Veranstaltungsreihe: 70 Jahre Lagergemeinschaft Ravensbrück

Überlebende des Frauen-KZ Ravensbrück gründeten am 24. Mai 1947 die Österreichische Lagergemeinschaft Ravensbrück (ÖLGR). Das 70-jährige Bestehen nimmt die ÖLGR zum Anlass, in einer Reihe von Veranstaltungen zurück und in die Zukunft zu blicken. Im Mittelpunkt werden die Überlebenden des Frauen-KZs und die Lagergemeinschaft stehen – ihr Wirken, ihre Zielsetzungen und gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen. Gleichzeitig sollen die Veranstaltungen Raum für Reflexionen über gesellschaftliche Kontinuitäten von Ausgrenzung und Diskriminierung, über zivilgesellschaftliches Engagement im Allgemeinen und über das Vermächtnis der „Ravensbrückerinnen“ im Besonderen geben.
28.09.2017 18:00   -  11.11.2017 18:00   |  

Programm:

28.09.  18:00               Erinnern. Mahnen. Gedenken. Aufrütteln.
Wir feiern 70 Jahre Lagergemeinschaft Ravensbrück!
Amtshaus f.d. 2. Bezirk, Karmeliterg. 9, 1020 Wien

20. 10. 17:00              Auf den Tisch legen (Tag 1)
Ein Abend und ein Tag mit Tischgesprächen, Präsentationen, Besichtigungen und Konzert.
Volkskundemuseum, Laudong. 15–19, 1080 Wien

21.10.  10:00              Auf den Tisch legen (Tag 2)
Das Vermächtnis der KZ-Überlebenden als Auftrag an die Nachgeborenen. Die Bedeutung einer Lagergemeinschaft heute

13.10. – 11.11.            Wien und die „Ravensbrückerinnen“.                                                                    Stadterkundung zum Gedenken.
Die Historikerin Petra Unger führt auf den Spuren von „Ravensbrückerinnen“ durch den 2. und 9. Bezirk und setzt deren Geschichte in Bezug zu Stadt und Gegenwart. Die Stadterkundungen führen an die Verfolgungs-, Widerstands-, Deportations-, Lebensund Arbeitsorte von im KZ Ravensbrück inhaftierten Wienerinnen. Kostenlose Termine für Schulklassen!

 

Ausführliches Programm & Anmeldung unter www.ravensbrueck.at/aktuelles/70-jahre/

Willi Lammert - Die Tragende. Denkmal in Ravensbrück. (c) Wikimedia Commons
Willi Lammert - Die Tragende. Denkmal in Ravensbrück. (c) Wikimedia Commons
Kombinat Media Gestalteer GmbH