Brigitte Höfert Preis

Für Schulprojekte zu „Widerstand und Zivilcourage im Kontext von Nationalsozialismus und Gegenwart“


Die Ausschreibung richtet sich an Schulklassen von der 8. bis zur 13. Schulstufe im Bundesland Salzburg, die für das Schuljahr 2020/21 ein Projekt planen oder im Schuljahr 2019/20 ein Projekt abgeschlossen haben, in dem Widerstand und/oder Zivilcourage aus der Zeit des Nationalsozialismus mit Gegenwartsbezug thematisiert und bearbeitet wird.


Preis € 1000


Einreichung
Einreichfrist: bis 30. September 2020
Bei abgeschlossenen Projekten: Projektbeschreibung, Projektdokumentation, Darstellung des Erfolgs des Projekts, explizite thematische Bezugnahme auf die Ausschreibung; Schule, Schulstufe, ggf. beteiligte Organisationen
Bei geplanten Projekten: Projektbeschreibung, Zielsetzungen, explizite thematische Bezugnahme auf die Ausschreibung; Schule, Schulstufe, ggf. beteiligte Organisationen
Einreichungen an: Verein „Freunde des Deserteurdenkmals in Goldegg – Plattform für regionale Erinnerungskultur“ (Dr. Paul Chalupny, Maximiliansiedlung 32, 5500 Bischofshofen)


Die Entscheidung über die Preiswürdigkeit erfolgt durch eine unabhängige Jury, die vom ausschreibenden Verein zusammengestellt wird.


Anfragen an: Dr. Paul Chalupny, Maximiliansiedlung 32, 5500 Bischofshofen, chal46@gmx.at, Mobil-Tel. 0676 7118701
Prämierung


Der Preisträger sowie die Direktion der Schule werden rechtzeitig vor der Prämierung informiert. Für die Preisverleihung in der Schule wird mit der Direktion ein passender Termin vereinbart.

Der Verein
Der Verein
Kombinat Media Gestalteer GmbH