dezember 2013 den ...
mehr lesen »

Internationale Sommerakademie 2014: Auschwitz - Geschichte, Gedenken und Bildung

Ort und Zeit: 23. August – 28. August 2014 in OŚWIĘCIM – KRAKÓW. Veranstalter: Pädagogische Hochschule des Bundes in Wien, Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau. PH Wien Online bis bis 30.11.2013
mehr lesen »

06.05.2014 09:00   -  07.05.2014 16:00   |   Kärnten

PH Seminar: Zeitgeschichte grenzenlos - NS-Terror in Südkärnten/Österrreich und Oberkrain/Slowenien

Am 6. und 7. Mai 2014 findet eine bundesweite PH-Fortbildungsveranstaltung statt. Anmeldung PH online bis 30.11.2013!! Die zweitägige Exkursion führt ausgehend von Klagenfurt an die Orte des ...
mehr lesen »

Neue FRA-Studie (Europäischen Agentur für Grundrechte) belegt: Antisemitismus ist noch immer weit verbreitet

Die FRA präsentierte am 8. November 2013 die ersten vergleichbaren Zahlen über die Erfahrungen der jüdischen Bevölkerung mit antisemitischer Belästigung, Diskriminierung und Hasskriminalität in der ...
mehr lesen »

Protestbrief zur fristlosen Kündigung der 22 Rundgangsleiter der Dokumentation Obersalzberg

Das Institut für Zeitgeschichte München hat per 1. November 2013 allen Rundgangsleitern der Dokumentation Obersalzberg gekündigt. Somit ist in der nächsten Zeit kein geordneter Führungsbetrieb in der ...
mehr lesen »

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2014 "4er Jahre: 1914 / 1934 / 1994 / 2014"

Im Schuljahr 2013/14 wird zum dritten Mal der Geschichtswettbewerb unter der Patronanz des österreichischen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer ausgeschrieben. . Einsendeschluss ist der 15. März 2014!
mehr lesen »

Österreich-Ausstellung im Museum Auschwitz-Birkenau wird geschlossen - Nationalfonds startet Neu-Ausschreibung für Kuratierung und wissenschaftliche Leitung

Die österreichische Länderausstellung im Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau (Polen) wird am 22. Oktober 2013 bis auf weiteres geschlossen.
mehr lesen »

EU-Projekt: Developing Education at Memorial Sites

"Developing Education at Memorial Sites" - Projekt der Pädagogischen Abteilung der Gedenkstätte Mauthausen. Die Projektentwicklung ist ab Oktober 2013 auf einer eigenen Homepage dokumentiert.
mehr lesen »

Ausstellungsprojekt: Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos

Ausstellungsprojekt: "Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos" von Tal Adler im Landesgericht für Strafsachen Wien

Die Ausstellung des Künstlers Tal Adler „Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos“ soll anhand von acht eindrucksvollen Bildern Geschichte lebendig machen. Projekt von Tal Adler in ...
mehr lesen »

Eröffung: "The Vienna Project"
23.10.2013  |  19:00  -  21:30   |   Wien

Eröffnungsveranstaltung: "The Vienna Project"

Ort und Zeit: Am 23. Oktober 2013, ab 19 Uhr. Odeon-Theater (Taborstraße 10) und entlang des Donaukanals bei der Salztorbrücke
mehr lesen »

Ausstellungsprojekt: Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos

Ausstellungsprojekt: "Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos" von Tal Adler im Landesgericht für Strafsachen Wien

Die Ausstellung des Künstlers Tal Adler „Vor Gericht – Cases Reopened: acht Fälle, acht Fotos“ soll anhand von acht eindrucksvollen Bildern Geschichte lebendig machen. Projekt von Tal Adler in ...
mehr lesen »

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2014 "4er Jahre: 1914 / 1934 / 1994 / 2014"

Im Schuljahr 2013/14 wird zum dritten Mal der Geschichtswettbewerb unter der Patronanz des österreichischen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer ausgeschrieben. . Einsendeschluss ist der 15. März 2014!
mehr lesen »

17.10.2013 09:15   -  19.10.2013 18:00   |   Österreichweit

Symposium: Im Anschluss... musikalische, künstlerische und pädagogische Strategien der Holocaust-Vermittlung

Ort und Zeit: 17. - 19. Oktober 2013, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; Joseph Haydn-Saal, Fanny Hensel Mendelssohn-Saal
mehr lesen »

Schloss Schönbrunn im Sommer 1938 (Foto: Yad Vashem Archives)

Der Holocaust in Europa. Gedenkausstellung im Theater Nestroyhof Hamakom

Zeit und Ort: 5. November 2013 - 27. Jänner 2014, Montag - Freitag 10 - 17 Uhr; Theater Nestroyhof Hamakom, 2. Nestroyplatz, Wien. Anmeldung zu Führungen: Verein Gedenkdienst ...
mehr lesen »

Offener Brief der SeminarteilnehmerInnen des 25. Seminars von _erinnern.at_ in Israel: Zur Suche nach "österreichischen" Kriegsverbrechern

Nach dem Referat von Efraim Zuroff (Simon Wiesenthal Center in Jerusalem) richteten die TeilnehmerInnen einen offenen Brief u.a. an den Herrn Bundespräsidenten.
mehr lesen »

Noah Stern erinnert sich an seine Kindheit

Noah Stern: "Gott hat uns den Weg gezeigt". Als Zehnjähriger die Schoáh in der Slowakei überlebt und die posthume Ehrung der Retterin.

Dank der Hilfe der Bäuerin Maria Matula überlebten Noah Stern und seine Eltern den Holocaust in der Slowakei. 2004 wurde Maria Matula von Yad VaShem (Jerusalem) posthum als "Gerechte unter den ...
mehr lesen »

Die Gerechten. Courage ist eine Frage der Entscheidung

Ausstellung: Die Gerechten. Courage ist eine Frage der Entscheidung

Widerstehen, helfen, hinnehmen oder mitmachen? Im Zentrum der Ausstellung der "Österreichischen Freunde von Yad Vashem" und des Museums Arbeitswelt Steyr stehen jene Menschen, die unter den ...
mehr lesen »

Internationale Konferenz: Gedächtnis im Übergang : Transformationen – Übersetzungen – Zukunftsperspektiven
01.10.2013 17:00   -  03.10.2013 13:00   |   Wien

Internationale Konferenz: Gedächtnis im Übergang : Transformationen – Übersetzungen – Zukunftsperspektiven

1.-3. Oktober 2013, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal, Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien. Veranstalter: Österreichische Akademie der Wissenschaften, IKT Institut für ...
mehr lesen »

2.12.2013 - Webinar mit Christian Angerer: Pädagogische Konzepte und Vor- und Nachbereitung von Besuchen in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das Webinar war am 02.12.2013 um 19.00 Uhr. Im Webinar gab Christian Angerer Auskunft über die pädagogische Arbeit in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Sie wird jährlich von etwa 70.000 (meist ...
mehr lesen »

"Vom Kriegsnarrativ zur Friedenspädagogik" - Thema des dritten internationalen Symposiums der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich an der Universität Innsbruck

Drittes Internationales Symposium der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich. Vom Kriegsnarrativ zur Friedenspädagogik.

Diese internationale Tagung an der Universität Innsbruck (27. und 28. September 2013) stellt sich u.a. die Frage, ob 2014 mehr sein wird als ein weiteres Gedenkjahr. Eine aktuelle Herausforderung an ...
mehr lesen »

Wettbewerb Politische Bildung 2013/14

SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung 2013

Der SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung der deutschen Bundeszentrale für Politische Bildung bietet auch im Schuljahr 2013/14 österreichischen Schulen die Möglichkeit der Teilnahme. Im letzten ...
mehr lesen »

Der Film begleitet Jugendliche aus Wien und Steyr bei einem Besuch im ehemaligen KZ Mauthausen

Was geht uns das noch an

Neue DVD des bm:ukk, die sich neben dem Einsatz im Geschichtsunterricht besonders als Vorbereitung für den Besuch einer NS-Gedenkstätte eignet. Der Film begleitet Jugendliche aus Wien und Steyr bei ...
mehr lesen »

Teilansicht des Lagers, 1940/41 (Quelle: SS-Album, Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück)

Online gegen das Vergessen: Österreicherinnen im KZ Ravensbrück

Die Website ist seit Mai 2013 online. Sie wurde überarbeitet und ergänzt. Die multimediale Website ermöglicht eine eigenständige Recherche und Auseinandersetzung mit den Facetten der NS-Verfolgung ...
mehr lesen »

Yariv Lapid. Seit dem Jahre 2007  baute er die Vermittlung an der Gedenkstätte Mauthausen auf.

Yariv Lapid verlässt Gedenkstätte Mauthausen

Mitte Juli 2013 verlässt Yariv Lapid die Gedenkstätte Mauthausen und kehrt nach Israel zurück, wo er am Center for Humanistic Education an der Gedenkstätte Lohamei Hagetaot eine neue Aufgabe ...
mehr lesen »

Yariv Lapid. Seit dem Jahre 2007  baute er die Vermittlung an der Gedenkstätte Mauthausen auf.

Yariv Lapid verlässt Gedenkstätte Mauthausen

Mitte Juli 2013 verlässt Yariv Lapid die Gedenkstätte Mauthausen und kehrt nach Israel zurück, wo er am Center for Humanistic Education an der Gedenkstätte Lohamei Hagetaot eine neue Aufgabe ...
mehr lesen »

Lernen aus der Geschichte - Webseminare

17 Webseminare aus der Reihe"Lernen aus Geschichte" (2013-2015)
mehr lesen »

Gideon Eckhaus

90. Geburtstag von Gideon Eckhaus

Die Frau Bundesministerin Dr. Claudia Schmied gratuliert Gideon Eckhaus, dem Präsidenten des Zentralkomitees der Juden aus Österreich in Israel, zum 90. Geburtstag.
mehr lesen »

Das Schicksal der europäischen Roma und Sinti während des Holocaust

Informationen und Lernanregungen zum Völkermord an den Roma und Sinti
mehr lesen »

Foto: Monument for the "November Pogrom", Eduard-Wallnöfer-Platz, Innsbruck, Tyrol, 2012
13.06.2013 09:00   -  15.06.2013 19:00   |   Wien

Einladung zur Kunstforschungskonferenz: "Doing Memory – Art, Research and the Politics of Memory and History."

Wo: Akademie der bildenden Künste, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Aktzeichensaal, S05, 13.-15. Juni 2013. Anmeldung bis 10. Juni 2013 erforderlich.
mehr lesen »

Lernheft für den Unterrichtseinsatz

"A Human Being is a Human Being" - Racism, Anti-Semitism and You Name It...

Das Unterrichtsmaterial "Ein Mensch ist ein Mensch. Rassismus, Antisemitismus und sonst noch was..." liegt nun in einer englischen Übersetzung vor und kann hier heruntergeladen werden.
mehr lesen »

Quelle: Salzburger Nachrichten

Marko Feingold ist 100

Er hat sechs Jahre in Konzentrationslagern überlebt. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist er Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg: Marko Feingold feierte seinen 100. Geburtstag.
mehr lesen »

Filmstart 10. Juni 2014: "Und in der Mitte, da sind wir“

Der Film eignet sich insbesondere für SchülerInnen von 13-18 Jahren. Am 10. Juni startet der oberösterreichische Regisseur Sebastian Brameshuber eine 2-wöchige Tour durch Oberösterreich, um seinen ...
mehr lesen »

Online Course:"Holocaust Education for Elementary and Middle School

New Yad Vashem Online Course (May 2013): "Holocaust Education for Elementary and Middle School" and "Life in the Ghettos"

Diese Online-Kurse der "International School for Holocaust Studies" können weltweit belegt werden.
mehr lesen »

Pädagogische Hochschule Oberösterreich

Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten" mit Israel-Seminar 2020/21

Im Sommersemester 2020 beginnt zum neunten Mal der Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten", der von der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich in Kooperation mit _erinnern.at_ veranstaltet wird. Er ...
mehr lesen »

KZ-Gedenkstätte Mauthausen

5. Mai 2013 - Eröffnung der neuen Ausstellungen an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Moshe Spitzer hat als Jugendlicher das Lager überlebt. Zur Eröffnung am 5. Mai kam er mit seiner Schwiegertochter, der israelischen Justizministerin Tzipi Livni, nach Mauthausen zurück. Die ...
mehr lesen »

KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Eröffnung der neuen Ausstellungen an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Moshe Spitzer hat als Jugendlicher das Lager überlebt. Zur Eröffnung am 5. Mai 2013 kam er mit seiner Schwiegertochter, der israelischen Justizministerin Tzipi Livni, nach Mauthausen zurück. Die ...
mehr lesen »

Hugo Höllenreiner erhält den Austrian Holocaust Memorial Award des Österreichischen Auslandsdienstes

Als Kind einer Münchner Sinti-Familie erlebte und überlebte Hugo Höllenreiner die nationalsozialistische Diktatur. In seinen Erinnerungen schildert er die Verbrechen, die auch an seiner Familie ...
mehr lesen »