Zwischen Begeisterung, Ernüchterung und Verdrängung

Die evangelische Gemeinde Bregenz 1938–1945.
19.10.2018  |  19:00  -  21:00   |  

Ort: Evangelische Kirche, Kosmus-Jenny-Straße 1, 6900 Bregenz.

Referent: Pfarrer i. R. Wolfgang Olschbaur

Die Protestanten begrüßten überwiegend den "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich. Das öffentliche Leben im katholischen Ständestaat erlebten sie als eine Art "Gegenreformation" und sie erhofften sich durch die Vereinigung mit dem "Land der Reformation" eine Erleichterung ihrer Lage.

Als jedoch die wahren Intentionen des Nazi-Regimes im Umgang mit den Kirchen erkennbar wurden, verflüchtigte sich bald das "Traumbild schöner Zeiten". Wie weit NS-Gedankengut das Gemeindeleben beeinflusst hat, diese Frage wurde nach dem Krieg weitgehend tabuisiert.

Kombinat Media Gestalteer GmbH