Erinnerungsorte des Nationalsozialismus in Innsbruck und Seefeld

StudentInnen des Lehramtes Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung haben in einer Lehrveranstaltung von Horst Schreiber Kurztexte (mit Fotos) und Quellen zu Erinnerungsorten des Nationalsozialismus in Innsbruck und Seefeld zusammengestellt (Gestapo, Novemberpogrom 1938, Euthanasie, Arbeitserziehungslager Reichenau, Landhaus und Befreiungsdenkmal, Synagoge, Todesmarsch nach Seefeld, Widerstand, Erinnerungskultur, Gedenktafel für Ilse Brüll, Straßenbenennungen in Innsbruck).

Die Texte und Materialien können im Unterricht verwendet werden. Sie sollen SchülerInnen Informationen und selbstständige Auseinandersetzungen mit den Erinnerungsspuren des Nationalsozialismus in ihrer Heimat ermöglichen bzw. die Stadtrundgänge zu den Erinnerungsorten des Nationalsozialismus in Innsbruck vor- und/oder nachbereiten helfen, die das dezentrale Netzwerk Tirol des Vermittlungsprojekts "Nationalsozialismus und Holocaust: Gedächtnis und Gegenwart" über das Tiroler Kulturservice anbietet.
Ebenfalls zu finden sind ein Glossar und ausgewählte Literatur zu den Themen. Eine Suchfunktion unterstützt die Recherche.

http://zeitgeschichte.univie.ac.at

Kombinat Media Gestalteer GmbH