Trauma & Erinnern

Die Tagung mit Schwerpunkt NS-Euthanasie findet in Hall in Tirol statt.
06.04.2018 08:30   -  07.04.2018 16:45   |  

Am 6./7. April 2018 findet eine Tagung zum Thema Trauma & Erinnern in Hall statt.

Neben Filmen gibt es Vorträge und Workshops.

Vorträge über:

Vergangenheit, die nicht vergeht – Forschen, Lernen, Erinnern, Gedenken in der Psychiatrie Hall

„Ich werde die Selbstbestimmung und die Würde meines Patienten respektieren“. – Über Gewalt und Mord an psychisch Kranken und Behinderten während der NS-Zeit und ihren Folgen

Krieg, Flucht und Vertreibung und die Erbschaften der Vergangenheit– über transgenerationale Weitergabe und die Bedeutung von Erinnerung

Nie wieder Genozid? Nie wieder Sklaverei?Vom Vergessen, Wegschauen und Rationalisieren angesichts massenhafter Gewalt und Not

Workshops über:

 

Das Gelände und das Historische Archiv des Landeskrankenhauses Hall als Wissensspeicher und Vermittlungsort

Individuelle und kollektive Verortung der NS-Euthanasie im Wandel der Zeit

Zeitzeugenschaft

Krieg, Flucht und Vertreibung und die Erbschaften der Vergangenheit– über transgenerationale Weitergabe und die Bedeutung von Erinnerung

Traumaweiterbildung in Ruanda

Welche Lehren müssen wir heutzutage aus den Gewalterfahrungen an psychisch Kranken und Behinderten in der NS-Zeit ziehen?

Abstracts zu den Vorträgen und Workshops

Attachments
Kombinat Media Gestalteer GmbH