Kollektion News Salzburg

Der Pongauer Holzarbeiter Karl Rupitsch wurde im Oktober 1944 in Mauthausen ermordet. Er hat den Dienst in der Wehrmacht verweigert. (Foto: Brigitte Höfert, Tochter von Karl Rupitsch)

Deserteursdenkmal in Goldeg

Der Pongauer Holzarbeiter Karl Rupitsch wurde im Oktober 1944 in Mauthausen ermordet. Er hat den Dienst in der Wehrmacht verweigert. Seine Tochter kämpft bis heute um seine Rehabilitation. Aus dem ...
mehr lesen »

Vandalenakte an Salzburger Stolpersteinen

Seit Ende Juni 2013 kommt es in Salzburg zu Beschmierungen an öffentlichen Einrichtungen und an Stolpersteinen. Die Firma Nanopool hat sich nun bereit erklärt, die Steine mit einem Überzug vor ...
mehr lesen »

Mahnwache gegen "Nazischmierereien" bei der Synagoge

Das Personenkomitee Stolpersteine rief am 1. Februar 2014 zu einer Mahnwache vor der Synagoge auf. rund 120 Personen sind dem Aufruf gefolgt.
mehr lesen »

Rose für Menschenrechte

Am Dienstag, 10. 12. wird ab 18.30 Uhr mit einem Festakt im Schloss Mirabell das Jubiläum „Fünf Jahre Menschenrechtsstadt Salzburg“ begangen.
mehr lesen »

Das Radikal Böse

am 16. Jänner 2014 startet DAS KINO in Anwesenheit von Stefan Ruzowitzky den Dokumentarfilm DAS RADIKAL BÖSE
mehr lesen »

1. Planungstreffen am 12. November

Die anwesenden Personen einzelner Salzburger Institutionen diskutierten die aktuelle Situation und beschlossen ein gemeinsames Maßnahmenpaket
mehr lesen »

Die Behandlung des Themas „Nationalsozialismus und Holocaust“ an österreichischen Volksschulen (Sigrid Langer)

Seit dem Jahr 2007 wurden in Salzburg 217 Stolpersteine für Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes verlegt. Heuer, im Herbst 2013 kam es das erste Mal zu Vandalenakten - über 30 Steine ...
mehr lesen »

Davon muss man erzählen …

Die 4B und 4C Klasse der NMS- Praxisschule hat sich im GSPB- Unterricht mit den Themen "Zweiter Weltkrieg" bzw. "Besatzungszeit" in Österreich beschäftigt.
mehr lesen »

"Erinnerung, die bewegt" - Gedenkveranstaltung: 75 Jahre Novemberpogrom

In der Nacht vom 9. auf 10. November 1938 waren auch in Salzburg jüdische Synagogen, Einrichtungen, Geschäfte und Wohnungen Plünderung, Zerstörung, Demolierung und Brandstiftung ausgesetzt, Menschen ...
mehr lesen »

NS-Band 4 (Umschlag); Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus

Die Stadt Salzburg setzt sich in einem groß angelegten Projekt mit ihrer Geschichte in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft auseinander.
mehr lesen »

Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus

Die Stadt Salzburg setzt sich in einem groß angelegten Projekt mit ihrer Geschichte in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft auseinander.
mehr lesen »

Exkursion nach Hartheim

Die NMS Grödig besuchte Hartheim.
mehr lesen »

Nationalpark-Friedensweg in Krimml eröffnet

(LK) In den Sommermonaten 1947 sind Tausende jüdischer Bürgerinnen und Bürger in Gruppen von jeweils zirka 200 Personen über den 2.634 Meter hohen Krimmler Tauernpass nach Südtirol geflüchtet und ...
mehr lesen »

Quelle: Salzburger Nachrichten

Marko Feingold ist 100

Er hat sechs Jahre in Konzentrationslagern überlebt. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist er Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg: Marko Feingold feierte seinen 100. Geburtstag.
mehr lesen »

Verlegung des Steines für Max Reinhard. Foto: G. Kerschbaumer

Stolperstein- Verlegung 2013

Am 18. und 19.April 2013 wurden weitere 32 Steine verlegt. 5 weitere folgten Mitte Mai.
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH