„Hexen, Huren, Straftäterinnen – Frauen und Justiz"- Frauenstadtspaziergänge

„Hexen, Huren, Straftäterinnen – Frauen und Justiz"
19.04.2008  |  17:00  -  19:00   |  

„Hexen, Huren, Straftäterinnen – Frauen und Justiz"

Dieser Spaziergang durch Graz folgt den Spuren von Frauen, die in die Mühlen der Justiz geraten sind, sei es, weil sie der Hexerei beschuldigt wurden, wie beispielsweise 1653 die Grazer Wirtin Anna Susanna Prandtauerin, sei es, dass unter Maria Theresia der Versuch unternommen wurde, die Prostitution komplett zu verbieten, oder, dass bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts im Strafhaus Karlau Frauen inhaftiert und misshandelt wurden.

Eva Taxacher, Maga. Linda Tossold

Samstag, 19. April 2008, 17.00 Uhr

Treffpunkt: Hauptplatz, Rathaus

 

 

Ersatztermine: Bei starkem Regen werden die FrauenStadtSpaziergänge eine Woche später zur gleichen Uhrzeit am selben Treffpunkt nachgeholt!

Info-Tel.: 0650/80 93 333

Veranstalterin und Organisation:

FRAUENSERVICE. Bildung Griesgasse 8, 8020 Graz.

E: office@frauenservice.at und bildung@frauenservice.org

In Kooperation mit CLIO

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH