Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Bundesländer / Steiermark / Broschüre zur Antisemitismus-Prävention: JUGEND, MIGRATION UND ANTISEMITISMUS Präventive Arbeit zu menschenfeindlichen Haltungen

Broschüre zur Antisemitismus-Prävention: JUGEND, MIGRATION UND ANTISEMITISMUS Präventive Arbeit zu menschenfeindlichen Haltungen

Soeben ist die Broschüre zur Antisemitismus-Prävention, die im Projekt „Vorurteile überwinden“ verfasst wurde, erschienen. Die Broschüre versteht sich als Unterstützungsangebot, um menschenfeindliche Haltungen und insbesondere Antisemitismus als Herausforderung in der Arbeit mit Jugendlichen mit Migrationsbiographie zu reflektieren und Handlungsmöglichkeiten (weiter) zu entwickeln.

Im Mittelpunkt des Projekts steht dabei der gesellschaftliche Umgang mit menschenfeindlichen Ideologien, das Projekt wird von JUKUS - Verein zur Förderung von Jugend, Kultur und Sport in Graz – durchgeführt. Gegenstand des Projektes ist präventive Sensibilisierungsarbeit mit Jugendlichen mit Migrationsbiographie zum Schwerpunkt Antisemitismus. Es gibt zu diesem Thema bisher wenig praxisrelevante Projekte in Österreich und die Datenlage zu Antisemitismus und menschenfeindlichen Haltungen bei Jugendlichen mit Migrationsbiographie ist für Österreich ebenso schmal. Regionale Besonderheiten fanden bisher kaum Beachtung. „Vorurteile überwinden” versteht sich daher als Pilotprojekt, das regional auf Graz bezogen ist. Die in dieser Broschüre zusammengefassten Inhalte und Praxiserfahrungen spiegeln einen vorläufigen Zwischenstand wider, der Ergebnis einer intensiven Beschäftigung mit Antisemitismus und menschenfeindlichen Haltungen bei Jugendlichen in der Steiermark, sowie mit Konzepten und Methoden präventiver Sensibilisierungsarbeit, ist.

Ziel der Broschüre

Die Broschüre richtet sich als inhaltliche Vertiefung, Nachschlagewerk und Materialiensammlung an Personen, die in unterschiedlichen Settings mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kontakt stehen und mit ihnen arbeiten. Sie ist ein Unterstützungsangebot, um menschenfeindliche Haltungen und insbesondere Antisemitismus als Problematik des täglichen professionellen Handelns zu reflektieren und eigene Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Sie dient auch als Grundlage, um die im Projekt kontaktierten KooperationspartnerInnen zum weiteren produktiven Austausch zum Thema menschenfeindlicher Haltungen bei Jugendlichen anzuregen.

Broschüre bestellen/ Broschüre als Download

Die Broschüre kann im JUKUS-Büro in der Annenstraße 39 in Graz abgeholt/bestellt werden und ist auch online verfügbar.
Download: -link

 

Zur näheren Information über das Projekt gibt es auch einen Bericht von Magdalena Anikar im Nachrichtenmagazin "Von Unten", der am 29.11. um
17 Uhr auf "Radio Helsinki" gesendet wurde.
Näheres zum Projekt finden Sie hier:  
https://www.jukus.at/vorurteile_ueberwinden

„Vorurteile überwinden. Präventive Sensibilisierungsarbeit mit Jugendlichen mit und ohne Migrationsbiographie zum Schwerpunkt Antisemitismus/Rassismus“ wird durchgeführt von JUKUS – Verein zur Förderung von Jugend, Kultur und Sport in Graz und wird finanziert von: Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Zukunftsfonds der Republik Österreich, Land Steiermark Abteilung Bildung und Gesellschaft, Stadt Graz Bürgermeisteramt sowie Abteilung Bildung und Integration. Das Projekt startete Anfang 2017.

Attachments
abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH