Filmprojekt von Gabriele Neudecker „Deserteur“.

Mit Lob überschüttelt wird derzeit Gabriele Neudecker für ihren Film „Deserteur“. Sie erzählt darin die Geschichten österreichischer Wehrmachts-Deserteure im Zweiten Weltkrieg. Der Film spielt im Jahr 1946, die wirklichen Deserteure hat Gabriele Neudecker aufwändig recherchiert und interviewt, danach jedoch Laiendarsteller für ihren Film gecastet. Diese spielen in einem pseudo-dokumentarischen Setting die Deserteure und sprechen direkt in die Kamera. Das Ergebnis ist ein Spannendes Doku-Fiktionsspiel mit der Geschichte. (Matthias Leitner, Bayrischer Rundfunk)
Kombinat Media Gestalteer GmbH