Dokumente

Zahlreiche Artikel zur Vorarlbeger NS-Geschichte und ihren Nachwirkungen; auch zu Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart
1. Vorarlberger Zeitgeschichtetag im Silbertal

1. Vorarlberger Zeitgeschichtetag im Silbertal

Im Rahmen des Symposiums am 11. November 2016 werden Forschungen zur neueren Geschichte Vorarlbergs präsentiert. Der Tagungsort schließt an die Silbertaler Geschichtswerkstatt und den regionalen ...
mehr lesen »

Buchpräsentation mit Werner Bundschuh, Moderatorin Sofia Kohmat, Margarethe Ruff und Viktoriya Romanchuk.   - © Margarethe Ruff

Lebensgeschichten von ZwangsarbeiterInnen auf Ukrainisch in Lviv präsentiert

Das Buch von "Margarethe Ruff: Minderjährige Gefangene des Faschismus. Lebensgeschichten polnischer und ukrainischer Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Vorarlberg. Unter Mitarbeit von Werner ...
mehr lesen »

Rechtsextremismusbericht 2016 von den Grünen

Die "grünen" Nationalratsbgeordneten Albert Steinhauser, Harald Walser und Karl Öllinger präsentierten einen eigenen Rechtsextremismusbericht.
mehr lesen »

Das Widerstands-/ Deserteursdenkmal in Bregenz

2011 gefordert - am 14. November 2015 realisiert: Das Widerstands-/Deserteursdenkmal in Bregenz erinnert in Form einer "Faltblattanzeige" mit 100 Namen an die NS-Verfolgung in Vorarlberg.
mehr lesen »

Nazi-Schmierereien in Hohenems und Altach vermutlich aufgeklärt - Hintergrundinformationen von "Stopp die Rechten!"

Ein 17-jähriger Hohenemser dürfte für die Schändungen des jüdischen Friedhofs in Hohenems und des islamischen in Altach sowie die Nazi-Schmierereien an diversen Gebäuden und Stolpersteinen in ...
mehr lesen »

Karl Hilbe (geb. 1945 in Dornbirn) - auf Vatersuche

Natalia Kleist: Kinder des Krieges

Reportage: Suche nach Vater von Karl Hilbe (geb. 1945 in Dornbirn)
mehr lesen »

Beschmierte Stolpersteine vor dem Elkan-Haus und dem Jüdischen Museum. Auch der abseits gelegene Stolperstein für Markus Silberstein wurde beschmiert. (Foto: Werner Bundschuh, 5.10.2015)

Erneute Hakenkreuz-Schmierereien in Hohenems: Friedhöfe geschändet

Vergangenes Wochenende (17./18.10. 2015) haben unbekannte Täter auf dem jüdischen Friedhof in Hohenems und dem islamischen Friedhof in Altach rechtsextreme Symbole und ausländerfeindliche Parolen ...
mehr lesen »

Teatro caprile: Auf der Flucht: Gargellen – Sarotla – Schweiz

Das interaktive Theater mit geführter Tageswanderung wird zum vierten Mal durchgeführt! Termine: 15.,16. und 17. Juli, 26.,27. und 28. August 2016. Treffpunkt: 9 Uhr, Kirche Gargellen
mehr lesen »

Ausstellung: Das Klostertal im Zeitalter der Extreme 1914 bis 1945

Klostertal Museum, Wald am Arlberg. Die Ausstellung ist bis 31.10.2015 geöffnet!
mehr lesen »

Alles was RECHT ist - Carl Lampert Woche 2015

Einladung zu Veranstaltungen - Carla del Ponte – Chefanklägerin des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag - An der Seite der Opfer – Auf der Suche nach Gerechtigkeit; Montag, 9. November, 19.30 Uhr, ...
mehr lesen »

Theresienstadt ist der Ort, wo alle Freud ein Ende hat

Lesung am 30. Juni 2015 von Helga Pollak-Kinsky im Rahmen der Reihe "Diskurs Direkt - die letzten Zeugen des Holocausts" in der Remise in Bludenz.
mehr lesen »

Ausstellung "Die Gerechten - Courage ist eine Frage der Entscheidung"

Eröffnung: Donnerstag, 15. September 2016, um 19.00 Uhr; Die Ausstellung der "Freunde von Yad Vashem" ist vom 15. September bis 11. Dezember 2016 im Palais Liechtenstein in Feldkirch zu sehen.
mehr lesen »

Gedenkfahrt nach Auschwitz im Juni 2015

Eine vorbildliche Aktion: Bgm. Eugen Hartmann (Gemeinde Innerbraz) und des Jugendtreffs der Villa K (Bludenz) organisierten anlässlich der Befreiung des KZ Auschwitz eine Gedenkfahrt (4.-7. Juni 2015)
mehr lesen »

Dr. Markus Barnay (ORF) im Gespräch mit Prof. Dr. Walter Manoschek

In den Fußstapfen von Simon Wiesental: Walter Manoschek

Filmabend in der Remise in Bludenz: "„Dann bin ich ja ein Mörder“
mehr lesen »

Ausstellung "Darüber sprechen" im Egg Museum

Die Wanderausstellung ist bis 30. April im Egg Museum zu sehen. Dazu gibt es diverse Rahmenveranstaltungen! Bitte Folder beachten! Führungen für Schulklassen gratis!
mehr lesen »

Pichlers Gesamtdarstellung der NS-Herrschaft in Vorarlberg

2. Auflage - Meinrad Pichler: Nationalsozialismus in Vorarlberg. Opfer - Täter - Gegner

3. Band der Reihe "Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern", StudienVerlag 2012, hg. von Horst Schreiber im Auftrag von _erinnern.at_.
mehr lesen »

Das Siegerprojekt von Nataša Siencnik

Präsentation des Siegerprojekts "Widerstandsmahnmal" in Bregenz

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 5. Mai wurde im Landhaus das prämierte Projekt von Nataša Siencnik vorgestellt. Rede von Maria Fritsche.
mehr lesen »

Gedenkfahrt nach Auschwitz: 4. bis 7. Juni 2015

Eugen Hartmann, der Bürgermeister von Innerbraz, organisiert vom 4. bis 7. Juni 2015 eine Gedenkfahrt nach Auschwitz. Anmeldungen noch möglich!
mehr lesen »

Bericht vol.at zur Befreiung von Auschwitz

70 Jahre Befreiung des KZ Auschwitz

Dokumentation zum KZ Auschwitz auf vol.at.
mehr lesen »

Ausstellung "Darüber sprechen" am BG Bludenz

Die Wanderausstellung "Darüber sprechen" ist vom 11. bis 22. Mai 2015 am BG Bludenz. Sie wurde am 11. Mai um 10.30 Uhr in Anwesenheit von Prof. Agnes Heller eröffnet.
mehr lesen »

Ausstellung "Darüber sprechen" im Landhaus

Die Wanderausstellung ist anlässlich der Gedenkveranstaltung zum 5. Mai vom 4.-8.Mai 2015 im Landhaus in Bregenz zu sehen. Am 6. Mai findet um 17 Uhr eine Führung statt!
mehr lesen »

Meinrad Pichler erhielt Wissenschaftspreis des Landes Vorarlberg 2014

Am 10.11.2014 erhielt der Mitbegründer der Johann-August-Malin-Gesellschaft (1982) und im Auftrag von erinnern.at Autor von "Nationalsozialismus in Vorarlberg. Opfer - Täter - Gegner" den ...
mehr lesen »

Agnes Heller, Eröffnungsansprache

Rede von Agnes Heller: Eine Welt, die Helden brauchte

Rede zur Enthüllung des Widerstandsmahnmals in Bregenz (14.11.2015)
mehr lesen »

Ausstellung "Opfer der NS-Militärjustiz" in Dornbirn

Ausstellung in Dornbirn: "Was damals Recht war - Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht"

Am 29. September 2011 wird in Dornbirn die Ausstellung "Was damals Rechts war..." eröffnet. Eröffnungsredner ist Harald Welzer, dessen neues Buch "Soldaten" einen neuen Zugang zur ...
mehr lesen »

Klaus Amann: Flucht vor den Fahnen. Krieg und Desertion in der österreichischen Literatur

Anlässlich der Übergabe des Widerstands-/Deserteursdenkmals hielt der bekannte Literaturwissenschaftler in Feldkirch einen Vortrag.
mehr lesen »

Am 20. Oktober 2013: Übergabe des Erinnerungszeichen von Hubert Lampert in Fontanella

Erinnerungszeichen Fontanella-Faschina für Kriegsgefangene und ZwangsarbeiterInnen

Am Sonntag, 20. Oktober 2013, 9.45 Uhr, Pfarrkirche Fontanella Festakt zur feierlichen Übergabe des Erinnerungszeichens im Anschluss an den Gottesdienst (9 Uhr). Schwerpunktwoche mit verschiedenen ...
mehr lesen »

DIE GRÜNEN Vorarlberg: Gewalt und Antisemitismus inakzeptabel

"Grüne" bringen Anfrage zur "Free Gaza"-Demonstration in Bregenz am 20. Juli 2014 ein.
mehr lesen »

Gedenken an Hilda (Hilde) Monte-Olday (1914-1945)

Ellen Babendreyer: Gedenken an Hilda (Hilde) Monte-Olday (1914-1945)

Geboren am Vorabend des Ersten Weltkriegs erlebte Hilda Monte den Untergang der Weimarer Republik und die Machtübernahme der Nationalsozialisten. Sie ging fortan in den Untergrund, organisierte ...
mehr lesen »

Link und Lerke - ein Roman mit historischem Bezug zu Hohenems

Bernd Schuchter: „Link und Lerke“

Ein Roman, der in Hohenems angesiedelt ist und mit ihrer jahrhundertealten jüdischen Tradition spielt.
mehr lesen »

Johannes Spies: Rezension „Nationalsozialismus in Vorarlberg. Opfer – Täter – Gegner“

Meinrad Pichlers "Jugendsachbuchband" erzählt die Geschichte der nationalsozialistischen Herrschaft in Vorarlberg zum ersten Mal zusammenfassend. Eine Rezension von Johannes Spies.
mehr lesen »

Edith Meyer wurde im Jahr 1942 nach Auschwitz deportiert

Alfons Dür: Unerhörter Mut. Eine Liebe in der Zeit des Rassenwahns.

Eine unglaubliche Liebesgeschichte, die von Riga nach Feldkirch/Hohenems und Ausschwitz führt - und für Heinrich Heinen und seine jüdische Geliebte Edith Meyer tödlich endet. Präsentation im ...
mehr lesen »

Neue Arbeiten zur NS-Täterforschung in Vorarlberg

Maximilian Bösch hat eine Arbeit zum Gendarmen Alfred Lusser verfasst. Er wurde als einziger Vorarlberger wegen Verbrechen im Osten verurteilt. Wolfgang Weber hat eine NS-Mediziner-Karriere anhand ...
mehr lesen »

Paul-Grüninger-Brücke zwischen Hohenems und Diepoldsau

Paul-Grüninger-Brücke

Am 6. Mai 2012 erfolgte die Benennung der Brücke zwischen Hohenems und Diepoldsau nach dem St. Galler Polizeikommandanten Paul Grüninger, der an dieser Grenze 1938/39 vielen hunderten Menschen das ...
mehr lesen »

NS-Gedenkweg in Bregenz

„Widerstand und Verfolgung in Bregenz 1938-1945“ – 6 Broschüren im Schuber .

Der Gedenkweg geht auf den Bodenseekirchtag 2002 zurück. Der Gedenkweg in Bregenz erinnert an Bregenzer Betroffene: Karoline Redler, Ernst Volkmann, Maria Stromberger, Samuel Spindler.
mehr lesen »

13. Zentrales Seminar: Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter – Sklaven der Volksgemeinschaft

Das 13. Zentrale Seminar hat vom 13. - 15. November 2014 im neuen "vorarlberg museum" in Bregenz stattgefunden.
mehr lesen »

Felix Jaffé (1924 - 2012)

Ein wichtiger Wegbegleiter von _erinnern.at_ ist nicht mehr. Auf seine Initiative finden die Treffen mit den ehemaligen ÖsterreicherInnen in Jerusalem im Rahmen der Israel-Seminare statt.
mehr lesen »

Titelbild "...ein Mensch ist ein Mensch"

"ein Mensch ist ein Mensch" Rassismus, Antisemitismus und sonst noch was...

Ein Lernheft für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Schulstufe
mehr lesen »

Ausstellung ab November 2011 wieder in österreichischen Schulen zu sehen

Ausstellung: "No Child's play - Kein Kinderspiel"

Ab November wird die Ausstellung, die von den "Österreichischen Freunden von Yad Vashem" zur Verfügung gestellt wird, in Zusammenarbeit mit _erinnern.at_ wieder in österreichischen Schulen gezeigt. ...
mehr lesen »

Helga Emperger an Schulen in Feldkirch und Andelsbuch

"Wilde Minze" - Helga Emperger an Vorarlberger Schulen

Im Mai 2012 war die "Zeitzeugin" Helga Emperger im "Theater am Saumarkt". Außerdem hatten SchülerInnen (BG Schillerstraße/ HAK Feldkirch/NMS Alberschwende) Gelegenheit, mit ihr zu sprechen...
mehr lesen »

Hayri Can hat in Istanbul seine Gedenkdienst-Stelle angetreten

Hayri Can, Vorarlberger mit türkischen Wurzeln, tritt als erster Österreicher seinen Gedenkdienst in Istanbul an

Hayri Can leistet seinen Gedenkdienst an der neuen Gedenkdienst-Stelle im Seit Balat Or-Ahayim Hospital in Istanbul ab.
mehr lesen »

Das neue Landesmuseum wird 2013 eröffnet

Provenienzforschung im vorarlberg museum

Auch im vorarlberg museum befinden sich Objekte mit zweifelhafter NS-Herkunft, deren Rückgabe empfohlen wird.
mehr lesen »

Wer kennt diese Soldaten?

