"Tel Aviv Stories"

14.11.2006  |  19:30  -  23:00   |  

Michael Guggenheimer und Bettina Spoerri: Texte
Bruno Spoerri: Musik

In ihren Kurzgeschichten erzählen Bettina Spoerri und Michael Guggenheimer, wie deutsche Bücher in Tel Aviv Asyl finden, wie man Nachbarn am Schabbat davon abhalten kann, mit dem Aufzug zu fahren, wie man zu einem Experten für jüdische Belange wird, über die Verwandtschaft von Sicherheitsdienst und Roulette, was der beste Falafel mit Literatur zu tun hat, wie sich ein Jude in einen Christen verwandeln will. Oder von „verkehrten Kaffees“, dem Reisefieber der Israelis und der Suche nach dem Himmelreich auf Erden.
Bettina Spoerri und Michael Guggenheimer lesen ihre neuen „Tel Aviv Stories“. Bruno Spoerri improvisiert zu den Texten musikalisch zwischen Jazz und freier Improvisation.

Michael Guggenheimer, geboren in Tel Aviv, wuchs dort und in Amsterdam auf und lebt heute als Publizist in Zürich. www.textkontor.ch
Bettina Spoerri, freie Autorin und promovierte Literaturwissenschaftlerin (Schwerpunkt jüdische/israelische Literatur und moderne Migration). 2004 wurden ihr Theaterstück „Bleichen, wenn nötig“ und ihr Dokfilm zur armenischen Diaspora in der Schweiz uraufgeführt. www.seismograf.ch
Bruno Spoerri gehört zu den herausragenden Jazzmusikern der Schweiz; er hat Filmmusiken komponiert und ist ein Wegbereiter der elektronischen Musik. www.computerjazz.ch

Eine Veranstaltung der Lesegesellschaft im Jüdischen Museum Hohenems

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Hohenems, Schweizer Str. 5, 6845 Hohenems
Kartenreservierung: Jüdisches Museum Hohenems, Fr. Gerlinde Fritz, Tel. 05576 73989, E-Mail: office@jm-hohenems.at
 

Kombinat Media Gestalteer GmbH