Reihe: Geschichte und Film - Jugend und Kindheit im Nationalsozialismus

Hitlerjunge Salomon (D, F 1989/90) Regie: Agnieszka Holland, basiert auf den Erinnerungen von Salomon Perel Donnerstag, 15. Mai 2008, 18.00 Uhr Stadtmuseum Graz, Sackstraße 18, 8010 Graz
15.05.2008  |  18:00  -  21:00   |  

Reihe: Geschichte und Film -

Jugend und Kindheit im Nationalsozialismus

mit wissenschaftlicher Einführung durch

Univ. Prof. Dr. Frank Stern

(Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien)

 

Bei der Frage, wie denn historische Bilder in die Köpfe der Menschen kommen und wodurch sie geprägt werden, spielt neben der familiären Erzählung, dem Schulunterricht, historischen Büchern vor allem das Medium Film eine zentrale Rolle. Dabei unterliegt der Film nicht wie das wissenschaftliche Buch oder der Unterricht der Logik geschichtswissenschaftlicher Erkenntnisse, sondern orientiert sich an der Logik filmischer Erzählungen zwischen Fact und Fiction.

Den Bildern von Jugend und Kindheit im Nationalsozialismus, wie sie in Filmen vermittelt werden, geht die Reihe „Geschichte und Film: Jugend und Kindheit im Nationalsozialismus" nach. Mit dem renommierten Historiker und Filmwissenschafter Frank Stern vom Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien steht CLIO und dem Centrum für Jüdische Studien ein kompetenter Fachmann zur Seite, der die gezeigten Filme wissenschaftlich einbegleiten und mit dem Publikum diskutieren wird.

Veranstaltungsreihe von CLIO in Kooperation mit dem Centrum für Jüdische Studien.

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH