Fliehen vor dem Holocaust: ZeitzeugInnen im Unterricht

Zeitzeuginnen-Gespräch und Arbeiten mit einer Lernwebsite und einer Lernapp
06.11.2019  |  09:00  -  17:00   |  

 

 

6.11.2019, 09 00-17 00 Uhr

Anmeldung unter der VA-Nr. 7F9TPG5A31

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schultypen und Fächer

 

Im ersten Teil des Seminars erzählt die Innsbrucker Zeitzeugin Marion Fischer-Klein über ihre Fluchterfahrungen im Nationalsozialismus und die Schwierigkeiten beim Aufbau einer neuen Existenz.

Im zweiten Teil geht es um die Arbeit mit videografierten und digitalisierten ZeitzeugInnen-Interviews der Lernwebsite www.alte-neue-heimat.at und der App „Fliehen vor dem Holocaust“. Die TeilnehmerInnen lernen biografische und thematische Video-Clips von 6 bis 18 Minuten kennen, in denen Überlebenden mit Innsbrucker Wurzeln nicht nur über ihre Verfolgung, sondern auch über ihr Leben vor und nach der Vertreibung berichten. Präzise ausgearbeitete Lernmodule zeigen praktische Wege zum Umgang mit den Erzählungen der Interviewten im Unterricht auf.

 

Fliehen vor dem Holocaust

 

Alte Heimat Schnitt Neue Heimat

Marion Fischer
Marion Fischer
Kombinat Media Gestalteer GmbH