„Zukunft, die nicht vergehen will."

„Zukunft, die nicht vergehen will." Jugenderfahrungen in NS-Organisationen Vortrag
07.04.2008  |  18:00  -  21:30   |  

Nach dem „Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland wurde die Mitgliedschaft in der Hitler-Jugend für alle Jugendlichen, die nicht nach rassistischen Kriterien ausgegrenzt waren, zur Pflicht. Gleichwohl wird die damit verbundene Integration in einen außerfamiliären Raum in den Erzählungen ehemaliger Mitglieder von HJ und BDM oft mit Freiwilligkeit und positiv erinnerten Erlebnissen verbunden. Anhand von Fallbeispielen werden nicht nur mögliche Bedingungen dieses scheinbar paradoxen Erfahrungszusammenhanges von Freiwilligkeit und Zwang zur Diskussion gestellt, sondern es wird auch nach Auswirkungen der Sozialisation in NS-Organisationen auf biographische Entwürfe in nachnationalsozialistischen Kontexten gefragt.

Univ. Prof. Dr. Johanna Gehmacher

(Historikerin, Universität Wien)

Montag, 7. April 2008, 19.00 Uhr

Stadtmuseum Graz, Sackstraße 18, 8010 Graz

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH