Über das Netzwerk Tirol

Willkommen im Netzwerk Tirol!

Kontakt

Das „dezentrale Netzwerk“ Tirol versucht am Thema interessierte Institutionen, Schulen, Schulbehörden, Universität, Archive, Museen, Erwachsenenbildungseinrichtungen, Vereine, LehrerInnen, Einzelpersonen usw. anzusprechen, zu informieren, miteinander zu vernetzen und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. Es ist Anlaufstelle für LehrerInnen und SchülerInnen bei Anfragen und für Hilfestellungen bei wissenschaftlichen und pädagogischen Fragen, die mit der Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalsozialismus und Holocaust in der Schule in Zusammenhang stehen.

Für den Schulbereich werden LehrerInnenfortbildungen angeregt, bisherige Projekterfahrungen und Materialien gesammelt und das Entstehen neuer Projekte bzw. die Gestaltung von Unterrichtseinheiten sowie die Erstellung von Fachbereichsarbeiten gefördert.
In Kooperation mit dem Tiroler Kulturservice organisiert das dezentrale Netzwerk Tirol Rundgänge für SchülerInnen am Jüdischen Friedhof sowie zu Erinnerungsorten des Nationalsozialismus in Innsbruck.

Das dezentrale Netzwerk Tirol produziert ein Jugendsachbuch zum Nationalsozialismus und Faschismus in Tirol und Südtirol, das im Spätherbst 2007 erscheint. Es eignet sich für den Einsatz im Unterricht, für die Vorbereitung der LehrerInnen für den Unterricht und für das Selbststudium. Neben den Sachtexten zu den wesentlichen Themen der NS-Zeit in jugendgerechter Sprache finden sich rund 45 Kurzbiografien, zahlreiche Fotos und ein umfangreiches Glossar.

Ich freue mich, wenn Sie mir Anmerkungen, Anregungen, Wünsche und Anfragen zukommen lassen.

Leiter des dezentralen Netzwerkes Tirol:

Univ.-Doz. Mag. Dr. Horst Schreiber, Andreas-Hofer-Straße 25, 6020 Innsbruck.
Telefon: 0512/251087
E-Mail: horst.schreiber@uibk.ac.at


Kombinat Media Gestalteer GmbH