GEGENPOSITIONEN: Elizabeth Ward, Undedication (2019) Performance

Jahn-Denkmal im Stadtpark, Jahngasse, 8010 Graz
21.09.2019  |  10:00  -  10:45   |  

GEGENPOSITIONEN

von CLIO, steirischerherbst’19 und dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

 

Elizabeth Ward, Undedication (2019)

Performance

 

Die performative Intervention von Elizabeth Ward re-inszeniert und vergegenwärtigt einige Ambivalenzen rund um den deutschen Turnvater. Ward nutzt dazu eine Partitur mit Bewegungen für Publikumsbeteiligung, die auf Tonmitschnitten der Enthüllungsfeierlichkeiten des Denkmals von 1902 beruht, sowie eine englische Übersetzung von Jahns Schriften aus dem Jahr 1928. Die Künstlerin vertieft sich in Jahns System der Kodifizierung grundlegender menschlicher Bewegungsweisen wie Gehen, Laufen, Seilspringen und Balancieren, um es für ein Publikum mit heutigen Vorstellungen von Sport und Bewegungserziehung zu erschließen. Sie widmet sich insbesondere dem Punkt, an dem die Freude an der Bewegung auf ihre autoritäre Kontrolle stößt. Ward macht damit zugleich auf die gefährlichen und toxischen Ideale des Nationalismus aufmerksam, die dieses Denkmal symbolisieren soll.

 

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH