ZeitzeugInnen-Seminar 2020: Generationen im Gespräch

Überlebende des Holocaust erzählen über ihre Erfahrungen. Das Seminar für PädagogInnen findet am 29./30. März an neuen Seminarort in Wien statt. Anmeldung bis 26. Jänner 2020.
29.03.2020 14:00   -  30.03.2020 15:00   |  

Die Gelegenheiten, einen persönlichen Kontakt mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus der Zeit des Nationalsozialismus zu knüpfen, werden sehr selten und sind deshalb besonders wertvoll.

 

Ziel des Seminars ist es, die Begegnungen zwischen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen und Lehrenden zu ermöglichen. Im Zentrum der Veranstaltung steht das Erzählen und Zuhören, die Erinnerungen der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in moderierten Gesprächsrunden ("Erzählcafes") zu Wort kommen.

 

Mit pädagogischen Fragestellungen zur Begegnung von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen und Jugendlichen befasst sich ein eigener Teil des Seminars. Alle Infos und das Anmeldeformular: - Link

 

In den vergangenen Jahren war der Seminarort Salzburg. Um die Anreise für die meist in Wien lebenden Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu erleichtern findet das ZeitzeugInnen-Seminar 2020 im Kardinal König Haus in Wien statt. TeilnehmerInnen müssen sich heuer selbst um die Organisation der Unterkunft kümmern, da das Kardinal König Haus nur eine sehr begrenzte Anzahl an Zimmern zur Verfügung stellt.

 

Das Seminar findet am 29./30. März in Wien (Kardinal König Haus) statt.

 

Anmeldung

Bis zum 26. Jänner 2020 ist eine verbindliche Anmeldung möglich.

Konferenzpauschale inklusive Mittag- und Abendessen werden von Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung übernommen.

Alle Informationen zum Seminar und das Anmeldeformular finden Sie hier:  - Link

Überlebende des Holocaust im Gespräch mit PädagogInnen.
Überlebende des Holocaust im Gespräch mit PädagogInnen.
Kombinat Media Gestalteer GmbH