Steirerinnen im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit.

Steirerinnen im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit. Vortrag und Buchpräsentation
15.04.2008  |  19:00  -  22:00   |  

Steirerinnen im Nationalsozialismus

und in der Nachkriegszeit.

Vortrag und Buchpräsentation

In den Medien werden vielfach die „Trümmerfrauen" als einzige Vorstellung von Frauenrealität in der Nachkriegszeit präsentiert. Dabei werden aber all jene Steirerinnen ausgeklammert, die während der NS-Zeit Widerstand geleistet haben oder vertrieben wurden bzw. die nach der Befreiung vom Nationalsozialismus nicht dem vorherrschenden Rollenbild entsprochen haben. Dieses Bild soll mit dem Buch „Aus dem Blickfeld. Eine biografische Annäherung an ambivalente Lebensszenarien steirischer Frauen in der Kriegs- und Nachkriegszeit" zurechtgerückt werden.

Vortrag und Diskussion mit den HistorikerInnen

Univ. Prof. Dr. Karin Schmidlechner, Dr. Andrea Strutz,
Mag. Ute Sonnleitner, Mag. Regina Brunnhofer,

Dr. Gerald Lamprecht und Dr. Heimo Halbrainer

Dienstag, 15. April 2008, 19.00 Uhr

Stadtmuseum Graz, Sackstraße 18, 8010 Graz

In Kooperation mit dem Renner Institut Steiermark.

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH