Gedenkkundgebungen an Annexion Österreichs

Veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft der NS- Opferverbände, dem Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes und _erinnern.at_
13.03.2020  |  09:00  -  18:00   |  

INFORMATION AUS AKTUELLEM ANLASS:
Die Veranstaltungen am 13. März finden statt, allerdings ohne Beteiligung von SchülerInnen. (Stand 11.3.2020, 12:00)

Die Arbeitsgemeinschaft der NS-Opferverbände, das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes und  erinnern.at, laden in Zusammenarbeit mit Wiener Schulen, zum traditionellen Gedenken anlässlich der Annexion Österreichs durch Hitlerdeutschland im März 1938.

 

9:00 Floridsdorf Am Spitz

Begrüßung:     
Hans Schiel GR a.D. (Bund soz. dem. FreiheitskämpferInnen)

Georg Papai (Bezirksvorsteher Floridsdorf)   

Redner:    Stephan Roth (DÖW)

Beteiligte Schule: GRG 21, Bertha von Suttner – Schulschiff

„SchülerInnen berichten über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Wien“ (unter der Leitung von Mag. Bernhard Golob)

 

10:30 Landesgericht Wien, ehemaliger Hinrichtungsraum im Straflandesgericht, Weiheraum

Begrüßung:     
Dr. Gerhard Kastelic (ÖVP-Kameradschaft d. polit. Verfolgten)

Rednerin:  Ursula Schwarz

Beteiligte Schule: RG/WRG 8 Feldgasse

„SchülerInnen lesen aus den Kassibern Elfriede Hartmanns aus der Gestapo-Haft" (unter der Leitung von Mag.a Antonia Winsauer)

 

12:00 Salztorgasse, Gedenkraum für die Opfer der Gestapo (mit anschl. Kranzniederlegung beim Denkmal auf dem Morzinplatz)

Begrüßung: Dr. Winfried Garscha (KZ-Verband)

Beteiligte Schule: G19, Gymnasiumstraße

„SchülerInnen lesen aus Michael Stones ‚Das Blindeninstitut. Bruchstück einer Jugend“ (unter der Leitung von Mag. Martin Krist)

SchülerInnen bei der Gedenkkundgebungen zum Jahrestag der Annexion Österreichs
SchülerInnen bei der Gedenkkundgebungen zum Jahrestag der Annexion Österreichs
Kombinat Media Gestalteer GmbH