Absage: Ausgrenzung und Vorurteile um 1900

Diskussionsrunde im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich. Nach einem Erlass des Bundesministeriums für Gesundheit sind, im Sinne der Covid-19-Prävention, Indoor-Veranstaltungen über 100 Personen abzusagen.
25.03.2020  |  09:30  -  11:00   |  

Zur Jahrhundertwende sind Themen wie Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass in allen Schichten der europäischen Gesellschaften verbreitet. Vieles, was in den Verbrechen des Nationalsozialismus seinen erschreckenden Höhepunkt erleben sollte, wurde damals bereits gedacht, gesagt und gedruckt. In der Sonderausstellung „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators 1889-1914“ wird die Frage nach Parallelen und Unterschieden zur Gegenwart diskutiert.

 

 

es diskutieren Wolfgang Gasser und Axel Schacht

Ort: https://www.museumnoe.at/de/haus-der-geschichte

Zielgruppe: SchülerInnen im Alter von 14 - 18 Jahren

 

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH