7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen findet am 21./22. 9.2015 statt. Thema: „Die Befreiung: Zwischen historischem Moment und unabschließbarem Prozess“. Am 21.9. wird anschließend an das Dialogforum um 18 Uhr die Ausstellung „Wohin sollten wir nach der Befreiung? Zwischenstationen: Displaced Persons nach 1945“ des International Tracing Service (ITS) Bad Arolsen eröffnet.
21.09.2015 10:00   -  22.09.2015 17:00   |  

Vom 21. bis 22. September 2015 wird das 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen stattfinden, das heuer gemeinsam mit dem “European Observatory on Memories” der Universität Barcelona organisiert wird.

In Panels und Diskussionen werden nationale und internationale Expertinnen und Experten zu Wort kommen und das Thema „Die Befreiung: Zwischen historischem Moment und unabschließbarem Prozess“ ausführlich behandeln. Am 5. Mai 1945 wurde das KZ Mauthausen durch die US Army befreit. Die Gefangenen des Lagers waren von einem Moment auf den anderen nun endlich frei, dieses zu verlassen und zu gehen, wohin sie wollten. Aber lässt sich der Begriff „Befreiung“ tatsächlich so einfach auf Orte anwenden, an denen hunderttausende von Menschen ihr Leben verloren und der Rest unheilbare körperliche und seelische Wunden davontrug?

Kann die Befreiung, wenn es sie überhaupt gibt, tatsächlich an einem historischen Moment festgemacht werden, oder ist sie nicht vielmehr ein Prozess? Und begreift man sie als Prozess, muss man dann nicht konstatieren, dass dieser – in Österreich, in Deutschland und anderswo – nur bedingt und unvollständig stattgefunden hat? Sind Gegenerzählungen zum Narrativ der Befreiung denkbar? Welche Neuinterpretationen des Begriffs wären in der Diskussion der Vergangenheit im Lichte der Gegenwart möglich? Das 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen soll dazu beitragen, den Begriff der „Befreiung“ im Zusammenhang mit dem Ende des Nationalsozialismus in Europa in seinen unterschiedlichen historischen, (erinnerungs-)politischen und regionalen/nationalen Facetten zu beleuchten.

Wir würden uns freuen, Sie beim 7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen begrüßen zu dürfen, und bitten Sie, sich den Termin 21. bis 22. September 2015 vorzumerken.
Bitte beachten Sie, dass eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme erforderlich ist, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Gleichzeitig sei auf die Eröffnung der Wanderausstellung „Wohin sollten wir nach der Befreiung? Zwischenstationen: Displaced Persons nach 1945“ des International Tracing Service (ITS) Bad Arolsen hingeweisen, die am 21. September 2015 um 18:00 Uhr im Anschluss an das Dialogforum stattfinden wird.

Nähere Informationen zum Programm erhalten Sie

http://eventmaker.at/mauthausen_memorial/7th_mauthausen_memorial_dialogue_forum

abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH