Kunstbuchvorstellung: M 48° 15' 24.13" N 14° 30' 6.31" E - Mauthausen – die Tilgung von Erinnerung. Erasing Memory.

Der Künstler Marko Zink stellt sein Buch in den Wiener Räumlichkeiten der KZ-Gedenkstätte Mauthausen vor. Ort: Argentinierstraße 13, 1040 Wien
29.01.2020  |  17:00  -  19:00   |  

Der Titel des Buches könnte sachlicher nicht sein, es handelt sich dabei um die Koordinaten von Mauthausen. Es geht Marko Zink um Irritation – seine Fotos zwingen zum genauen Hinsehen. Mit fotografischen Mitteln macht er ein zweifaches Verschwinden sichtbar: die Auslöschung von Menschen und die Tilgung von Erinnerung. Die von Zink gewählte Kunstform ist die analoge Fotografie. Er bearbeitet seine Filme, ehe er sie belichtet. Er kocht oder stanzt sie, behandelt sie mit Chlor oder Tintentod. Mit diesem filigranen Filmmaterial fotografiert er ausgewählte Orte in- und außerhalb des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen. Manchmal wirken Zinks Fotoarbeiten wie historische Fundstücke, rasch und heimlich aufgenommen, ausgebleicht von der Sonne, halb zerstört durch die Einwirkungen der Zeit. Manchmal scheinen die Fotos mit ihren Beschädigungen auf einer eigenen Ebene vom Ungeheuerlichen zu berichten. Und manchmal scheint auf ihnen etwas sichtbar zu werden, was nur scheinbar nicht mehr zu sehen ist. Das Buch beinhaltet einerseits die Werkserie, andererseits die Dokumentation der Ausstellungen. Die Autorinnen und Autoren tragen mit ihren Texten maßgeblich zu den verschiedenen Perspektiven der Werkserie bei, liefern darüber hinaus historische, pädagogische und gesellschaftspolitische Einbettungen.

 

Eine Veranstaltung der Gedenkstätte Mauthausen in ihren Wiener Räumlichkeiten: Argentinierstraße 13, 1040 Wien

Buchcover
Buchcover
Kombinat Media Gestalteer GmbH