Die rasche NS-Machtübernahme im Burgenland

VHS-Reihe „Erinnern für die Zukunft. Das Burgenland im Jahr 1938“ - Themenabend März 1938 mit Mag. Dr. Herbert Brettl: Ort: Gols - Dr. Jetel-Haus/ Birkenplatz; Anmeldung: 0 21 72/ 88 06 bis 07.03.2018
14.03.2018  |  18:00  -  20:00   |  

Das Burgenland war eines der ersten österreichischen Bundesländer, wo die Nationalsozialisten die Macht übernahmen. Noch am Abend des 11. März 1938 wurden Landeshauptmann Sylvester und weitere Regierungsmitglieder verhaftet. In den Morgenstunden des 12. März wurde Tobias Portschy zum Landeshauptmann ernannt sowie eine neue Landesregierung angelobt. Die NSDAP entwickelte sich in kürzester Zeit zu einer „Volkspartei“, die in alle Schichten vordringen konnte.
Eine Veranstaltung der VHS-Burgenland in Kooperation mit der Marktgemeinde Gols.
 

Kombinat Media Gestalteer GmbH