Ungewöhliches Fotoalbum von der Ostfront mit Bregenz-Bezug in New York aufgetaucht

Auf der Rückseite eines Fotos steht: "Bregenz, 1.1.1942", darunter zehn kaum leserliche Namen. Die Suche nach dem Fotografen konnte rasch geklärt werden: Der Fotograf der Bilder oder zumindest eines ...
mehr lesen »

5. Mai Plakat

Der 5. Mai - der unbekannte nationale Gedenktag

Am 11. November 1997 beschloss der österreichische Nationalrat einstimmig, den 5. Mai, den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen, fortan jährlich als nationalen "Gedenktag gegen ...
mehr lesen »

Grundlegende Studie zum Thema  "Euthanasie" in Vorarlberg (1990)

Gräberfeld mit NS- Euthanasieopfern in Hall entdeckt

Gernot Kiermayr(-Egger) vermutet, dass unter den ca. 220 Toten auch Patienten aus der "Landesheil- und Pflegeanstalt" Valduna in Rankweil sein könnten, die 1942 und 1943 nach Hall verlegt wurden.
mehr lesen »

Johann-August-Malin-Gesellschaft und die "Grünen" fordern "Deserteurdenkmal" anlässlich des "Tags des Denkmals"

Eine Forderung anlässlich des "Tags des Denkmals 2011" und der Ausstellung "Was damals Recht war..." in Dornbirn.
mehr lesen »

Mit 15 Jahren von Maya Rinderer geschrieben

Maya Rinderer: Mit 15 Jahren Holocaust-Roman verfasst

Maya erzählt in ihrem Roman "Esther", wie ein junges Mädchen den Holocaust überlebt. Das Buch ist ihrem ungarisch-jüdischen Großvater, der heute in Tel Aviv lebt, gewidmet.
mehr lesen »

AEJM

Hanno Loewy Präsident des Verbands der europäischen Jüdischen Museen

Der Direktor des Jüdischen Museums Hohenems (JMH), Hanno Loewy, ist am 22. November 2011 zum neuen Präsidenten der „Association of European Jewish Museums“ (Verband der europäischen Jüdischen Museen; ...
mehr lesen »

Die Last der Erinnerung. Nationalsozialismus im Familiengedächtnis.

Vortrag von Margit Reiter im Rahmen der "Carl-Lampert-Akademie" 2009.
mehr lesen »

Die Last der Erinnerung. Vortrag von Margit Reiter in Hittisau (14.11.2009)

Margit Reiters Vortrag bei dem Carl-Lampert-Symposium in Hittisau (14.11.2009) hatte die Auswirkungen des Nationalsozialismus auf die zweite, dritte und vierte Generation zum Thema.
Download ↓ (download Die Last der Erinnerung. Vortrag von Margit Reiter in Hittisau (14.11.2009), 48.0 kB)

HIER Titelbild

HIER - Gedächtnisorte in Vorarlberg 38 - 45

Ausstellung mit Fotografien von Sarah Schlatter und Hörstationen von Markus Barnay. Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems und des bmukk-Projektes erinnern.at
mehr lesen »

Meinrad Pichler (2008): NS-Herrschaft in Vorarlberg 1938 - 1945

Gerafft und konzentriert: das Wesentliche zum Wirken und zu den Folgen der nationalsozialistischen Herrschaft in Vorarlberg.
Download ↓ (download Meinrad Pichler (2008): NS-Herrschaft in Vorarlberg 1938 - 1945, 35.0 kB)

Werner Bundschuh (2008) : Das "Kartell des Schweigens" bekommt Risse

Wie ließ man nach 1945 in Vorarlberg die NS-Vergangenheit vergehen? Ein Überblick über die rasche - und für fast alle prominenten Nazis relativ schmerzlose - Entnazifizierung nach dem Krieg und über ...
Download ↓ (download Werner Bundschuh (2008) : Das "Kartell des Schweigens" bekommt Risse, 54.0 kB)

Verteidigungsminister Darabos streicht SS-Verbrecher Vallaster aus dem "Totenbuch"

Verteidigungsminister Darabos streicht SS-Kriegsverbrecher Josef Vallaster aus Totenbuch

Darabos will die Krypta und den Weiheraum am Wiener Burgtor zu einer Stätte des "würdigen Totengedenkes" machen. Er streicht SS-Mörder Vallaster aus den Totenbüchern. Die "Grünen" fordern die ...
mehr lesen »

Werner Dreier: Max Riccabona im KZ Dachau – Worüber er nicht schreiben konnte

Zuerst erschienen in: Johann Holzner / Barbara Hoiß (Hg.): Max Riccabona. Bohemien – Schriftsteller – Zeitzeuge. Innsbruck-Wien-Bozen: StudienVerlag 2006 (= Edition Brenner-Forum, Bd. 4), S. 41-50.
Download ↓ (download Werner Dreier: Max Riccabona im KZ Dachau – Worüber er nicht schreiben konnte, 70.5 kB)

Erinnerungsplatz

Disparate Erinnerungswelten im Dorf - Silbertal hat einen Erinnerungsplatz

Seit drei Jahren widmet sich die Geschichtswerkstatt Silbertal - in Kooperation mit dem Heimatschutzverein Montafon - der eigenen Dorfgeschichte im Nationalsozialismus. Ausgangspunkt der Diskussion ...
mehr lesen »

Josef Vallaster

Josef Vallaster aus dem Silbertal - Massenmörder in Hartheim und Sobibor und der neue Erinnerungsplatz

Beiträge zu jenem Mann aus dem Silbertal, der zum Kern der NS-Mörder gehörte: zuerst tötete er in Schloss Hartheim im Rahmen des NS-Krankenmord-Pogramms, dann mordete er im Rahmen der "Aktion ...
mehr lesen »

Nur nicht anecken!

KOMMENTAR von Harald Walser in den "Vorarlberger Nachrichten", 15. Oktober 2007, S. A5
mehr lesen »

Schreibend schaden

Leserbrief von Bruno Winkler in "Vorarlberger Nachrichten", 31. Oktober 2007, S. C8
mehr lesen »

Guernica Ruinen (Bundesarchiv, Bild# 183-H25224)

70 Jahre Spanischer Bürgerkrieg

Vor siebzig Jahren endete der Spanische Bürgerkrieg nach beinahe drei Jahren. Einige ausgewählte Materialien und Informationen finden sich hier.
mehr lesen »

Unmut über den "Mut zur Heimat"-Wahlkampf der FPÖ

Leo Haffner, Franz Valandro, Kurt Bracharz und Peter Füßl nehmen in der "Kultur"/Oktober 2009 zum "Mut zur Heimat"-Wahlkampf der FPÖ Stellung.
mehr lesen »

Das Konzept "Regionale Quellen"

Einführung in das Konzept "Regionale Quellen" (Werner Dreier)
Download ↓ (download Das Konzept "Regionale Quellen", 88.2 kB)

Werner Bundschuh (2007) : Noch fehlen Deserteurdenkmäler

Denkmäler sind Monumente sowohl der Erinnerung als auch der Verdrängung. Ein Beitrag zur Diskussion über den Umgang mit der Kriegs- und NS-Vergangenheit - anhand des Falles Vallaster in Silbertal.
Download ↓ (download Werner Bundschuh (2007) : Noch fehlen Deserteurdenkmäler, 39.0 kB)

Konzept des reflektierten Geschichtsbewusstseins

Reinhard Krammer von der Universität Salzburg stellte das Konzept des "reflektierten Geschichtsbewusstseins" vor. (Referat R. Krammer, Historikertag 2002)
Download ↓ (download Konzept des reflektierten Geschichtsbewusstseins, 49.0 kB)

"Mut zur Heimat" - ein Appell mit ungustiösem Beigeschmack

Artikel von Leo Haffner, Franz Valandro und Peter Füßl in der "Kultur"/Oktober 2009
Download ↓ (download "Mut zur Heimat" - ein Appell mit ungustiösem Beigeschmack, 1.0 MB)

Kurt Bracharz "Wahlkampftaktik Political Incorrectness"

In seinem Artikel in der "Kultur" (Oktober 2009) vergleicht Bracharz die Strategie von FPÖ-Obmann Egger mit jener der Möllemann-Kampagne in Deutschland (2002).
Download ↓ (download Kurt Bracharz "Wahlkampftaktik Political Incorrectness", 794.3 kB)

Franz Valandro (2002/2007): Rechtsextremismus in Vorarlberg nach 1945

Der "weiche" Rechtsextremismus, in Vorarlberg wie im übrigen Österreich nach 1945 ein Teil des politischen Maistream, schafft die Basis für den "harten Rechtsextremismus" der NDP oder der Skinheads. ...
Download ↓ (download Franz Valandro (2002/2007): Rechtsextremismus in Vorarlberg nach 1945, 25.3 kB)

Mit antisemitischen Wahlkampftönen erzielte die FPÖ in Vorarlberg einen Wahlerfolg

FPÖ-Landesrat Dieter Egger attackierte im Vorarlberger Landtags-Wahlkampf Hanno Loewy, den Direktor des Jüdischen Museums Hohenems, und verwendet dabei antisemitische Grundmuster. 25,3 Prozent gaben ...
mehr lesen »

Zum Wahlerfolg der FPÖ bei den Landtagswahlen 2009 in Vorarlberg. Artikel in: Die Gemeinde. Organ der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (September 2009)

Das Organ der Israelitischen Kultusgemeinde Wien nimmt in mehreren Artikeln Stellung zum Wahlerfolg der FPÖ in Vorarlberg: Mit Antisemitismus zum Wahlerfolg/Der Exiljude/Antisemitismus - ein ...
Download ↓ (download  Zum Wahlerfolg der FPÖ bei den Landtagswahlen 2009 in Vorarlberg. Artikel in: Die Gemeinde. Organ der Israelitischen Kultusgemeinde Wien  (September 2009), 5.1 MB)

Theater Kosmos Diskurs

Antisemitismus im Vorarlberger Wahlkampf – war’s das?

