Fortbildungseminar: Jüdische Lebenslinien in der Steiermark und Südosteuropa

Der Verein TACHELES STEIERMARK. Verein zur Förderung jüdischer Kultur und Centropa bieten für Lehrer/innen am 13. Mai 2011 ein Seminar zum Thema Jüdische Lebenslinien in der Steiermark und Südosteuropa

Durch Filme und Zeitzeugeninterviewswerden die Erforschung jüdischer Familiengeschichten in Österreich, aber auch in Südosteuropa mit aktuellen Themen wie Migration, Integration und Religionsfreiheit in einem ganztägigen Seminar verbunden.
Dieses Fortbildungsseminar richtet sich an LehrerInnen höherer Schulen, mit besonderem Fokus auf die Fächer Geschichte, Politische Bildung und Religion.

Es gibt keine Anmeldegebühr!

Vortragende
Fabian Rühle, Centropa
Die Centropa Bibliothek der Erinnerungen
und internationale Schulprojekte mit Jugendlichen
Karen Engel, Projektleiterin, Verein Tacheles
Führung durch Grazer Synagoge,
Präsentation des Projektes "Hörmal. Überlebensgeschichten 1938-2008"
Gerald Lamprecht, Centrum für Jüdische Studien, Karl-Franzens Universität
Jüdische Geschichte in der Steiermark, Jüdischer Rundgang in Graz
Robert Kozak, Lehrer für Geschichte, AHS GIBS
Lehren und Lernen mit ZeitzeugInnen Interviews, Unterrichtsmaterialien und Beispiele

 

 

Bitte melden Sie sich mit Namen, Schule, Anschrift, Telefonnummer und Emailadresse an:


TachelesSteiermark@gmail.com oder verwenden Sie das beigefügte Anmeldeformular.


Dieses Seminar wird gefördert von: Zukunftsfonds der Republik Österreich, Nationalfonds der Republik Österreich, Land Steiermark Kultur.
Programmpunkte:
• Rundgang durch jüdisches Graz
• Filme über jüdische Zeitzeugen (jede/r
TeilnehmerIn erhält eine DVD)
• Eine thematische Einführung in die
jüdischen Orte in der Steiermark
• Einführung in die Online-Lernplattform
www.centropastudent.org
• Erstellung von Unterrichtseinheiten in
Kleingruppen

Attachments
Synagoge von Graz
Synagoge von Graz
Kombinat Media Gestalteer GmbH