Finissage "Lager Liebenau - ein Ort verdichteter Geschichte"

Ort: GrazMuseum Sackstraße 18, Graz
08.04.2019  |  18:30  -  20:00   |  

Wir laden auch herzlich zur letzten Kuratorenführung durch die Ausstellung am 8. April 2019 um 17:30 Uhr ein.

Welchen Stellenwert nimmt die Ausstellung „Lager Liebenau – ein Ort verdichteter Geschichte“ (15.11.2018–8.4.2019 im GrazMuseum) in der erinnerungspolitische Debatte ein? Die feierliche Finissage bietet Gelegenheit, einen Rückblick auf die öffentliche Perzeption der Ausstellung sowie davon ausgehende Impulse für den verantwortungsbewussten Umgang mit dem historischen Erbe „Lager Liebenau“ zu wagen. Ein Ausblick benennt zukünftige Möglichkeiten eines adäquaten, zeitgemäßen Erinnerns, das sich aus den Inputs von Fachexpert/innen und von offenen Diskussionen im Rahmen des Begleitprogramms resümierend ergeben hat.

Einleitung und Begrüßung

Dr. Günther Riegler, Stadtrat

Prof. Otto Hochreiter, MA, Direktor des Grazmuseums

Univ.Prof. Dr. Barbara Stelzl-Marx, Leiterin des BIK, Zeithistorikerin an der Uni Graz und Kuratorin

DDr. Barbara Glück, Direktorin von Mauthausen | KZ-Gedenkstätte

Vortrag „Investigative Memorialization Practice“
Univ.-Prof. Milica Tomić, Künstlerin und Professorin an der Kunstuni Graz

Die in Belgrad geborene, international renommierte Künstlerin Milica Tomić gibt Einblick in ihr Schaffen. Der blutige Zerfall ihrer jugoslawischen Heimat prägt dabei seit jeher motivisch ihr Werk, welches im Schnittpunkt von Fotografie, Film und Installation angesiedelt ist. Ihre kollektiv wie auch investigativ angelegten Kunstprojekte sind ein innovativer Weg, sprachloses, nicht mehr greifbares Grauen anzusprechen und Gedenken zu ermöglichen.

 

Der Vortrag ist in englischer Sprache
 

Weitere Informationen zur Publikation und zum Rahmenprogramm finden Sie im Anhang und unter www.bik.ac.at

 

Mehr zur Ausstellung im GrazMuseum:

https://www.grazmuseum.at/exhibition/lager-liebenau/

Kombinat Media Gestalteer GmbH