Lebensgeschichten von ZwangsarbeiterInnen auf Ukrainisch in Lviv präsentiert

Das Buch von "Margarethe Ruff: Minderjährige Gefangene des Faschismus. Lebensgeschichten polnischer und ukrainischer Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Vorarlberg. Unter Mitarbeit von Werner Bundschuh" ist auf Ukrainisch erschienen und wurde auf der Buchmesse in Lviv (einst Lemberg) präsentiert.

Der ukrainische Verlag UNIVERSUM hat das im Jahr 2014 erschienene Buch in ukrainischer Sprache publiziert und auf der Lviver Buchmesseder präsentiert.

Als Grund für die Publikation nannte der Verleger und Univ.-Dozent Oleg Romanchuk das Wissensdefizit über die Verschleppung von Millionen Menschen aus der Ukraine bei der jungen Generation und fügte hinzu: „Durch die gute Lesbarkeit der Einzelschicksale wird der Zugang zu diesem Geschichtskapitel auch einem breiten Publikum möglich“. Heute befindet sich die Ukraine erneut im Kriegszustand. Deshalb stand bei den Präsentationen eine Frage im Vordergrund: „Wie können wir die Fehler der Vergangenheit vermeiden?“
Bezug der ukrainischen Version über Margarethe Ruff, Tel. 0664/73440740, Mail: Margarethe.Ruff@aon.at. Preis von 3 Euro plus Versandkoste.


Bericht von Margarethe Ruff: - link

TV-Sendung in Lviv: https://m.youtube.com/watch?v=9dk-p8cE0kM

Deutsche Ausgabe: Margarethe Ruff: Minderjährige Gefangene des Faschismus. Lebensgeschichten polnischer und ukrainischer Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter in Vorarlberg. Unter Mitarbeit von Werner Bundschuh. StudienVerlag 2014. - link

Zur Zwangsarbeit in Vorarlberg: - link

abgelegt unter:
Buchpräsentation mit Werner Bundschuh, Moderatorin Sofia Kohmat, Margarethe Ruff und Viktoriya Romanchuk.   - © Margarethe Ruff
Buchpräsentation mit Werner Bundschuh, Moderatorin Sofia Kohmat, Margarethe Ruff und Viktoriya Romanchuk. - © Margarethe Ruff
Kombinat Media Gestalteer GmbH