Öffentliche Diskussion im Theater KOSMOS mit Hanno Loewy und Werner Dreier
mehr lesen »

Projektbericht

Das Projekt "Brücken schlagen - ehemalige Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen aus der Ukraine zwischen Rückkehr und neuer Heimat."

In den Jahren 2006 – 2008 haben Margarethe Ruff und Werner Bundschuh im Rahmen des Österreichischen Zukunftsfonds dieses Projekt durchgeführt.
mehr lesen »

Flucht aus der Ukraine nach Vorarlberg: Antonia Simcic und Otto Prieb

Die Beiden sind wichtige ukrainische Zeitzeugen: Antonia Simcic floh mit ihrer Familie vor den vorrückenden sowjetischen Soldaten nach Dornbirn, Otto Priebs Familie fiel den "stalinistischen ...
Download ↓ (download Flucht aus der Ukraine nach Vorarlberg: Antonia Simcic und Otto Prieb, 1.9 MB)

Ehemalige Zwangsarbeiter auf den Baustellen der Illwerke

Dokumentation von Lebensgeschichten von ehemaligen Illwerke-Baustellen-Arbeitern aus Rowenki (Ukraine)
Download ↓ (download Ehemalige Zwangsarbeiter auf den Baustellen der Illwerke  , 1.3 MB)

Gespräche mit ehemaligen Zwangsarbeiterinnen in Rowenki: Unterschiedliche Erinnerungen

Die Interviews in Rowenki zeigen die unterschiedlichen Erinnerungen an den Zwangsaufenthalt in Vorarlberg.
Download ↓ (download Gespräche mit ehemaligen Zwangsarbeiterinnen in Rowenki: Unterschiedliche Erinnerungen , 791.0 kB)

Das Projekt von Prof. Alexandr Sidorenko in Poltawa

Prof. Alexander führte mit Studentinnen ein Oral history - Projekt mit ehemaligen Zwangsarbeitern/innen, die in Vorarlberg waren, durch und veröffentlichte die Ergebnisse
Download ↓ (download Das Projekt von Prof. Alexandr Sidorenko in Poltawa, 1.1 MB)

Die Schwierigkeit, eine Delegation mit Zwangsarbeitern/-innen nach Vorarlberg einzuladen

Eine heftige öffentliche Debatte gab es um die Einladung einer Delegation aus Rowenki nach Dornbirn: Der Bürgermeister von Rowenki und die ehemaligen Zwangsarbeiter wurden zunächst ein-, dann wieder ...
Download ↓ (download Die Schwierigkeit, eine Delegation mit Zwangsarbeitern/-innen nach Vorarlberg einzuladen, 2.1 MB)

Arbeit unter Zwang: Die „Rüsch“- Werke in Dornbirn

Die ehemaligen Rüsch-Werke in Dornbirn waren während des 2. Weltkriegs ein Rüstungsbetrieb, in dem Zwangsarbeit geleistet wurde.
Download ↓ (download Arbeit unter Zwang: Die „Rüsch“- Werke in Dornbirn, 127.7 kB)

Fest der "Anerkennung und des Dankes" in Rowenki

Am 8.12.2008 fand in Rowenki (Ostukraine) ein Empfang für 52 ehemalige Zwangsarbeiter/-innen statt, die in Österreich waren.
Download ↓ (download Fest der "Anerkennung und des Dankes" in Rowenki, 350.3 kB)

Eröffnungsrede beim Carl-Lampert-Symposium 2009 in Hittisau von Kurt Bereuter

Kurt Bereuter (Kulturforum Brenzerwald) stellte außerdem das Projekt "Euthanasie-Gedenktafel" in Alberschwende vor.
Download ↓ (download Eröffnungsrede beim Carl-Lampert-Symposium 2009 in Hittisau von Kurt Bereuter , 26.4 kB)

Terminplan Ausstellung "Die Kinder von Izieu"

Die Ausstellung "Kinder von Izieu" wird ab 28. Jänner 2010 an verschiedenen Berufschulen in Österreich gezeigt.
Download ↓ (download Terminplan Ausstellung "Die Kinder von Izieu", 106.8 kB)

Abschiedsbrief von Samuel Spindler

Abschiedsbrief von Samuel SPINDLER an seine Tochter Emilie
Download ↓ (download Abschiedsbrief von Samuel Spindler, 60.7 kB)

Radio Mikwe - Ganz rein (Ausstellung)

Vom 07.03.2010 — 03.10.2010 zeigt das Jüdische Museum Hohenems die Ausstellung "Ganz rein". Jüdische Ritualbäder – Das Mikwen Projekt. Aus diesem Anlass wurde der Internetsender "Radio Mikwe" als ...
mehr lesen »

Korczak am SBBZ Rankweil

Veranstaltungen über Janusz Korczak anlässlich 35 Jahre SBBZ Rankweil
Download ↓ (download Korczak am SBBZ Rankweil, 236.9 kB)

Programm Spielboden

Veranstaltungsreihe Die Last des Schweigens
Download ↓ (download 
Programm Spielboden, 590.8 kB)

Grabher Michael. Irmfried Eberl. "Euthanasie"-Arzt und Kommandant von

Treblinka. Frankfurt/Main: Peter Lang Verlag, 2006, 127 Seiten, zahlr. Abbild., ISBN 3-631-54855-9, € 30,30.
Download ↓ (download Grabher Michael. Irmfried Eberl. "Euthanasie"-Arzt und Kommandant von , 214.4 kB)

NS-Opfer: Tod vor Antragserledigung

Das novellierte NS-Opferfürsorgegesetz wird weiter nur schleppend vollzogen. Ein Beispiel dafür ist der Opfer-Antrag des Deserteurs August Weiß aus Dornbirn. Bevor er amtlich erledigt wurde, verstarb ...
mehr lesen »

Geheimsache Warschauer Ghettofilm.

Gedenken Novemberpogrom 2010: „A Film Unfinished“. Shtikat Haarchion - Geheimsache Ghettofilm. Ein Dokumentarfilm von Yael Hersonski

Ghettobewohner wurden 1942 unmittelbar vor den ersten Deportationen nach Treblinka in kaum zu übertreffender Perfidie im Warschauer Ghetto vor die Kameras von Sonderberichterstattern der deutschen ...
mehr lesen »

Bregenzer Festspiele 2010: Szenische Uraufführung der Oper "Die Passagierin"

Die Oper von Mieczyslaw Weinberg (1968) fußt auf einer Novelle der polnischen Schriftstellerin Zofia Posmysz, die als Achtzehnjährige nach Auschwitz deportiert wurde. In ihrer Novelle begegnet eine ...
mehr lesen »

"Monddunkles Schweigen" – die vierzehnjährige Maya Rinderer setzt sich mit dem Holocaust auseinander

Maya Rinderer (Schülerin des BG Dornbirn) behandelt in ihren Texten auch schwierige Themen unserer Vergangenheit.
mehr lesen »

Ausstellung im Jüdischen Museum in Hohenems

"Ein gewisses jüdisches Etwas" - Ausstellung im Jüdischen Museum in Hohenems (Oktober 2010 – März 2011)

Diese Ausstellung ist ungewöhnlich: Sie basiert auf den Zusendungen der Besucher(innen). Das Jüdische Museum lädt dazu ein, einen Gegenstand, einen Text, eine Erfahrung usw., mit dem "etwas ...
mehr lesen »

Gedenktafel an das KZ-Außenlager von Dachau

Radolfszell in der NS-Zeit

Offenes Webportal der Initiative für Offenes Gedenken in Radolfzell. Thema ist der Komplex Radolfzell zur Zeit des Nationalsozialismus. Das Portal ist aber für den gesamten Bodenseeraum nützlich.
mehr lesen »

Michael Köhlmeier und Monika Helfer: Rosie und der Urgroßvater

Ein neues Kinderbuch über die Juden von Hohenems, erschienen 2010 beim Hanser Verlag.
mehr lesen »

Arnulf Häfele: Zwei Leben. Ein Theodor

Dr. Theodor Veiter (gest. 1994) gehörte zu jenen österreichischen Christlichsozialen, die schon während des austrofaschistischen "Ständestaates" auf die deutsche, d.h. die nationalsozialistische, ...
mehr lesen »

Erste österreichische Plattform für KriegsenkelInnen: www.kriegsenkel.at

Die neue Plattform beschäftigt sich mit den transgenerationalen seelische Folgen des Nationalsozialismus und des 2. Weltkrieges in Österreich.
mehr lesen »

DVD/Website von _erinnern.at_ Neue Heimat Israel

"Neue Heimat Israel" - DVD/Webseite

Ab 1938 fanden österreichische Juden und Jüdinnen Zuflucht in Palästina (Israel) und konnten so ihr Leben retten. Eine neue DVD/Webseite von _erinnern.at_ hält exemplarische Lebensgeschichten fest.
mehr lesen »

Die Möglichkeit für Jugendliche, einen eigenen Filmclub zu gründen

One world filmclubs

Jugendliche (14-19) in ganz Österreich können einen eigenen Filmclub gründen und ihren FreundInnen und MitschülerInnen Filme zu den Themen Menschenrechte, Gerechtigkeit, Rassismus u.v.m. ...
mehr lesen »

Amery

Download ↓ (download Amery, 776.4 kB)

Datenbank: Hohenems Genealogie

In der genealogischen Datenbank sind mehr als als 10.000 Juden in Vorarlberg und Tirol, von 1617 bis ins 20. Jahrhundert, verzeichnet.
mehr lesen »

Ausgangskarikatur

Warum ist die Karikatur auf der HC Strache - Facebookseite antisemitisch?

FPÖ-Obmann HC Strache hat auf seine Facebook-Seite eine Karikatur gestellt, die offensichtlich antisemitisch ist. Aber woran ist eine antisemitische Karikatur erkennbar?
mehr lesen »

Bregenzer Festspiele: Uraufführung der Oper "Der Kaufmann von Venedig" von Andrej Tchaikowsky

Termin: Donnerstag, 18. Juli 2013. Anlässlich dieser Uraufführung luden das Jüdische Museum Hohenems und die Bregenzer Festspiele am 25. Juni zu einem Abend über die Figur Shylock und ihre ...
mehr lesen »

Öffentliche Veranstaltung: Eröffnungsvortrag und Podium zu "Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter - Sklaven der Volksgemeinschaft"

Donnerstag, 13.11.; 14.00-18.30 Uhr im vorarlberg museum , Bregenz. Eröffnungsveranstaltung zum 13. Zentralen Seminar von erinnern.at
mehr lesen »

Wettbewerb: Widerstandsmahnmal/Deserteurdenkmal

Im Sommer 2015 wird in Bregenz das "Widerstandsmahnmal"/("Deserteurdenkmal") errichtet. Die Wettbewerbsausschreibung ist nunmehr erfolgt. Einreichung bis 15. Jänner 2015
mehr lesen »

Ágnes Heller (Bildnachweis: Ágnes Heller)

Reihe DiskursDirekt des Vereins allerArt im Mai/Juni 2015: Die letzten Zeugen. Nationalsozialismus, Holocaust und die Erinnerung heute

11. Mai 2015, 19.30 Uhr, Remise Bludenz Ágnes Heller; 17. Juni 2015, 19.30 Uhr Remise, Bludenz, Filmpräsentation „Dann bin ich ja ein Mörder“ mit Walter Manoschek und 30. Juni 2015, 19.30 Uhr, ...
mehr lesen »

Vor der Abreise zum Israel-Seminar

Anmeldung für den Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten"

Bis 26. Juni 2015 ist die Anmeldung für den Lehrgang "Pädagogik an Gedächtnisorten" möglich, der von der Pädagogischen Hochschule OÖ in Kooperation mit _erinnern.at_ veranstaltet wird und im ...
mehr lesen »

Internationaler Bodensee-Friedensweg in Romanshorn (CH) am 28.3.2016

Internationaler Bodensee-Friedensweg

Ort: Romanshorn (CH), 28.3.2016, 10.30 – 15.30 Uhr
mehr lesen »

Agnes Heller

Enthüllung des Widerstands-/Deserteursdenkmal in Bregenz

Das Widerstands-/Deserteursdenkmal wurde am Samstag, 14.11.2015 um 10.30 Uhr enthüllt. Hauptrednerin: Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Ágnes Heller: „ Eine Welt, die Helden brauchte“
mehr lesen »

Meinrad Pichler im vorarlberg museum

Meinrad Pichler: Der nationalsozialistische Verfolgungsapparat. Am Beispiel der Geheimen Staatspolizei Bregenz und der Staatsanwaltschaft Feldkirch.

Vortrag im vorarlberg museum am 17.11.2016. Bericht vol.at, 29.11.2016: "Nazi-Verfolgung, die Gestapo und ‘Persilscheine’ in Vorarlberg"
mehr lesen »

Der Schweizer Diplomat Carl Lutz (1895 - 1975) rettete während des 2. Weltkriegs Tausenden Juden das Leben.

Ausstellung im Egg Museum: Carl Lutz und das legendäre Glashaus

Die Ausstellung ist vom 23. April 2017 bis zum 21. Mai 2017 geöffnet.
mehr lesen »

Wechsel im Netzwerk: Johannes Spies neuer Betreuer

Johannes Spies folgt Werner Bundschuh nach.
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH