Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Bundesländer / Tirol / Termine / Buchpräsentation Horst Schreiber / Irmgard Bibermann: Von Innsbruck nach Israel. Der Lebensweg von Erich Weinreb / Abraham Gafni

Buchpräsentation Horst Schreiber / Irmgard Bibermann: Von Innsbruck nach Israel. Der Lebensweg von Erich Weinreb / Abraham Gafni

5. Mai, 19 Uhr, Plenarsaal der Stadt Innsbruck, RathausGalerien, Maria-Theresien-Straße 18
05.05.2014  |  19:00  -  22:00   |  

 

Horst Schreiber und Irmgard Bibermann präsentieren ihr Buch "Von Innsbruck nach Israel. Der Lebensweg von Erich Weinreb / Abraham Gafni. Mit einem historischen Essay über jüdisches Leben in Tirol" in Anwesenheit von Abraham Gafni.

Einleitende Worte: Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Esther Fritsch (Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg).

An diesem Abend stellt Irmgard Bibermann auch die Homepage zum Projekt "Alte Heimat/Schnitt/Neue Heimat" vor.

 

„Schaut gut auf Innsbruck, wer weiß, ob ihr das noch einmal sehen werdet.“ Mit diesen Worten fordert Amalie Turteltaub ihre Enkelkinder vor der erzwungenen Abreise nach Wien auf, einen letzten Blick auf die Heimatstadt zu werfen. Erich und Poldi retten sich nach Palästina, die Großeltern, die kleine Schwester Gitta, der Stiefvater Salo und zahlreiche weitere Verwandte kommen in den Todeslagern des Nationalsozialismus ums Leben.

Abraham Gafni, vormals Erich Weinreb, zieht Bilanz über sein bewegtes Leben: Er erzählt vom Aufwachsen im Innsbruck der 1930er Jahre, von der Flucht in die Freiheit, seinem Einsatz für den Aufbau des Staates Israel, vom Weiterleben im Schatten des Holocaust und von seinem heutigen Verhältnis zu Innsbruck und Tirol.

 

Lesproben:

 

Dieses Angebot zur historisch-politischen Bildung ist ein Beitrag zu den Aktionstagen Politische Bildung, die auch heuer wieder bundesweit zwischen 23. April und 9. Mai stattfinden. - link

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH