Audioguides für Unterricht und Exkursionen

Hörspuren zu Befreiungsdenkmal, Pogromdenkmal, Gauhaus in Innsbruck, zur Pogromnacht und zu Dora Pasch/Dorli Neale

Hier kommen Sie zu den Audioguides

 

Audiotouren zu zeitgeschichtlichen Erinnerungsorten in Innsbruck

Studierende des Lehramtes Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung haben in einer Lehrveranstaltung an der Universität Innsbruck drei Audiotouren für Schulklassen zu zeitgeschichtlichen Erinnerungsorten erstellt. Jede Tour besteht aus einem Audioguide, dem dazugehörigen Skript und einem Begleitheft mit Zusatzinformationen zur Vor- bzw. Nachbereitung für den Unterricht. Der Audioguide, der Informationen zu den unterschiedlichen Themen bietet, kann heruntergeladen werden. Die SchülerInnen können sich so eigenständig auf eine Spurensuche in die Vergangenheit begeben, die an manchen vorgestellten Gebäuden und Orten keine augenscheinlichen Spuren hinterlassen hat.

1. Der Novemberpogrom 1938 in Innsbruck:

Dieser Audioguide stellt den Versuch dar, die schrecklichen Ereignisse der sogenannten Reichskristallnacht auch jüngeren SchülerInnen näherzubringen. In Form eine Hörspiels werden ausgesuchte Orte und Ereignisse der Novemberpogromnacht vorgestellt. Wenn der Protagonist des Hörspiels gewusst hätte, was ihn in dieser Nacht alles erwartet, hätte er seinen Wunsch unterdrückt, einmal in diese Zeit reisen zu können. Schnell wird klar: In diese Zeit möchten wir nie mehr zurück! Durch den gewählten Ansatz, der mit unterschiedlichen Effekten arbeitet und in der Fiktion auf Realität trifft, eignet sich der Audioguide auch für eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit der Problematik medial aufbereiteter Geschichtsdarstellungen.

2. Der Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck:

Der Eduard-Wallnöfer-Platz eignet sich sehr gut, um die Entwicklung der Tiroler Erinnerungskultur nach 1945 nachzuzeichnen. Der Audioguide stellt in erster Linie das Landhaus, das Befreiungs- und das Pogromdenkmal vor. Informationen zum Vereinigungsbrunnen und zur Gedenktafel, die anlässlich des Jubiläums „600 Jahre Tirol bei Österreich“ angebracht worden ist, runden den Audioguide ab. Die Informationen zu den unterschiedlichen Stationen können unabhängig voneinander angehört werden. Die Neugestaltung des Platzes in den Jahren von 2007 bis 2010 wird in den angebotenen Arbeitsaufträgen und Unterlagen thematisiert.

3. Jüdische Spuren in Innsbruck am Beispiel der Familie Pasch - im Fokus auf Dora Pasch

Mit Originalzitaten und Interviewsequenzen versucht dieser Audioguide der Geschichte eine Stimme zu geben. Aus Zahlen und Fakten wird eine greifbare Lebensgeschichte. Im Mittelpunkt des Guides steht Dorli Neale, die 1938 aus Innsbruck vertrieben wurde. Der Rundgang beginnt bei Dorlis ehemaliger Wohnung in der Salurnerstraße und führt über ihre Schule in der Sillgasse zum Geschäft des Vaters in die Maria Theresien Straße. Thematisch werden neben ihrer Kindheit auch die Ereignisse der Novemberpogromnacht und ihre Flucht nach England mit einem Kindertransport behandelt.

Attachments
Dora Pasch / Dorli Neale mit Sohn 2010
Dora Pasch / Dorli Neale mit Sohn 2010
Kombinat Media Gestalteer GmbH