Ausstellung: Roma in Bewegung

ROMALE! 2008 - KULTURNETZWERK ROMA IN BEWEGUNG Ausstellung zu Geschichte und Gegenwart der Roma in Europa FREITAG, 26. SEPTEMBER 2008, BÜRO DER ERINNERUNGEN, Neutorgasse 45, 8010 Graz Eröffnung am Freitag, 26.9.2008, 17.00 Uhr Öffnungszeiten: DI und FR je 10.00 - 18.00 Uhr Ausstellungsdauer: 30.9. – 24.10.2008 Bild- und Tonarchiv /Büro der Erinnerungen am Landesmuseum Joanneum, Neutorgasse 45 0316/8017-9793
30.09.2008 09:00   -  24.10.2008 18:00   |  

„Roma in Bewegung“ bezieht sich auf die physische Bewegung, in der sich Roma seit ihrem Aufbruch aus Indien befinden – aufgrund wirtschaftlicher Notwendigkeit oder infolge von Vertreibung und Verfolgung. "Roma in Bewegung" meint aber auch den Aufbruch der Roma in Richtung Moderne, der zur Herausbildung einer eigenen, herausragenden Roma-Kulturszene geführt hat, zu einem verstärkten Bekenntnis zur eigenen Identität, zu einer neuen Wertschätzung der eigenen Sprache, dem Romani, und zur aktiven Teilnahme in der nationalen wie europäischen Politik.

„Roma Ando Micinipe“ o teschtoskero micinipe ar phenel, ande saveste o Roma pumen laken, sajt kada on andar i Indija upre pumen kerde – vasch virtschoftlichi schajiptscha vaj vasch o uschtajipe taj o artradipe. "Roma Ando Micinipe" ham te o uprephageripe andi moderni cajt ar phenel, kada barikani Romengeri kulturakeri scene uli, kada o usephenipe usi Romani identiteta soraleder uli, o patjaripe la ajgeni tschibatar taj i aktivi participacija.


Eröffnungsworte: LH-Stv. LR Dr. Kurt Flecker 
Einführung: Prof. Rudolf Sarközi, Obmann des Kulturverein österreichischer Roma, Vorsitzender des Volksgruppenbeirates der Roma



Kombinat Media Gestalteer GmbH